Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

34 Festnahmen nach Ausschreitungen in Mannheim

24.03.2013 | 14:12 Uhr
Funktionen

In Folge der Ausschreitungen im Anschluss an das badische Pokal-Derby zwischen Waldhof Mannheim und dem Karlsruher SC hat die Polizei insgesamt 34 Rowdys vorläufig festgenommen.

Mannheim (SID) - In Folge der Ausschreitungen im Anschluss an das badische Pokal-Derby zwischen dem Regionalligisten Waldhof Mannheim und dem Drittligisten Karlsruher SC (0:2) am Samstag hat die Polizei insgesamt 34 Rowdys vorläufig festgenommen. Mehrere Hundertschaften der Ordnungshüter waren am Rande des Viertelfinal-Spiels im BFV-Pokals im Einsatz. Die Polizisten setzten Tränengas und Schlagstöcke ein, um die rivalisierenden Anhänger zu trennen. Aus Karlsruhe waren rund 1500 Fans angereist.

Die Festgenommenen stehen unter dem Verdacht der Beleidigung, der Sachbeschädigung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Das teilte das Polizeipräsidium in Mannheim mit.

Weiteres Videomaterial soll in den nächsten Tagen ausgewertet werden. Während des Derbys war es im Stadion relativ ruhig geblieben. Als die Polizisten die KSC-Fans nach der Partie von der Arena zum Bahnhof geleiteten, brach der Straßenverkehr in der Innenstadt von Mannheim zeitweise zusammen.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Auch Hannovers Stindl soll ein Thema für den FC Schalke sein
Transfer
Lars Stindl, Mittelfeld-Spieler von Hannover 96, wird nach Medienberichten als mögliche Winter-Verstärkung für den FC Schalke ins Gespräch gebracht.
RWE-Sportvorstand Harttgen bleibt "konstruktiv unzufrieden"
RWE-Interview
Der RWE-Sportvorstand Uwe Harttgen spricht im Interview über eine aufregende Hinserie, personellen Diskussionen, Aufstiegskampf und Verstärkungen.
1860 überwintert nach 1:1 in Leipzig auf Platz 15
Fußball
Dank Torjäger Rubin Okotie überwintert der TSV 1860 München in der 2. Fußball-Bundesliga auf einem Nichtabstiegsplatz. Okotie rettete im letzten Spiel...
Verbeek erwartet von sich und den VfL-Profis vollen Einsatz
Verbeek
Mit klaren Vorstellungen tritt der Niederländer Gertjan Verbeek als Trainer beim VfL Bochum an. Neue Spieler soll er im Winter aber nicht bekommen.
Malik Fathis Weg von der Nationalelf in die Arbeitslosigkeit
Karrieren
Malik Fathi spielte für Deutschland unter Jogi Löw, jetzt ist er arbeitslos. Kriegt er bis Ende Janur keinen neuen Vertrag, endet seine Karriere.