Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Fußball

34 Festnahmen nach Ausschreitungen in Mannheim

24.03.2013 | 14:12 Uhr

In Folge der Ausschreitungen im Anschluss an das badische Pokal-Derby zwischen Waldhof Mannheim und dem Karlsruher SC hat die Polizei insgesamt 34 Rowdys vorläufig festgenommen.

Mannheim (SID) - In Folge der Ausschreitungen im Anschluss an das badische Pokal-Derby zwischen dem Regionalligisten Waldhof Mannheim und dem Drittligisten Karlsruher SC (0:2) am Samstag hat die Polizei insgesamt 34 Rowdys vorläufig festgenommen. Mehrere Hundertschaften der Ordnungshüter waren am Rande des Viertelfinal-Spiels im BFV-Pokals im Einsatz. Die Polizisten setzten Tränengas und Schlagstöcke ein, um die rivalisierenden Anhänger zu trennen. Aus Karlsruhe waren rund 1500 Fans angereist.

Die Festgenommenen stehen unter dem Verdacht der Beleidigung, der Sachbeschädigung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Das teilte das Polizeipräsidium in Mannheim mit.

Weiteres Videomaterial soll in den nächsten Tagen ausgewertet werden. Während des Derbys war es im Stadion relativ ruhig geblieben. Als die Polizisten die KSC-Fans nach der Partie von der Arena zum Bahnhof geleiteten, brach der Straßenverkehr in der Innenstadt von Mannheim zeitweise zusammen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Last-Minute-Schock für Bayern: 2:3 bei Manchester City
Fußball
Nach einem Last-Minute-Schock hat der FC Bayern München in Unterzahl die erste Niederlage dieser Champions-League-Saison kassiert. Der deutsche Meister musste sich bei Manchester City mit 2:3 (2:1) geschlagen geben und verlor erstmals nach 18 Pflichtspielen wieder eine Partie.
Nach Chelsea-Debakel bleiben auf Schalke Wut und Entsetzen
Kommentar
Nach der 0:5-Pleite gegen den FC Chelsea steht Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 in der Champions League vor dem Aus. So schlecht wie in dieser Saison haben sich die Königsblauen in der Königsklasse erst einmal präsentiert. Was bleibt, sind Wut und Entsetzen. Ein Kommentar.
Erstes Schalke-Debakel für Di Matteo - 0:5 gegen Chelsea
Spielbericht
Chelsea hat Schalke 04 eine empfindliche Niederlage zugefügt. Am Dienstagabend verloren die Knappen daheim mit 0:5. Dabei hätte das Debakel in der Champions League noch wesentlich höher ausfallen können für die Elf von Robert di Matteo. Es regnete Pfiffe von den Rängen.
Messi knackt Rauls Torrekord - Stromausfall in Lissabon
Champions League
Am fünften Spieltag der Gruppenphase der Champions League hat der FC Barcelona mit 4:0 bei Apoel Nikosia gewonnen. Paris Saint-Germain siegte derweil gegen Ajax Amsterdam, Schachtjor Donezk musste sich Bilbao 0:1 geschlagen geben. Die Dienstagsspiele ohne deutsche Beteiligung im Überblick.
Fortuna trauert der verpassten Tabellenführung hinterher
Analyse
Sportvorstand Helmut Schulte und Fortunas Spieler trauerten dem verpassten Sieg gegen Greuther Fürth nach. Wie kann sich Düsseldorf nach dem torreichen 3:3 fühlen? Doppeltorschütze Benschop schnappte Michael Liendl den Strafstoß weg.