Das aktuelle Wetter NRW 11°C
2. Bundesliga

Zwei Remis zum Auftakt der 2. Fußball-Bundesliga

03.08.2012 | 17:39 Uhr
Zwei Remis zum Auftakt der 2. Fußball-Bundesliga
Ingolstadt verspielte gegen Energie Cottbus einen Zwei-Tore-Vorsprung,Foto: dapd

Ingolstadt/Aue.  Zwei Spiele, null Siege. Zum Auftakt der 2. Fußball-Bundesliga hat kein Team siegen können. Der FC Ingolstadt trennte sich trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung 2:2 von Cottbus, Erzgebirge Aue verabschiedete den FC St. Pauli mit 0:0.

Mit zwei Unentschieden ist die 2. Liga in die neue Saison gestartet. Während Aufstiegsfavorit St. Pauli zum Auftakt nicht über ein am Ende schmeichelhaftes 0:0 beim FC Erzgebirge Aue hinauskam, sahen die Zuschauer beim 2:2 (2:0) des FC Ingolstadt gegen Energie Cottbus jeweils einen Doppeltorschützen. Boubacar Sanogo rettete dabei mit seinen späten Treffern (80., 87.) den glücklichen Punkt für Cottbus, nachdem Ingolstadts Kapitän Stefan Leitl seine klar überlegene Mannschaft mit zwei Treffern in Führung geschossen hatte (20., 28., Handelfmeter).

Vor rund 12.000 Zuschauern im Erzgebirgsstadion war der FC St. Pauli zwar über weite Strecken die reifere und bessere Mannschaft, fand aber gegen die diszipliniert auftretenden Gastgeber aus Aue kein Mittel. Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gäste etwas den Druck, hatten zum Ende des Spiels aber auch Glück bei einem Pfostenschuss von Aues neuem Stürmer Jakub Sylvestr (79.). Auch St. Pauli hatte im zweiten Abschnitt seine Chancen, doch sowohl Ebbers (50.) als auch Bruns (58.) scheiterten.

Sanogo rettet für Cottbus den nicht mehr für möglich gehaltenen Punkt

In Ingolstadt war es nach 20 Minuten Leitl, der sich den Ball selbst vorlegte und mit dieser einen Aktion die gesamte Cottbusser Abwehrreihe düpierte. Der 34-Jährige erlief sich den Ball und ließ auch Energie-Torwart Thorsten Kirschbaum keine Abwehrchance. In der 28. Minute verwandelte Leitl souverän einen vom Cottbusser Ivica Banovic mit dem Unterarm verursachten Handelfmeter.

Energie-Trainer Rudi Bommer versuchte es zu Beginn der zweiten Halbzeit mit zwei frischen Offensivkräften, doch Marco Stiepermann und Dennis Sörensen vermochten ähnlich wie zuvor Nicolas Farina und Martin Fenin nichts auszurichten. Cottbus fehlt es an Kreativität im Mittelfeld, die Stürmer hingen in der Luft – bis Sanogo mit seinem Doppelschlag den nicht mehr für möglich geglaubten Punkt rettete. (dapd)

Hier geht´s zum Live-Ticker:

Ingolstadt - Energie Cottbus 2:2
Erzgebirge Aue - FC St. Pauli 0:0


Kommentare
Aus dem Ressort
Nürnberg lädt 3500 Flüchtlinge zu Pauli-Spiel ein
Fußball
Mit 3500 Asylbewerbern auf den Rängen peilt Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg seinen vierten Heimsieg an.
FCK holt in letzter Minute Punkt gegen Düsseldorf
Fußball
Der 1. FC Kaiserslautern hat in letzter Minute die drohende erste Heimniederlage abgewendet. Beim 1:1 (0:0) im Zweitliga-Spitzenspiel gegen Fortuna Düsseldorf rettete Marcel Gaus in der Nachspielzeit (90.+2) den Gastgebern das verdiente Unentschieden.
Gipfel in Düsseldorf - Ingolstadt will auf Sieg spielen
Fußball
Die Rekordserie soll auch im Liga-Gipfel halten. Der seit 18 Auswärtsspielen der 2. Fußball-Bundesliga ungeschlagene FC Ingolstadt kann im Spitzenspiel bei Fortuna Düsseldorf schon einen großen Schritt Richtung Herbstmeisterschaft machen.
Kaiserslauterns Ring fällt bis zur Winterpause aus
Fußball
Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern muss wie befürchtet bis zur Winterpause auf Mittelfeldspieler Alexander Ring verzichten.
Aufsteiger Darmstadt zeigt Nürnberg die Grenzen auf
Fußball
Zweitliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98 sorgt weiter für Furore: Die Hessen besiegten Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg klar mit 3:0 (1:0).
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Uli Stein wird 60
Bildgalerie
Jubiläum
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Fortuna schlägt St. Pauli
Bildgalerie
Fortuna
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL