Das aktuelle Wetter NRW 8°C
DFB-Pokal

Teams und Tore im Ostwestfalen-Derby

Pokal-Aus für SC Paderborn im Ostwestfalen-Derby - 1:3 bei Arminia Bielefeld
SCP-Torschütze Alban Meha ist enttäuscht nach dem frühen Paderborner Pokal-Aus in Bielefeld.Foto: Hartwig Sellmann/WNM
Symbolisch für die überraschende Paderborner Niederlage: SCP-Linksverteidiger Thomas Bertels liegt am Boden.Foto: Hartwig Sellmann/WNM

Arminia Bielefeld - SC Paderborn 07 3:1 (0:1)

Arminia Bielefeld: Platins - De. Riemer, Hübener, Hornig (62. Appiah), Salger - F. Burmeister (83. Riese) - Hille (60. Testroet), Jerat, Schönfeld, Schütz - Klos.

SC Paderborn 07: L. Kruse - Wemmer, Feisthammel, Strohdiek, Bertels - Krösche, Demme (86. Zeitz) - Meha, M. Vrancic (72. Hofmann), D. Brückner - D. Yilmaz (79. Ornatelli).

Schiedsrichter: Markus Wingenbach (Mainz) - Zuschauer: 18.587. Tore: 0:1 Meha (36.), 1:1 Schütz (55.), 2:1 Schönfeld (87.), 3:1 Hübener (90.+2/Foulelfmeter). Gelbe Karten: Salger, Schütz - Krösche, Demme

  1. Seite 1: Pokal-Aus für SC Paderborn im Ostwestfalen-Derby - 1:3 bei Arminia Bielefeld
    Seite 2: Teams und Tore im Ostwestfalen-Derby

1 | 2

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Fortuna schlägt St. Pauli
Bildgalerie
Fortuna
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL
Bochum wieder mit Heim-Remis
Bildgalerie
2. Bundesliga
Aus dem Ressort
Rummenigge hofft auf Leipzig-Aufstieg
Fußball
Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat den umstrittenen Fußball-Zweitligisten RB Leipzig gelobt und wünscht sich einen Durchmarsch der Sachsen in die 1. Liga.
Die emotionale Achterbahnfahrt von Fortuna-Profi Soares
Soares
Nach Fortuna Düsseldorfs Sieg gegen St. Pauli kämpfte Bruno Soares mit den Emotionen. Für den brasilianischen Innenverteidiger war es der erste 90-minütige Einsatz nach seiner Freistellung aufgrund eines Ehestreits. Cheftrainer Oliver Reck war zufrieden.
Bochum präsentiert gruselige Zahlen und vorbildliche Haltung
VfL Bochum
Die Mitgliederversammlung des VfL Bochum endete aus Sicht der Vereinsführung mit einem unerfreulichen Ergebnis: Die Trennung von den Fußball-Frauen bleibt aus - zumindest vorerst. Denn angesichts der miserablen Finanzlage wird das Thema bald wieder auf den Tisch kommen.
Bochum erwirtschaftet Verlust - Frauen-Abteilung bleibt
Fußball
Der VfL Bochum hat in der abgelaufenen Saison erneut einen finanziellen Verlust eingefahren. In der Bilanz für das Wirtschaftsjahr (1. Juli 2013 - 30. Juni 2014) wies der Fußball-Zweitligist auf seiner Jahreshauptversammlung ein Minus von 633 000 Euro aus.
Schnelle Trennung von den VfL-Frauen ist vorerst vom Tisch
Frauenfußball
Bei der Mitgliederversammlung des VfL Bochum verkündete die Vereinsführung, dass die Frauen- und Mädchenfußballabteilung nun doch erstmal im Verein bleibt. Allerdings sollte dann 2016 Schluss sein - ein Vorhaben, das die Mehrheit der Mitglieder nach hitzigen Diskussionen um 22:40 Uhr kippte.