Das aktuelle Wetter NRW 16°C
2. Bundesliga

SC Paderborn punktet gegen den 1. FC Kaiserslautern

10.11.2012 | 12:42 Uhr
Paderborn sicherte sich einen Punkt gegen den 1. FC Kaiserslautern.Foto: dapd

Paderborn.  Am 13. Spieltag der 2. Bundesliga hat der SC Paderborn ein 1:1-Remis gegen die Unbezwingbaren aus Kaiserslautern errungen. Nach zwei Ligasiegen in Folge ohne Gegentor gingen die Gastgeber zunächst sogar in Führung. Im zweiten Spiel trennten sich Berlin und Aalen torlos.

Aufstiegs-Aspirant 1. FC Kaiserslautern hat mit zehn Mann einen Punkt gerettet, aber Tabellenplatz zwei verloren. Die Pfälzer kamen am 13. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga beim SC Paderborn zum einem 1:1 (0:0), weil Mohamadou Idrissou per Foulelfmeter (67.) das 0:1 durch ein Eigentor des dänischen Linksverteidigers (57.) ausglich. Keine Tore gab es beim 0:0 im zweiten Samstagspiel zwischen Union Berlin und Aufsteiger VfR Aalen.

Kaiserslautern fiel mit 25 Punkten auf den dritten Platz hinter Mitabsteiger Hertha BSC Berlin (26) zurück, der am Freitag ein 6:1-Schützenfest beim SV Sandhausen gefeiert hatte. Den Punkte musste der FCK in den letzten 20 Minuten in Unterzahl verteidigen, da Denis Linsmayer (Tätlichkeit/69.) die Rote Karte sah. Paderborn, das Überraschungsteam der Vorsaison, bleibt mit 19 Punkten im Tabellen-Mittelfeld.

Paderborn ging ohne echte Chance in Führung

Vor 11.471 Zuschauern waren die Pfälzer im ersten Durchgang das spielbestimmende Team und hatten bereits nach zehn Minuten zweimal die Führung durch Idrissou auf dem Fuß. Die Gastgeber brauchten nicht einmal eine Chance, um in Führung zu gehen. Eine Flanke von Mario Vrancic segelte an Freund und Feind vorbei durch den Strafraum, doch Jessen köpfte ihn ins eigene Tor.

Paderborn ärgert Kaiserslautern

Fraglich war der Strafstoß nach einem Foul von Kruse an Albert Bunjaku. Der Platzverweis gegen Linsmayer war hart, aber regelkonform. Der 20-Jährige hatte Manuel Zeitz in der Luft den Ellbogen ins Gesicht gerammt.

Union konnte Überlegenheit gegen VfR Aalen nicht zum Sieg nutzen

Die Berliner waren die klar überlegene Mannschaft vor 15.102 Zuschauern in der Alten Försterei, konnten aber ihre Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen.

MSV Duisburg
Für den MSV Duisburg geht es nach dem 0:0 in Köln aufwärts

Mit einem 0:0 beim 1. FC Köln hat sich Fußball-Zweitligist MSV Duisburg vom letzten Tabellenplatz befreit. "Alle haben alles gegeben", freute sich MSV-Trainer Kosta Runjaic nach dem Punktgewinn. Wermutstropfen: eine Rote Karte und ein demolierter Mannschaftsbus.

Bei der größten Chance hatte Markus Karl in der 51. Minute Pech, als sein Kopfball nach einer Ecke von Thorsten Mattuschka an die Unterkante der Querlatte klatschte, aber deutlich vor der Torlinie wieder zurück ins Feld sprang.

Aalen, in dieser Saison schon dreimal auf des Gegners Platz erfolgreich, präsentierte sich allerdings vor allem in der Offensive zu harmlos. Erst in der 67. Minute hatte Michael Klauß die mögliche Führung auf dem Fuß, doch Union-Daniel Haas parierte glänzend. (sid)
 

Hier geht´s zu den Live-Tickern:

Paderborn -  Kaiserslautern 1:1
Union Berlin - VfR Aalen 0:0

Kommentare
Aus dem Ressort
Bomheuer mit guten Karten im Fortuna-Verteidigerkampf
2. Bundesliga
Im Derby gegen den 1. FC Köln zog sich Dustin Bomheuer eine Verletzung zu, die ihn aus dem Tritt brachte. "Geschockt" war der ehemalige Duisburger von der Blessur, möchte nun aber wieder angreifen zur bald startetenden Zweitliga-Saison.
Stefano Celozzi passt perfekt ins VfL-Raster
VfL Bochum
Er ist erst 25 Jahre alt, derzeit vereinslos, hat in Karlsruhe, Stuttgart und zuletzt bei Eintracht Frankfurt gespielt - und beherrscht das defensive Flügelspiel auf beiden Seiten: Stefano Celozzi könnte die Lücke füllen, die sich beim VfL Bochum aufgetan hat.
VfL Bochum gegen Zweckel erneut in Torlaune
VfL Bochum
Ein müder Beginn, später dann Beifall auf offener Szene und ein Ergebnis, das man in all’ seiner Deutlichkeit aufgrund der Anstrengungen in der vergangenen Woche nicht erwarten durfte: Der VfL Bochum hat sich vor mehr als 800 Zuschauern beim 8:0 gegen den Oberligisten SV Zweckel prima präsentiert.
Sandhausen verlängert Vertrag mit Trainer Schwartz
Fußball
SV Sandhausen hat den Vertrag mit Trainer Alois Schwartz vorzeitig um ein Jahr bis zum 30. Juni 2016 verlängert. Dies gaben die Kurpfälzer bekannt.
Für VfL-Neuling Jan Simunek ist Bochum "ein neuer Anfang“
Simunek
Der 27-jährige Innenverteidiger Jan Simunek gilt beim VfL Bochum als Nachfolger von Marcel Maltritz. Simunek war bereits mit dem VfL Wolfsburg Deutscher Meister und Vizeweltmeister mit der U20 Tschechiens. Star-Gehabe ist ihm jedoch komplett fremd.
Umfrage
Tor-Klau im Pokalfinale - Braucht der deutsche Fußball die Torlinientechnik?

Tor-Klau im Pokalfinale - Braucht der deutsche Fußball die Torlinientechnik?

 
Fotos und Videos
0:0 im ersten Relegationsspiel
Bildgalerie
Relegation
Paderborner Party am Rathaus
Bildgalerie
Aufstieg
Paderborn feiert den Aufstieg
Bildgalerie
Aufstieg
Emotionales Finale
Bildgalerie
Fortuna