Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Zweite Liga

RWO nach Rostock, Ahlen und FCA mit neuem Coach

17.04.2009 | 14:05 Uhr

Essen. Zwei Trainer geben heute zum Auftakt des 28. Spieltags ihren Einstand. Jos Luhukay empfängt mit Augsburg den VfL Osnabrück, Stefan Emmerling tritt mit Rot-Weiss Ahlen in Mainz an.

Mit einem doppelten Trainer-Debüt geht heute der 28. Spieltag der 2. Bundesliga an den Start. Während Jos Luhukay mit seinem neuen Arbeitgeber FC Augsburg beim VfL Osnabrück antreten muss, reist Stefan Emmerling mit Aufsteiger Rot-Weiss Ahlen zum Aufstiegsaspiranten FSV Mainz 05.

Eigentlich sollte der 43-Jährige Emmerling den Trainerposten in Ahlen erst zum 1. Juli übernehmen, nach der Entlassung von Christian Wück und der anhaltenden sportlichen Talfahrt und Interimstrainer Bernd Heemsoth baten die Westfalen Drittligist Kickers Emden um die vorzeitige Freigabe des ehemaligen Bundesliga-Profis.

Dieser hofft nun auf einen gelungenen Einstand beim Tabellenzweiten aus Mainz. Mit gutem Recht: Nur eines der letzten neun Heimspiele konnte das Team von Trainer Jörn Andersen für sich entscheiden, die letzten beiden Partien gingen sogar verloren.

"Gegen Ahlen zählt für uns nur ein Sieg"

Entsprechend hoch ist der Druck beim FSV, die dringend einen "Dreier" benötigen, um nicht im Liga-Endspurt das Ziel Aufstieg zu verpassen. "Gegen Ahlen zählt für uns nur ein Sieg. Deshalb haben wir schon besprochen, ob wir vielleicht diesmal die Gäste-Kabine aufsuchen oder das Gäste-Hotel beziehen. Vielleicht sollten wir auch 30 Minuten auf der Autobahn hin- und herfahren, damit wir glauben, dass wir auswärts antreten", so Andersen über die derzeitige Heimschwäche seiner Mannschaft. "Wenn wir gegen Ahlen kein Gegentor bekommen, bin ich mir sicher, dass wir als Sieger vom Platz gehen", ist sich der Norweger dennoch siegessicher.

Dass Ahlen in Mainz erstmals vom neuen Trainer Stefan Emmerling betreut wird, sieht Andersen nicht als Nachteil für sein Team. "Vielleicht gibt es der Mannschaft einen kleinen Schub. Aber viel wird sich am Spiel der Ahlener in der kurzen Zeit nicht verändern", sagte Andersen, der voraussichtlich auch auf die angeschlagenen Nico Bungert und Markus Feulner zurückgreifen kann.

Erster Auftritt von Luhukay als FC-Coach

Ebenfalls auf einen Schub hoffen die Verantwortlichen des FC Augsburg unter Neu-Trainer Jos Luhukay. Der Niederländer sollte ebenfalls erst zur neuen Saison das Zepter bei dern Fuggersstädtern übernehmen. Nach zuletzt zehn Partien ohne Sieg wurde Trainer Holger Fach jedoch vorzeitig entlassen und der Platz für Luhukay damit frei.

Der 45-Jährige soll den FCA nun zum Klassenerhalt führen. Mit einem Sieg gegen den VfL Osnabrück könnte Luhukay, der in der vergangenen Saison Borussia Mönchengladbach in die Bundesliga führte, einen ersten großen Schritt in die richtige Richtung gehen. Doch auch der VfL ist bei nur einem Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz zum Siegen verdammt, zumal das Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz in diesem Jahr noch auf den ersten Auswärtssieg wartet.

Im Abstiegskampf weiter Punkte sammeln will Absteiger Hansa Rostock. Das Team von Andreas Zachhuber empfängt Aufsteiger Rot-Weiß Oberhausen. Nach zuletzt zwei Siegen in Serie hat die "Hansa-Kogge" wieder den Anschluss ans rettende Ufer gefunden und könnte mit einem weiteren "Dreier" und gleichzeitiger Pleite des VfL Osnabrück die Abstiegszone verlassen.

Oberhausen, das in den letzten drei Partien sieglos blieb, hat nur eine seiner letzten fünf Auswärtspartien verloren und dürfte demnach mit breiter Brust im Ostseestadion auflaufen.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Fortunas Benschop plagt nach Pokal-Aus schlechtes Gewissen
Benschop
Das erste Training der Düsseldorfer nach der Pokal-Blamage war nicht gerade eine Spaßveranstaltung. Beispielhaft: Rotsünder Charlison Benschop, der bei der Einheit kaum eine Miene verzog. „Das war eine gute Lektion für mich“, sagte der Curacao-Niederländer - und richtet den Fokus auf den KSC.
Bochum mit voller Kraft voraus - Alle VfL-Profis sind fit
Trainingswoche
Es läuft derzeit beim VfL Bochum, das kann man auch an der Verletztenliste ablesen. Dort steht nämlich: nichts. Alle 21 Feldspieler und drei Torhüter nahmen am Dienstagnachmittag die Trainingswoche in Angriff, kommenden Montag wird es dann wieder ernst gegen Union Berlin.
Düsseldorfer randalieren rund um Pokal-Spiel in Würzburg
Ausschreitungen
Am Rande des DFB-Pokalspiels bei den Würzburger Kickers kam es zu Ausschreitungen, acht Düsseldorfer wurden vorübergehend festgenommen. Unter anderem lieferten sich etwa 30 Düsseldorfer mit 15 Nürnbergern eine Schlägerei. Würzburger Polizei spricht von den schlimmsten Krawallen seit Jahren.
Fortuna sucht nach dem Aus im DFB-Pokal nach dem "Warum?"
Pokal-Aus
Nach dem blamablen Erstrunden-Aus im DFB-Pokal trauert auch Fortunas Sportvorstand Helmut Schulte dem Sieg hinterher: „Wir haben eine großartige Chance verpasst.“Bei Adam Bodzek bestätigt sich indes der Verdacht des Nasenbeinbruchs.
Die „geile Truppe“ des VfL Bochum bleibt bescheiden
2. Liga
Man will bescheiden bleiben beim VfL Bochum, auch nach dem 2:0-Pokaltriumph gegen den VfB Stuttgart. Die 2. Liga, sagt der gefeierte Doppel-Torschütze Simon Terodde, „ist für uns der wichtigste Wettbewerb“. Und für ihn ist Union ein besonderes Spiel: Es geht gegen seinen Ex-Klub.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
VfL feiert 5:1 in Aue
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum holt 1:1 gegen S04
Bildgalerie
Testspiel
Remis beim VfL-Auftakt
Bildgalerie
VfL Bochum
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga