Das aktuelle Wetter NRW 6°C
2. Bundesliga

Hertha BSC übernimmt die Tabellenspitze der 2. Bundesliga

15.12.2012 | 15:33 Uhr
Hertha BSC übernimmt die Tabellenspitze der 2. Bundesliga
Ronny jubelt: Hertha BSC besiegte Frankfurt mit 2:1 und steht an der Tabellenspitze.Foto: Oliver Mehlis / dpa

Berlin/Ingolstadt.  Durch einen fulminanten Schlussspurt hat Hertha BSC Berlin zum Jahresausklang zumindest bis Montagabend erstmals in dieser Saison die Tabellenspitze der 2. Bundesliga erobert. Der FC St. Pauli droht in der 2. Bundesliga den Anschluss ans Tabellenmittelfeld zu verlieren.

Durch einen fulminanten Schlussspurt hat Hertha BSC Berlin zum Jahresausklang zumindest bis Montagabend erstmals in dieser Saison die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga erobert. Mit dem 2:1 (0:0) im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt setzte der Erstliga-Absteiger zudem seine Erfolgsserie fort, die nach dem 1:3 in der Hinrunde bei den Hessen begann und nunmehr 17 Spiele lang andauert.

Ndjeng und Ronny treffen für Hertha BSC

Michael Görlitz (55.) hatte den FSV in Führung geschossen, bevor Marcel Ndjeng (82.) und Ronny (84.) die Begegnung doch noch zugunsten der Gastgeber drehten. Allerdings kann sich Eintracht Braunschweig, das erst am Montag Union Berlin empfängt, Platz eins zurückerobern.

"Ich verspüre große Erleichterung, für dieses Spiel war viel Energie und Geduld erforderlich. Aber wir haben immer geglaubt, dass wir zurückkommen können", sagte Hertha-Trainer Jos Luhukay, und sein Frankfurter Kollege Benno Möhlmann resümierte: "Natürlich sind wir enttäuscht. In den entscheidenden Momenten haben wir gepennt. Zuvor hätte ich mir gewünscht, dass wir die eine oder andere Situation zum zweiten Treffer nutzen."

2. Bundesliga
2:1 - Hertha BSC besiegt FSV Frankfurt

Am 19. Spieltag der 2. Bundesliga traf Aufstiegskandidat Hertha BSC auf den FSV Frankfurt mit Zweitliga-Rekordtrainer Benno Möhlmann. Der FC Ingolstadt empfing den FC St. Pauli. Zur Pause stand es in beiden Partien noch 0:0.

Mit vereinzelten Pfiffen hatten sich einige der 29.851 Zuschauer der Enttäuschung nach der torlosen ersten Halbzeit Luft gemacht. Die größte Chance hatte Peer Kluge bereits fünf Sekunden nach dem Anpfiff, als Ronny blitzschnell Kluge bediente, dieser aber das Tor nur um Zentimeter verfehlte. Ein paar Minuten später hatte Ronny selbst den Führungstreffer auf dem Fuß, anschließend vergaben auch noch Adrian Ramos und Sami Allagui. Die Hessen ließen mit einer gut organisierten Defensive nicht viele Einschussmöglichkeiten zu.

Nach dem Wechsel bemühte sich der FSV um Entlastungsangriffe und hatte prompt Erfolg. Einen Abpraller aus der Berliner Abwehrmauer nach einem Freistoß von Tim Heubach nutzte Görlitz zu einem wuchtigen und leicht abgefälschten Schuss aus 15 Metern, bei dem Hertha-Keeper Thomas Kraft machtlos war. Danach zogen sich die Frankfurter wieder zurück, und die Berliner suchten mit einem Powerplay nach der Lücke im hessischen Abwehrbollwerk - mit Erfolg.

Bei den Gastgebern vermochten besonders Ramos und Fabian Lustenberger zu gefallen. Die Frankfurter hatten in ihrem Torschützen Görlitz sowie Yannick Stark ihre herausragenden Akteure. (sid)

  1. Seite 1: Hertha BSC übernimmt die Tabellenspitze der 2. Bundesliga
    Seite 2: FC Ingolstadt - FC St. Pauli 0:0 - Ingolstadt lässt erneut Punkte liegen

1 | 2



Kommentare
Aus dem Ressort
Marschall neuer Chef-Scout beim FSV Frankfurt
Fußball
Der FSV Frankfurt hat den ehemaligen Nationalspieler Olaf Marschall als neuen hauptamtlichen Chef-Scout verpflichtet. Wie der Fußball-Zweitligist mitteilte, wird der 48-Jährige seine Arbeit am 1. Januar 2015 aufnehmen.
FC Ingolstadt: "Nicht unterkriegen lassen"
Fußball
Nach sieben Spieltagen ununterbrochen an der Spitze der 2. Fußball-Bundesliga könnte es für den FC Ingolstadt allmählich ungemütlich werden.
Präsident Hack verteidigt Fürther Vereinsphilosophie
Fußball
Vereinspräsident Helmut Hack hat die langjährige Transferpolitik der SpVgg Greuther Fürth trotz sich mehrender kritischer Stimmen aus dem Umfeld verteidigt.
Erfolgreiche Kopf-OP bei Heidenheim-Keeper Zimmermann
Fußball
Heidenheims Torhüter Jan Zimmermann ist erfolgreich am Kopf operiert worden. Dabei wurde dem 29 Jahre alten Torwart eine Geschwulst am Hinterkopf entfernt. Zimmermann gehe es "den Umständen entsprechend gut", teilte der Fußball-Zweitligist mit.
VfL Bochum bangt um Luthes Einsatz - Tasaka ist wohl dabei
Personal
Noch kann Peter Neururer nicht sicher sagen, auf welche Elf er am Samstag beim Spitzenreiter FC Ingolstadt bauen kann. Fragezeichen sieht der Trainer des VfL Bochum hinter Torwart Andreas Luthe und Michael Gregoritsch. Yusuke Tasaka sendete hingegen positive Signale.
Umfrage
2:2 in Kaiserslautern - Ein Zeichen für den Turnaround beim VfL?

2:2 in Kaiserslautern - Ein Zeichen für den Turnaround beim VfL?

 
Fotos und Videos
VfL Bochum feiert ersten Heimsieg
Bildgalerie
VfL Bochum
VfL kassiert 0:3-Heimpleite
Bildgalerie
2. Bundesliga
Uli Stein wird 60
Bildgalerie
Jubiläum
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum