Das aktuelle Wetter NRW 13°C
2. Bundesliga

Bielefeld holt Remis - Kaiserslautern und Fürth siegen

26.07.2013 | 18:11 Uhr
Bielefeld holt Remis - Kaiserslautern und Fürth siegen
Union und Bielefeld trennten sich am Freitagabend 1:1.Foto: dpa

Bielefeld.  Am 2. Spieltag der 2. Bundesliga hat Aufsteiger Bielefeld seinen ersten Punkt geholt. Gegen Union Berlin erkämpfte sich die Arminia ein 1:1. Greuther Fürth konnte durch ein 2:0 in Aalen seine Tabellenführung verteidigen. Am Abend legte Kaiserslautern mit einem 3:1 gegen Ingolstadt nach.

Der 1. FC Kaiserslautern und Greuther Fürth haben einen perfekten Start in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga hingelegt. Relegations-Verlierer Lautern bezwang am Freitag zum Auftakt des 2. Spieltags den FC Ingolstadt vor allem dank Doppeltorschütze Simon Zoller 3:1 (1:0) und fuhr damit ebenso den zweiten Dreier wie Absteiger Fürth ein, der beim VfR Aalen 2:0 (1:0) gewann und damit knapp vor dem FCK Platz eins behauptete. Derweil gelang Union Berlin auch bei Arminia Bielefeld kein Sieg, der Geheimfavorit holte beim 1:1 (1:0) durchaus glücklich seinen ersten Punkt.

Zoller erneut treffsicher

Vor 28.817 Zuschauern traf Zoller, der schon in der Vorwoche beim SC Paderborn (1:0) das entscheidende Tor markiert hatte, in der 27. Minute zur Lauterer Führung und sorgte kurz nach dem Seitenwechsel (50.) für das 2:0. Ümit Korkmaz (86.) verkürzte in Unterzahl für das Team des früheren FCK-Trainers Marco Kurz, nachdem Danny da Costa Gelb-Rot gesehen hatte (84.). Doch Mo Idrissou machte wenig später alles klar (90.).

Die Fans am Betzenberg hatten vor dem Spiel mit einer Schweigeminute dem 54er-Weltmeister Ottmar Walter gedacht, der am 16. Juni im Alter von 89 Jahren gestorben war. Zuvor war zu Ehren der FCK-Legende ein großes Banner mit der Aufschrift 'Ein Idol steigt in den Himmel auf' vor dem Block aufgehängt worden.

Sukalo trifft für Fürth

Goran Sukalo (8.) sowie Ilir Azemi (81.) trafen für die Fürther, die wie beim 2:0 gegen Biefefeld am ersten Spieltag immens druckvoll begannen und erneut früh zur Führung kamen. Der von Zwangsabsteiger MSV Duisburg verpflichtete Sukalo war vor 6402 Zuschauern nach einem Freistoß von Tom Weilandt mit dem Kopf erfolgreich. Schlecht sah dabei Aalens Keeper Jasmin Fejzic aus.

Aalen fand nach dem Rückstand immer besser ins Spiel und hatte durch Robert Leichleiter zwei große Chancen zum Ausgleich (18., 19.). Auch nach der Pause enttäuschten die Gastgeber keineswegs und lieferten den favorisierten Fürthern ein Duell auf Augenhöhe. Fürth hatte Pech, als ein Treffer von Nikola Djurdjic (62.) wegen vermeintlicher Abseitsstellung keine Anerkennung fand, mit seinem zweiten Saisontor machte Azemi schließlich alles klar.

  1. Seite 1: Bielefeld holt Remis - Kaiserslautern und Fürth siegen
    Seite 2: Klos besorgt Bielefeld ersten Punkt

1 | 2



Kommentare
Aus dem Ressort
FCK mit Last-Minute-Ausgleich - 0:4-Debakel für Pauli
Fußball
Der 1. FC Kaiserslautern hat in letzter Minute die drohende erste Heimniederlage abgewendet. Der FC St. Pauli musste sich im Heimspiel gegen den Karlsruher SC mit 0:4 (0:2) geschlagen geben.
FCK holt in letzter Minute Punkt gegen Düsseldorf
Fußball
Der 1. FC Kaiserslautern hat in letzter Minute die drohende erste Heimniederlage abgewendet. Beim 1:1 (0:0) im Zweitliga-Spitzenspiel gegen Fortuna Düsseldorf rettete Marcel Gaus in der Nachspielzeit (90.+2) den Gastgebern das verdiente Unentschieden.
0:4-Heimdebakel für St. Pauli gegen Karlsruhe
Fußball
Der FC St. Pauli rutscht tief in den Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga. Im Heimspiel gegen den Karlsruher SC musste sich das Team von Trainer Thomas Meggle mit 0:4 (0:2) geschlagen geben.
Fortuna kassiert beim FCK das 1:1 in der Nachspielzeit
11. Spieltag
Fortuna Düsseldorf hat einen Sieg im Spitzenspiel beim 1. FC Kaiserslautern nur knapp verpasst: Die Mannschaft von Trainer Oliver Reck kassierte erst in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1. Die Fortuna war zuvor durch Pohjanpalo in Führung gegangen.
Fortunas Déjà-vu am Betzenberg - Unnerstall in der Startelf
Vorbericht
Trainer Oliver Reck kehrt am Samstag mit seiner Düsseldorfer Fortuna zum Spitzenspiel an den Ort zurück, wo er vor 320 Tagen sein Debüt feierte. Damals wie heute: Torhüter Michael Rensing muss auf die Bank. Dafür steht Lars Unnerstall erstmals von Beginn an zwischen den Pfosten bei der Fortuna.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Uli Stein wird 60
Bildgalerie
Jubiläum
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Fortuna schlägt St. Pauli
Bildgalerie
Fortuna
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL