Ingolstadt baut Tabellenführung aus - Darmstadt nun Zweiter

Doppelpack für den Karlsruher SC: Rouwen Hennings.
Doppelpack für den Karlsruher SC: Rouwen Hennings.
Foto: Uli Deck / dpa
Was wir bereits wissen
Die Aufstiegsaspiranten FC Ingolstadt und Karlsruher SC gewannen souverän - Darmstadt 98 kam hingegen in Nürnberg nicht über ein 1:1 hinaus.

Essen.. Der FC Ingolstadt hat in der 2. Fußball-Bundesliga seine Spitzenposition untermauert. Der Tabellenführer brachte am Freitag beim 1. FC Heidenheim das von Pascal Groß in der 27. Minute erzielte 1:0 (1:0) über die Zeit. Ingolstadt hat nun 55 Punkte auf dem Konto.

Vor der Rekordkulisse von 13 600 Zuschauern in der Voith-Arena hielt Heidenheim die Partie in den ersten 20 Minuten offen, dann bekam der Spitzenreiter mehr Zugriff auf das Spiel. Insbesondere in Person von Groß, der wieder einmal als Denker und Lenker der Gäste auftrat. Nachdem er in der 23. Minute im Zweikampf mit Robert Strauß noch elfmeterreif zu Fall gekommen war, nutzte er vier Minuten später seine Freiheiten zur Ingolstädter Führung. Von Marcel Titsch-Rivero nicht entschlossen genug angegriffen, traf Groß per Rechtsschuss aus 18 Metern zum 1:0.

Nach der Pause machten die Gastgeber enormen Druck, brachten den Ball aber nicht im Ingolstädter Tor unter. (dpa)

Karlsruher SC - FC St. Pauli 3:0 - KSC wahrt mit Heimsieg Aufstiegschance

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat mit dem ersten Heimsieg im Jahr 2015 seine Aufstiegschancen gewahrt. Der bisherige Tabellenvierte bezwang am Freitag vor 23 359 Zuschauern im Wildparkstadion den abstiegsbedrohten FC St. Pauli mit 3:0 (2:0). Der Ex-Paulianer Rouwen Hennings mit einem Doppelpack (3./19.) und Manuel Gulde (69.) trafen für die seit zehn Spielen unbesiegten Badener.

In den vergangenen vier Heimspielen war der KSC über Unentschieden nicht hinausgekommen, zuletzt waren die Karlsruher dabei gar dreimal ohne Torerfolg geblieben. Am Freitag dauerte es nur 155 Sekunden, bis sie erstmals jubeln konnten. Nach einem Doppelpass mit Hiroki Yamada zog Hennings mit links aus spitzem Winkel ab und traf mit einem Schuss ins kurze Eck zum 1:0. Nur 16 Minuten später legte der Torjäger nach, als er den Ball an der Fünfmeterlinie volley mit rechts annahm und zum 2:0 vollstreckte. Es war sein 13. Saisontor.

St. Pauli bemühte sich zwar um Ergebniskorrektur, musste aber in der 69. Minute den dritten Gegentreffer hinnehmen. Gulde traf nach Freistoßflanke von Enrico Valentini per Kopf zum 3:0-Endstand. (dpa)

1. FC Nürnberg - Darmstadt 98 1:1 - Sailer rettet Darmstadt einen Punkt beim "Club"

Aufsteiger Darmstadt 98 hat im Kampf um den Aufstieg in der 2. Fußball-Bundesliga einen Punktverlust hinnehmen müssen. Die Hessen kamen bei Absteiger 1. FC Nürnberg nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Der Punkt genügte aber, um vorläufig am 1. FC Kaiserslautern vorbeizuziehen und Platz zwei zu erobern. Nürnberg blieb damit auch in der sechsten Partie in Serie sieglos. Die Treffer vor 30 648 Zuschauern in Nürnberg erzielten Guido Burgstaller (34.) für den "Club" und Marco Sailer (73.). Darmstadt hat nur eines der vergangenen 19 Spiele verloren.

Die Gastgeber begannen aktiv und umtriebig. Angreifer Jakub Sylvestr traf früh für den FCN (22.), doch das Tor wurde wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt. Nach dem Führungstreffer von Burgstaller hatte Sylvestr (37.) die Möglichkeit, vor der Pause zu erhöhen. Der noch in der ersten Halbzeit eingewechselte Sailer brachte nach dem Wechsel nicht nur Schwung in das Spiel der Gäste, sondern sorgte auch für den Ausgleich, der nach einer Standardsituation der Hessen fiel. (dpa)

Der Live-Ticker zum Nachlesen - 2. Bundesliga:

Die Konferenz

1. FC Nürnberg - Darmstadt 98 1:1

Karlsruher SC - FC St. Pauli 3:0

1. FC Heidenheim - FC Ingolstadt 0:1