1860-Ziel nach Chaostagen : "Eine ruhigere Saison"

Nach dem jüngsten Führungschaos samt Rücktritt des gesamten Präsidiums ist der TSV 1860 München in die Vorbereitung auf die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga gestartet.

München.. Bei der ersten Einheit betonte Coach Torsten Fröhling, der wegen der Wirrungen im Traditionsverein noch keine einzige Neuverpflichtung bekommen hatte: "Jetzt wollen wir vernünftig arbeiten, denn so viel Zeit haben wir nicht mehr." Der kritisierte Geschäftsführer Gerhard Poschner stellt knapp ein halbes Dutzend neue Spieler in Aussicht: "Wir wollen für jeden Mannschaftsteil ein bis zwei Spieler holen."

Ob Stürmer Bobby Wood, der in der Vorsaison an Erzgebirge Aue ausgeliehen war, nach seiner Rückkehr nach München für 1860 auflaufen wird, konnten weder Fröhling noch Poschner definitiv sagen. Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung sollen die Sechziger zudem an Zweitliga-Torschützenkönig Rouwen Hennings interessiert sein.

Nach dem erst in der Relegation knapp vermiedenen Absturz in die 3. Liga blieben die Verantwortlichen bei den Prognosen für 2015/16 bescheiden. Das Ziel sei ein Platz im Tabellenmittelfeld. "Wir wollen eine ruhigere Saison spielen als zuletzt", sagte Coach Fröhling.