Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Transparent

VfL-Wolfsburg-Fans machen sich mit Fehler auf Banner zum Gespött

05.03.2016 | 22:02 Uhr
VfL-Wolfsburg-Fans machen sich mit Fehler auf Banner zum Gespött
Einige Fans des VfL Wolfsburg haben das Gegenlesen vergessen. (Symbolbild)Foto: imago

Essen.  Eigentlich wollten ein paar Fans des VfL Wolfsburg dem Nachbarklub Eintracht Braunschweig so richtig eins auswischen. Die Aktion ging nach hinten los.

Wut kann blind machen. Zum Beispiel für korrekten Satzbau. Das mussten auch einige Fans des VfL Wolfsburg schmerzlich nach dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach feststellen. Die Wölfe-Anhänger reckten stolz ein Banner in die Höhe, mit dem sie eigentlich gegen die Nachbarn aus Braunschweig pöbeln wollten.

Dumm nur: Die Transparentträger verhöhnten sich mit ihren eigenen Worten selbst. Wo ein klarer Seitenhieb gegen die Eintracht in Blau-gelb angedacht war, zierten am Ende die Worte "Wir werden auf ewig hinter uns bleiben" die Ränge der Volkswagen Arena.

Nicht nur Germanisten dürften erkennen: Da hängt was schief. Ein Schnitzer, für den die Tribünengänger nach Abpfiff Spott in den sozialen Netzwerken ernteten. Wer anderen eine Grube gräbt, kann halt nicht immer automatisch korrekt schreiben.

 

 

Jonah Lemm

Kommentare
07.03.2016
12:38
VfL-Wolfsburg-Fans machen sich mit Fehler auf Banner zum Gespött
von Lamperfeld60 | #16

Die Braunschweiger-Fans haben doch schon passend geantwortet:

VFL = Verein für Legastheniker

Funktionen
Fotos und Videos
So feiert der FC Bayern
Bildgalerie
Deutscher Meister
Gladbach gewinnt 2:0
Bildgalerie
Auswärtssieg
Schalke schlägt TSG 4:1
Bildgalerie
Sieg
BVB spielt 2:2 gegen Köln
Bildgalerie
Bundesliga
article
11624576
VfL-Wolfsburg-Fans machen sich mit Fehler auf Banner zum Gespött
VfL-Wolfsburg-Fans machen sich mit Fehler auf Banner zum Gespött
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/1_bundesliga/wolfsburg-fans-machen-sich-mit-fehler-auf-banner-zum-gespoett-id11624576.html
2016-03-05 22:02
VfL Wolfsburg, Sports, Fans, Banner, transparent
1. Bundesliga