Das aktuelle Wetter NRW 4°C
1. Bundesliga

Wegen Rode: Eintracht-Trainer Veh kritisiert DFB

19.10.2012 | 15:38 Uhr

Armin Veh von Eintracht Frankfurt hat den DFB in Zusammenhang mit der krankheitsbedingten Absage seines Spielers Rode für die EM-Qualispiele der U21-Nationalmannschaft kritisiert.

Frankfurt/Main (SID) - Trainer Armin Veh vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat den Deutschen Fußball-Bund (DFB) in Zusammenhang mit der krankheitsbedingten Absage seines Mittelfeldspielers Sebastian Rode für die beiden EM-Qualispiele der U21-Nationalmannschaft in dieser Woche kritisiert. "Rode ist aufgrund seiner Krankheit nicht mitgefahren. Was ist das für eine Zusammenarbeit mit dem DFB, wenn die permanentes Misstrauen haben gegenüber einem Spieler? Wenn sie ein tägliches Blutbild verlangen. Da habe ich kein Verständnis dafür. Das wird auf dem Rücken des Jungen ausgetragen", sagte Veh.

Der DFB hatte nach der Absage des an einer Angina erkrankten Rode für die Auswahlspiele gegen die Schweiz darauf gedrängt, dass sich der 22-Jährige von einem DFB-Mediziner untersuchen lässt. Die Frankfurter hatten dies nicht zugelassen.

Rode steht Coach Veh für das Punktspiel des Tabellenzweiten gegen Hannover 96 am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) aber wieder zur Verfügung. Damit können die überraschend stark gestarteten Hessen (16 Punkte aus sieben Spielen) in Bestbesetzung antreten. Der Frankfurter Coach warnte vor allem vor dem gewaltigen Offensivpotenzial der Niedersachsen: "Es gibt wenige Mannschaften, die in der Spitze so viele Spieler haben, die alle gut sind. Sie haben ihre Stärken im Umschaltspiel. Mein Kollege Mirko Slomka wird nicht umsonst bei anderen Klubs gehandelt, weil er einen guten Job gemacht hat", sagte Veh.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

 
Fotos und Videos
BVB fertigt Bayern 3:0 ab
Bildgalerie
BVB
Gladbach holt Last-Minute-Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Schalke besiegt Frankfurt
Bildgalerie
Schalke
Gladbach jubelt in Nürnberg
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
„Das wird einfach cool“ - BVB berauscht sich am Finaleinzug
Pokalfinale
Nach 2012 steht Borussia Dortmund wieder im DFB-Pokal-Finale - und berauscht sich an dem Gedanken daran. 2:0 im Halbfinale gegen Wolfsburg, Finale in Berlin erreicht. Mit Glück. Auf der letzten Rille. Geschichten eines spektakulären, aufreibenden Abends.
Schalke spielt auch in der kommenden Saison international
Europapokal
Auch in der Saison 2014/2015 nimmt der FC Schalke 04 an einem internationalen Wettbewerb teil. Der Vorsprung vor dem achten Platz beträgt 16 Punkte - nach dem Einzug des FC Bayern ins Pokalfinale steht fest, dass auch der siebte Rang für die Teilnahme an der Europa League berechtigt.
Der BVB und die Suche nach dem Nachfolger für Lewandowski
Kommentar
Der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat mit dem Erreichen des Pokal-Finales die Saison gerettet. Jetzt wartet die nächste Aufgabe: Die Suche nach einem neuen Top-Torjäger. Ein Kommentar
Schalke-Torjäger Huntelaar will Huub Stevens nichts schenken
Huntelaar
Schalkes Ausnahmestürmer Klaas-Jan Huntelaar nimmt auch beim Gastspiel beim abstiegsbedrohten VfB Stuttgart am Ostersonntag um 17.30 Uhr drei Punkte ins Visier. Der Top-Torjäger geht auch mit seiner Elfmeter-Ladehemmung souverän um.
Meisterschale Donnerstag in Essen, Trikots zu gewinnen
Bundesliga
Die Meisterschale der Fußball-Bundesliga kommt am Donnerstag im Rahmen der Hermes-Fan-Tour nach Essen. Vorab gibt es handsignierte Trikots und Bälle von Borussia Dortmund und Schalke 04 zu gewinnen.