Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Bundesliga

Warum Hannover-Trainer Schaaf über Markus Merk schimpfte

20.03.2016 | 22:33 Uhr
Warum Hannover-Trainer Schaaf über Markus Merk schimpfte
Hannovers Trainer Thomas SchaafFoto: dpa

Frankfurt.  Hannover steht in der Fußball-Bundesliga nach der 0:1-Niederlage bei Eintracht Frankfurt vor dem Abstieg. Trainer Schaaf: "Das kratzt an der Moral."

Es muss schon Besonderes passieren, wenn Thomas Schaaf die Contenance verliert. Und über einen „Ober-Gau“ und einen „Mega-Hammer“ lästert, den dieser – ja was eigentlich, fragte der Trainer von Hannover 96 – „Ex-Schiri“ Markus Merk zu verantworten habe.

Schaaf bezog sich auf eine aus seiner Sicht bei der 0:1-Niederlage bei Eintracht Frankfurt entscheidende Szene, in der 96-Akteur Edgar Prib vom Frankfurter Stefan Reinartz getroffen wurde. Zuerst die Beine, dann der Ball – so beklagte Prib und plädierte für einen „klaren Elfmeter“, der das Almosen einer Punkteteilung hätte bringen können. Seinen Coach brachte weniger der ausgebliebene Pfiff von Schiedsrichter Wolfgang Stark auf die Palme, sondern die vom Sky-Experten Merk übermittelte Einschätzung, bei Hannover hätte niemand protestiert. Für ihn eine absurde Argumentation.

Bundesliga
Frankfurts Ben-Hatira schießt 96 in Richtung 2. Liga

Eintracht Frankfurt siegt mit 1:0 gegen Hannover 96. Der Rückstand der Niedersachsen auf einen Relegationsplatz beträgt nun satte zehn Punkte.

Selbst Kollege Niko Kovac konnte den Unmut verstehen. „Wenn der Schiedsrichter da pfeift, können wir uns nicht beklagen“, räumte der zehn Jahre jüngere Neueinsteiger ein. Und gab zu, gleich „zweimal Glück gehabt zu haben“. Bevor nämlich Änis Ben-Hatira aus fast unmöglichem Winkel das entscheidende 1:0 schoss (33.), hatte Stefan Aigner hauchdünn im Abseits gestanden.

Hannover fehlt die Erstliga-Tauglichkeit

Schaafs Wutausbruch verdeutlicht einmal mehr, welche Ohnmacht der im Winter verpflichtete Retter spürt. Keine seiner personellen und taktischen Maßnahmen greift – und zu all den Unzulänglichkeiten auf dem Platz kommen schlussendlich auch noch zwei falsche Pfiffe, die beim Tabellenletzten wohl die letzten Lichter löschen. Einmal mehr erbrachten die Niedersachsen einen nachhaltigen Nachweis ihrer fehlenden Erstliga-Tauglichkeit.

Schaaf selbst beteuerte zwar, er bereue „zu keiner Sekunde“, die Mission am Maschsee angenommen zu haben. Aber der neunte Nackenschlag im zehnten Spiel tue „doppelt weh“. Denn: „Das kratzt an der Moral.“

Nun aber musste der gebürtige Mannheimer Schaaf ertragen, wie in Frankfurt jener Hoffnungsfunken glimmt, der in Niedersachsen eingedenk der zehn Punkte Rückstand zum rettenden Ufer erloschen ist.

Frank Hellmann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
11669367
Warum Hannover-Trainer Schaaf über Markus Merk schimpfte
Warum Hannover-Trainer Schaaf über Markus Merk schimpfte
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/1_bundesliga/warum-hannover-trainer-schaaf-ueber-markus-merk-schimpfte-id11669367.html
2016-03-20 22:33
Sport,Fußball,Bundesliga,Hannover 96,Eintracht Frankfurt
1. Bundesliga