Das aktuelle Wetter NRW 11°C
1. Bundesliga

Vertragspoker in Hamburg: Son lässt HSV zappeln

28.10.2012 | 10:38 Uhr

Der Vertragspoker um Mittelfeldspieler Heung-Min Son könnte für den Hamburger SV zur Hängepartie werden. "Ich weiß noch nicht, ob ich im Winter verlängern werde", sagte Son.

Hamburg (SID) - Der Vertragspoker um Mittelfeldspieler Heung-Min Son könnte für den Fußball-Bundesligisten Hamburger SV zur Hängepartie werden. "Ich weiß noch nicht, ob ich im Winter verlängern werde", sagte Son, der beim 2:0-Erfolg der Hanseaten in Augsburg sein fünftes Saisontor erzielte: "Ich fühle mich aber auf jeden Fall sehr wohl beim HSV."

Der Klub will den 20-jährigen Südkoreaner, dessen Vertrag 2014 ausläuft, langfristig an den Verein binden. Bis Februar soll mit ihm über einen neuen Kontrakt gesprochen werden. "Er kann noch zwei, drei Jahre bei uns spielen. Wichtig wird sein, dass für ihn die Perspektive stimmt. Spieler wie Son, van der Vaart oder Badelj wollen da mitspielen, wo es lustig ist, also international", sagte Sportchef Frank Arnesen.

Son ist vor vier Jahren nach Hamburg gekommen, spielt seit 2010 in der ersten Mannschaft des Vereins. In bislang 49 Bundesliga-Spielen erzielte er 13 Treffer.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Ende der Ära Dutt? Werder verliert 0:1 gegen Köln
Fußball
Resigniert saß Robin Dutt auf der Bank und registrierte mit verbitterter Miene den nächsten Tiefpunkt von Bundesliga-Schlusslicht Werder Bremen - und womöglich das Ende seiner Amtszeit. Eine bittere Heimpleite gegen Aufsteiger 1. FC Köln hat die Krise der Hanseaten weiter verschärft.
Gladbach träumt vorm Duell mit den Bayern von alten Zeiten
Gipfeltreffen
Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern München beherrschten in den 1970ern die Bundesliga. Gemeinsam kamen sie auf acht Deutsche Meisterschaften. Das Spitzenspiel am Sonntag ist der 100. Vergleich der beiden Traditionsvereine. Favre: „Wir müssen keine Angst vor Bayern haben.“
BVB-Meistertrainer Ottmar Hitzfeld glaubt an das Klopp-Team
Hitzfeld
Als Rentner im Unruhe-Zustand hat der Fußball Ottmar Hitzfeld längst nicht losgelassen. Als TV-Experte teilt er sein Wissen mit der Fußballwelt. Der ehemalige Meistertrainer glaubt fest daran, dass für Borussia Dortmund der Erfolg in der Bundesliga zurückkehren wird.
Der 9. Spieltag im Telegramm
Fußball
Der 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird am Freitag mit der Partie Werder Bremen gegen den 1. FC Köln eröffnet. Die restlichen Begegnungen im Überblick:
Sakai und Pander fehlen Hannover in Dortmund
Fußball
Fußball-Bundesligist Hannover 96 muss im Spiel bei Borussia Dortmund am Samstag auf seine etatmäßigen Außenverteidiger verzichten.