Das aktuelle Wetter NRW 18°C
1. Bundesliga

Vater von FCN-Profi Feulner stirbt bei Unfall

16.09.2012 | 12:01 Uhr

Markus Feulner vom 1. FC Nürnberg trauert um seinen Vater Michael. Der 54-Jährige war am Freitag bei der Hovercraft-WM in Thüringen bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen.

Nürnberg (SID) - Markus Feulner, Fußball-Profi des Bundesligisten 1. FC Nürnberg, trauert um seinen Vater Michael. Der 54-Jährige war am Freitag bei der Hovercraft-WM in Thüringen bei einem tragischen Unfall mit seinem Luftkissenboot ums Leben gekommen.

Markus Feulner (30) hatte von dem schrecklichen Vorfall nach der Ankunft des Club in Düsseldorf vor dem Bundesligaspiel bei Borussia Mönchengladbach erfahren und war umgehend zu seiner Familie zurückgereist. "Diesen Sieg widmen wir Markus Feulner, dessen Vater ganz plötzlich verstorben ist. Die Mannschaft hat für ihn gespielt", sagte FCN-Trainer Dieter Hecking nach dem 3:2-Erfolg bei der Borussia am Samstag.

Michael Feulner war bei der WM auf dem Bleichloch-Stausee in der Nähe von Saalburg-Ebersfeld mit einem anderen Boot kollidiert und von einem nachfolgenden Teilnehmer noch gerammt worden. Der 54-Jährige aus Bamberg, der erstmals nach zehn Jahren wieder an einem Rennen teilgenommen hatte, erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort. Er hinterlässt eine Frau und fünf Kinder.

"Es ging so schnell, Michael konnte einfach nicht mehr ausweichen. Er prallte mit dem Oberkörper an die Reeing, dabei wurde sein Brustkorb zerquetscht. Die Sanitäter waren sofort da und haben ihn lange reanimiert", berichtete ein Augenzeuge der Bild am Sonntag.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Gladbach verliert im Test
Bildgalerie
Generalprobe
Bayern verliert 1:2
Bildgalerie
All-Star-Game
Aus dem Ressort
Bundesliga startet in ihre 52. Spielzeit
Fußball
Kurz vor dem Start in die 52. Spielzeit blickt die Fußball-Welt gespannt auf die Liga des Weltmeisters. Ein Blick in die Bundesliga-Historie zeigt, dass nach großen Turnieren oft ungewöhnliche Dinge passierten.
Frankfurt wieder mit Zambrano - Meier-Einsatz offen
Fußball
Eintracht Frankfurt kann beim Bundesliga-Auftakt gegen den SC Freiburg wieder mit Abwehrchef Carlos Zambrano planen.
Köln-Manager Schmadtke hat mit HSV-Investor kein Problem
Fußball
Manager Jörg Schmadtke vom 1. FC Köln hat sich vor dem Saisonstart in der Fußball-Bundesliga in die Diskussion über externe Geldgeber eingeschaltet.
"Paderborn Bundesligastadt": Offensiv ins Abenteuer
Fußball
Vor dem Start in das große Fußball-Abenteuer geht der SC Paderborn auf Nummer sicher. Damit sich Fans und Spitzenclubs in Ostwestfalen nicht verirren, hat die Stadt am kleinen Bahnhof ein großes Schild angebracht.
VfB bangt um den Einsatz von Didavi
Fußball
Der VfB Stuttgart bangt vor seinem Auftakt in der Fußball-Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach um den Einsatz von Spielmacher Daniel Didavi. Der 24-Jährige leidet unter Problemen an der Achillessehne und musste daher auch das Training am Donnerstag abbrechen.