Das aktuelle Wetter NRW 15°C
1. Bundesliga

Vater von FCN-Profi Feulner stirbt bei Unfall

16.09.2012 | 12:01 Uhr

Markus Feulner vom 1. FC Nürnberg trauert um seinen Vater Michael. Der 54-Jährige war am Freitag bei der Hovercraft-WM in Thüringen bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen.

Nürnberg (SID) - Markus Feulner, Fußball-Profi des Bundesligisten 1. FC Nürnberg, trauert um seinen Vater Michael. Der 54-Jährige war am Freitag bei der Hovercraft-WM in Thüringen bei einem tragischen Unfall mit seinem Luftkissenboot ums Leben gekommen.

Markus Feulner (30) hatte von dem schrecklichen Vorfall nach der Ankunft des Club in Düsseldorf vor dem Bundesligaspiel bei Borussia Mönchengladbach erfahren und war umgehend zu seiner Familie zurückgereist. "Diesen Sieg widmen wir Markus Feulner, dessen Vater ganz plötzlich verstorben ist. Die Mannschaft hat für ihn gespielt", sagte FCN-Trainer Dieter Hecking nach dem 3:2-Erfolg bei der Borussia am Samstag.

Michael Feulner war bei der WM auf dem Bleichloch-Stausee in der Nähe von Saalburg-Ebersfeld mit einem anderen Boot kollidiert und von einem nachfolgenden Teilnehmer noch gerammt worden. Der 54-Jährige aus Bamberg, der erstmals nach zehn Jahren wieder an einem Rennen teilgenommen hatte, erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort. Er hinterlässt eine Frau und fünf Kinder.

"Es ging so schnell, Michael konnte einfach nicht mehr ausweichen. Er prallte mit dem Oberkörper an die Reeing, dabei wurde sein Brustkorb zerquetscht. Die Sanitäter waren sofort da und haben ihn lange reanimiert", berichtete ein Augenzeuge der Bild am Sonntag.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Der BVB in Bad Ragaz - Tag 3
Bildgalerie
Trainingslager
Hier trainiert der BVB
Bildgalerie
BVB
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB
Die neuen Trikot-Trends
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Schalke bereitet sich im Januar wieder in Katar vor
Trainingslager
Schon jetzt steht so gut wie fest, dass Schalke 04 im Januar wieder ein Trainingslager in Katar aufschlagen wird. Zum vierten Mal - aber vielleicht auch zum letzten Mal. Denn nach dem Aufenthalt 2015 läuft der Vier-Jahres-Vertrag mit den Kataris aus.
Bei Schalke-Cup warten gute Gegner und satter Gewinn auf S04
Schalke-Cup
Am Wochenende findet zum ersten Mal das Turnier um den Schalke-Cup statt. Neben Gastgeber Schalke spielen Newcastle United, West Ham United und der FC Malaga. Schon jetzt steht fest: Für Schalke bleibt ein siebenstelliger Betrag als Gewinn übrig.
Dortmunds Neuzugang Ciro Immobile freut sich auf BVB-Fans
Immobile
Bislang kennt er nur italienische Ligen, der Wechsel zu Borussia Dortmund führt ihn also in eine völlig neue Welt. Dort erwartet BVB-Sturmhoffnung Ciro Immobile einen körperbetonten Wettbewerb - und verrät, was ihn beim BVB besonders beeindruckt.
FIFA erteilt Freigabe für Werder-Zugang Hajrovic
Fußball
Werder Bremen kann endgültig mit Neuzugang Izet Hajrovic planen. Der Fußball-Weltverband FIFA hat im Streit um die Spielberechtigung des bosnischen Nationalspielers eine Entscheidung getroffen.
Hoffenheim besiegt Alkmaar 3:0 - Firmino sieht Rot
Fußball
Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat auch sein siebtes Testspiel gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol besiegte im Rahmen des Trainingslagers in der Schweiz den niederländischen Spitzenclub AZ Alkmaar mit 3:0 (0:0).