Das aktuelle Wetter NRW 10°C
1. Bundesliga

Sigurdsson in Hoffenheim vor dem Absprung

17.06.2012 | 17:59 Uhr

Der Isländer Gylfi Sigurdsson steht bei Bundesligist 1899 Hoffenheim vor dem Absprung, sein Wechsel zu Swansea City in die Premier League ist aber noch nicht endgültig perfekt.

Hoffenheim (SID) - Der Isländer Gylfi Sigurdsson steht bei Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim vor dem Absprung, sein Wechsel zu Swansea City in die englische Premier League ist aber noch nicht endgültig perfekt. Die Hoffenheimer teilten am Sonntag mit, dass der 22-Jährige einen verlängerten Urlaub bis zum 30. Juni erhalte, um seinen angestrebten Wechsel vorantreiben zu können.

"Gylfi möchte in England bleiben und steht dort in Verhandlungen. Demnach macht es für beide Seiten keinen Sinn, ihn für vielleicht nur einige Tage hierher nach Hoffenheim zu zitieren", sagte Trainer Markus Babbel: "Sollte sich bis zum Ablauf der Frist am 30. Juni nichts getan haben, wird er hierher zurückkehren und seine Saisonvorbereitung mit uns bestreiten. Das haben wir so mit ihm vereinbart."

Swansea hatte den Transfer Ende Mai nach einer halbjährigen Ausleihphase für umgerechnet 8,5 Millionen Euro Ablöse bereits als perfekt gemeldet. Für Swansea hatte Stürmer Sigurdsson als Leihgabe in 18 Spielen sieben Treffer erzielt und fünf weitere vorbereitet - zudem war er im März als Premier-League-Spieler des Monats ausgezeichnet worden. In 36 Bundesliga-Partien im 1899-Trikot hatte der frühere Profi des FC Reading neun Tore geschossen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Warum Zorc nicht über die BVB-Saisonziele sprechen will
Zorc
Der Frust ist groß bei Borussia Dortmund. Gegen Hannover 96 setzte es die vierte Niederlage in Folge für den BVB – Neuland für den Klub in der jüngeren Vereinsgeschichte. Michael Zorc will nicht mehr über das Saisonziel Champions League sprechen. Fünf Fragen an den Sportdirektor.
Erste Pleite für Di Matteo - Schalke mit 0:1 in Leverkusen
9. Spieltag
Schalkes neuer Trainer Roberto Di Matteo musste beim Auswärtsspiel in Leverkusen die erste Pleite bei seinem neuen Klub einstecken. Bei der Werkself unterlagen die Königsblauen mit 0:1. Hakan Calhanoglu erzielte das Tor des Tages mit einem Traum-Freistoß.
BVB unterliegt Hannover - VfB gewinnt 5:4 in Frankfurt
Fußball
Trotz des Rückenwinds aus der Champions League findet Borussia Dortmund keinen Weg aus seiner Bundesliga-Krise. Die Elf von Trainer Jürgen Klopp kassierte am neunten Spieltag ein 0:1 (0:0) gegen Hannover 96 und blieb zum sechsten Mal in Serie ohne Sieg.
Klopps Entscheidungen hinterfragen? Es könnte dem BVB helfen
Kommentar
Borussia Dortmund läuft schon früh in der Saison Gefahr, seine Saisonziele außer Sichtweite zu verlieren. Dennoch bleiben Fans und Umfeld weitgehend ruhig. Dabei könnte es durchaus Denkanstöße liefern, wenn auch jemand mal die Entscheidungen des Trainers hinterfragt. Ein Kommentar.
Dortmund weiter im Sturzflug: 0:1 gegen Hannover
Fußball
Ratlos, kopflos, glücklos - die Krise von Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga nimmt mehr und mehr bedenkliche Züge an. Beim 0:1 (0:0) gegen Hannover 96 musste der Revierclub die bereits vierte Niederlage in Serie hinnehmen.