Das aktuelle Wetter NRW 10°C
1. Bundesliga

Sigurdsson in Hoffenheim vor dem Absprung

17.06.2012 | 17:59 Uhr

Der Isländer Gylfi Sigurdsson steht bei Bundesligist 1899 Hoffenheim vor dem Absprung, sein Wechsel zu Swansea City in die Premier League ist aber noch nicht endgültig perfekt.

Hoffenheim (SID) - Der Isländer Gylfi Sigurdsson steht bei Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim vor dem Absprung, sein Wechsel zu Swansea City in die englische Premier League ist aber noch nicht endgültig perfekt. Die Hoffenheimer teilten am Sonntag mit, dass der 22-Jährige einen verlängerten Urlaub bis zum 30. Juni erhalte, um seinen angestrebten Wechsel vorantreiben zu können.

"Gylfi möchte in England bleiben und steht dort in Verhandlungen. Demnach macht es für beide Seiten keinen Sinn, ihn für vielleicht nur einige Tage hierher nach Hoffenheim zu zitieren", sagte Trainer Markus Babbel: "Sollte sich bis zum Ablauf der Frist am 30. Juni nichts getan haben, wird er hierher zurückkehren und seine Saisonvorbereitung mit uns bestreiten. Das haben wir so mit ihm vereinbart."

Swansea hatte den Transfer Ende Mai nach einer halbjährigen Ausleihphase für umgerechnet 8,5 Millionen Euro Ablöse bereits als perfekt gemeldet. Für Swansea hatte Stürmer Sigurdsson als Leihgabe in 18 Spielen sieben Treffer erzielt und fünf weitere vorbereitet - zudem war er im März als Premier-League-Spieler des Monats ausgezeichnet worden. In 36 Bundesliga-Partien im 1899-Trikot hatte der frühere Profi des FC Reading neun Tore geschossen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Preise in der Arena erhöht - Schale Bierlaune auf Schalke
Bierpreise
Die Erhöhung des Biepreises von über acht Prozent sorgt beim ersten Saisonspiel in der Schalker Veltins-Arena am Wochenende gegen den FC Bayern für Ärger bei den Fans. Der Gutschein für ein Freibier konnte nicht darüber hinweg trösten. Der Verein bittet um Verständnis.
Holtby und Co. - Die Last-Minute-Transfers in Deutschland
Transfers
Der Ex-Schalker Lewis Holtby kehrt zurück in die Bundesliga und wechselt von den Tottenham Hotspurs nach Hamburg. Indessen leiht Borussia Dortmund Jonas Hofmann nach Mainz aus. Peter Neururer verpflichtet den Ex-Nationalspieler Tobias Weis vom Erstligisten TSG Hoffenheim.
WAZ-Aktion - Leser fragen Schalke-Star Kaan Ayhan
Leser fragen Schalker
In unserer neuen Rubrik "Leser fragen Schalker" können Sie uns Fragen zum Thema Schalke schicken, die wir dann an einen prominenten Schalker weiterleiten. Den Auftakt macht Kaan Ayhan. Schicken Sie uns Ihre Fragen bis Donnerstag, 4. September, per Mail.
Keller gehört zu Uefa-Elitetrainern - Zehn Schalker reisen
Splitter
Große Ehre für Schalke-Trainer Jens Keller: Am Mittwoch und Donnerstag reist er nach Nyon zum Uefa-Elitetrainer-Forum. Zehn Schalke-Profis sind mit in der kommenden Woche mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Die Übersicht gibt's in den Schalke-Splittern.
HSV-Chef Beiersdorfer fordert Einsatz der Neuen
Fußball
Die klare Ansage von HSV-Chef Dietmar Beiersdorfer passte zur misslichen Situation des Traditionsclubs nach der 0:3-Heimpleite gegen Aufsteiger Paderborn. Der Vorstandsvorsitzende des kriselnden Fußball-Bundesligisten forderte unmissverständlich den Einsatz der Neuen.