Das aktuelle Wetter NRW 22°C
1. Bundesliga

Sebastian Boenisch vor dem Abflug

31.05.2012 | 10:30 Uhr

Sebastian Boenisch wird Werder Bremen wohl verlassen. Nach übereinstimmenden Medienberichten schlug der 25-Jährige ein stark leistungsbezogenes Vertragsangebot der Grün-Weißen aus.

Bremen (SID) - Der polnische Nationalspieler Sebastian Boenisch wird Fußball-Bundesligist Werder Bremen wohl verlassen. Nach übereinstimmenden Medienberichten schlug der 25-Jährige ein stark leistungsbezogenes Vertragsangebot der Grün-Weißen aus. "Ich prüfe nun die anderen Anfragen, die mir vorliegen. Mal sehen, wo ich dann nächste Saison spielen werde", sagte Boenisch dem Fachmagazin kicker. Eine mögliche Rückkehr zu seinem Ex-Verein FC Schalke 04 wollte der Außenverteidiger nicht kommentieren.

Boenischs Vertrag bei den Bremern läuft in diesem Sommer aus. In den vergangenen beiden Spielzeiten hatte er verletzungsbedingt lediglich fünf Bundesligapartien für Werder absolviert. Boenisch steht für die kommende Europameisterschaft im Kader von Gastgeber Polen und will sich dort für andere Vereine empfehlen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Die neuen Trikot-Trends
Bildgalerie
Bundesliga
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Hitzetest für Gladbach
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach schlägt 1860 im Test
Bildgalerie
Trainingslager
Aus dem Ressort
Paderborn-Test gegen Haifa verläuft ohne Zwischenfälle
Testspiel
Das Testspiel zwischen Paderborn und Maccabia Haifa (1:2) ist am Samstag ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen. Am Mittwoch wurde die israelische Mannschaft bei einem Test gegen Lille von Zuschauern attackiert. Wegen Sicherheitsbedenken wurde das Match gegen den Bundesligisten deshalb verlegt.
Ingolstadt in Form: 2:0 im Test gegen den 1. FC Köln
Fußball
Erst im Stau gestanden und dann nicht in Fahrt gekommen: Der 1. FC Köln hat im Rahmen seines Trainingslagers das Testspiel beim FC Ingolstadt mit 0:2 (0:1) verloren.
Bastian Schweinsteiger stimmt auf Feier Anti-BVB-Lied an
Handyvideo
Während der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien bestach die Deutsche Nationalmannschaft durch ihren Teamgeist. Schalker, Dortmunder und Bayern-Stars lagen sich in Rio in den Armen und jubelten auf der Berliner Fanmeile. DFB-Vizekapitän Schweinsteiger ätzte nun auf einer Feier gegen den BVB.
Esswein fällt wegen Knieverletzung aus
Fußball
Alexander Esswein wird dem Bundesligisten FC Augsburg voraussichtlich mindestens sechs Wochen fehlen wegen eines unverschobenen Bruchs seiner Kniescheibenspitze. Das teilte der Verein per Twitter mit.
Bremen kritisiert DFB-Entscheidung zum Länderspielentzug
Länderspielentzug
Nach Bremens Beschluss, die Verbände in Zukunft an Kosten für Polizeieinsätzen im Rahmen von Fußballspielen beteiligen zu wollen, reagierte der DFB prompt und entzog der Hansestadt das kommende Länderspiel gegen Gibraltar. Bremens Regierungschef kritisiert diesen Beschluss.