Das aktuelle Wetter NRW 11°C
1. Bundesliga

Schmadtke: Neuer Slomka-Vertrag bis Weihnachten

14.11.2012 | 12:29 Uhr

Im Vertragspoker um Trainer Mirko Slomka hat Jörg Schmadtke, Manager des Fußball-Bundesligisten Hannover 96, eine Einigung bis Weihnachten in Aussicht gestellt.

Hannover (SID) - Im Vertragspoker um Trainer Mirko Slomka hat Jörg Schmadtke, Manager des Fußball-Bundesligisten Hannover 96, eine Einigung bis Weihnachten in Aussicht gestellt. "Der Vertrag ist zu 90 Prozent ausverhandelt. Es fehlen nur noch Mini-Details", sagte Schmadtke der Bild-Zeitung. Er gehe nach allen Signalen davon aus, dass Slomka seinen Vertrag bei den Niedersachsen verlängern werde. "Ich habe auch kein Problem, wenn es noch bis kurz vor Weihnachten dauert", sagte Schmadtke. Slomka, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft, soll bis 2016 an den Verein gebunden werden. Der Übungsleiter hatte eine Einigung am vergangenen Wochenende noch dementiert.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Zwangspause für Reus: Außenbandriss im Sprunggelenk
Fußball
Für Fußball-Nationalspieler Marco Reus ist die Bundesliga-Hinrunde vorzeitig beendet.
Verwirrte Wölfe: Schalke beendet Wolfsburgs Höhenflug
Fußball
Die Spielphilosophie von Trainer Roberto Di Matteo wird auf Schalke immer klarer erkennbar. Für die in dieser Saison daheim noch ungeschlagenen Königsblauen war der am Ende knappe und glückliche 3:2 (3:1)-Erfolg gegen den Tabellen-Zweiten VfL Wolfsburg enorm wichtig.
"Kleines Highlight" für Neu-Bayer Rode
Fußball
Mit einem satten Schuss bescherte sich Sebastian Rode "ein kleines Highlight". Beim 4:0 gegen 1899 Hoffenheim erzielte der Ex-Frankfurter sein erstes Tor für den FC Bayern.
Fans feiern "Fußball-Gott" Schweinsteiger
Fußball
Bastian Schweinsteiger war von der Zuneigung überwältigt. Die Münchner Arena bebte, als der WM-Held unter donnerndem Applaus das Spielfeld betrat und dem nächsten längst alltäglichen Sieg des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga noch einen größeren Erinnerungswert bescherte.
"Kieß" genießt und schweigt: Bayers Powerkick am Limit
Fußball
Mit versteinerter Miene lief Stefan Kießling an allen vorbei. Den Blicken und Fragen ausweichend verschwand der Angreifer von Bayer Leverkusen aus dem Stadion. Nach 859 quälenden Bundesliga-Minuten ohne Torerfolg sprachen wieder Taten für den ehemaligen Fußball-Nationalspieler.