Das aktuelle Wetter NRW 12°C
1. Bundesliga

Schalke legt Gespräche mit Huntelaar auf Eis

21.10.2012 | 13:21 Uhr

Die Gespräche zwischen Fußball-Bundesligist Schalke 04 und Torjäger Klaas-Jan Huntelaar über eine Vertragsverlängerung sind vorerst auf Eis gelegt.

Gelsenkirchen (SID) - Die Gespräche zwischen Fußball-Bundesligist Schalke 04 und Torjäger Klaas-Jan Huntelaar über eine Vertragsverlängerung sind vorerst auf Eis gelegt. "Wir haben entschieden, dass wir vor Dezember keine Gespräche mehr führen und die Entwicklung abwarten. Das ist ein Wunsch des Spielers, den ich nachvollziehen kann. Ich habe kein Problem mit diesem Wunsch", sagte Manager Horst Heldt im Sport1-Doppelpass am Tag nach dem Derbysieg bei Meister Borussia Dortmund (2:1).

Der Vertrag des niederländischen Nationalstürmers läuft im Sommer aus. "Ich habe das Gefühl gehabt, dass sich Klaas-Jan zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht entscheiden kann. Ich will ihm auch die Zeit geben, die er braucht. Mein Ziel ist es, ihn aus voller Überzeugung auf Schalke zu halten und mit ihm zu verlängern. Da werden wir im Dezember, spätestens Januar, die Gespräche wieder aufnehmen. Allerdings fordere ich dann auch eine schnelle Entscheidung", meinte Heldt.

Nach der Saison endete auch der Vertrag von Trainer Huub Stevens. "Wir werden sicherlich zu gegebenem Zeitpunkt die Gespräche führen. Momentan haben wir beide das Gefühl, dass es noch nicht notwendig ist. Das Wichtigste ist: Dadurch, dass wir beide das vereinbart haben, gibt es überhaupt keine Disharmonie. Natürlich ist Huub Stevens der erste Ansprechpartner und sonst keiner. Der Trainer macht einen erstklassigen Job", so Heldt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Gladbach verliert 2:4 in Freiburg
Bildgalerie
Gladbach
BVB fertigt Bayern 3:0 ab
Bildgalerie
BVB
Gladbach holt Last-Minute-Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
Schalke wird nach 1:3-Niederlage nicht nervös
Stimmen
Nach der 1:3-Niederlage beim VfB Stuttgart ärgerten sich Spieler und Verantwortliche des FC Schalke 04 - doch von Nervenflattern war wenig zu spüren. "Wir werden die nötigen Punkte für die direkte Qualifikation holen", sagte Schalke-Trainer Jens Keller. Wir haben die Stimmen zum Spiel gesammelt.
Stevens stoppt Schalke - 1:3-Niederlage in Stuttgart
Schalke
Am Ostersonntag gab es für den FC Schalke 04 in Stuttgart nichts zu holen. Beim VfB, trainiert vom ehemaligen Knappen-Coach Huub Stevens, unterlagen die Gelsenkirchener mit 1:3. Während die Schwaben nach Luft schnappen im Abstiegskampf, macht S04 es noch einmal spannend im Renne um Platz drei.
Augsburg mit torlosem Remis gegen Berlin
Fußball
Der FC Augsburg hat im Kampf um einen Platz in der Europa League eine große Chance verpasst, die Hoffnung auf das internationale Geschäft aber noch lange nicht aufgegeben. "Wir haben drei Spiele, darunter zwei Heimspiele.
Winterschnäppchen Jojic hat den BVB-Stil bereits adaptiert
Jojic
Eigentlich war Milos Jojic ein Perspektivtransfer des BVB, doch schon nach wenigen Wochen hat das serbische Winterschnäppchen gezeigt, von Wert sein zu können. In 212 Bundesliga-Minuten gelangen dem 22-Jährigen bereits drei Treffer. Jonas Hofmann muss sich wohl hinten anstellen.
FCA-Geschäftsführer: noch nicht von Europa sprechen
Fußball
Augsburg (dpa) - Stefan Reuter will sich mit dem FC Augsburg drei Spieltage vor Saisonende nicht mit dem Kampf um einen Platz in der Europa League befassen.