Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Bundesliga-Kommentar

Schalke darf dank 2:2 in Mainz und BVB-Sieg wieder hoffen

17.02.2013 | 14:43 Uhr
Schalke darf dank 2:2 in Mainz und BVB-Sieg wieder hoffen
Dank Michel Bastos geht der Blick auf Schalke wieder nach oben in der Tabelle.Foto: dapd

Dortmund  Wie viel ist das 2:2 der Schalker in Mainz am Ende wert? Diese Frage dreht in S04-Kreisen derzeit ihre Runden. Der Punktgewinn in Mainz war für die Königsblauen zumindest ein kleiner Lichtblick. Nicht zuletzt auch deswegen, weil der BVB gegen Frankfurt siegte. Ein Kommentar.

Was eigentlich ein Remis beim FSV Mainz 05 wert ist, darüber wird in den kommenden Tagen im Umfeld des FC Schalke 04 noch verhandelt werden. Die Partie fand auswärts bei einem direkten Tabellennachbarn statt. Und einen Punkt bei einem Konkurrenten einzunetzen, der sich in der Bundesliga auf Augenhöhe bewegt, gilt gewöhnlich als seriöse Leistung. Außerdem haben die Königsblauen dramatisch düsteren Ergebnissen aus der letzten Zeit einen kleinen Lichtblick entgegen gestellt, einen Lichtblick, der als Signal für eine Kehrtwende Richtung Besserung interpretiert werden kann.

Hat Schalke-Manager Horst Heldt die Talfahrt vielleicht zu verantworten?

Schalke
Schalke-Manager Heldt stützt Trainer Keller

Nach dem 2:2 in Mainz erneuerte Schalke-Manager Horst Heldt die Jobgarantie für Trainer Jens Keller. "Natürlich wird Jens in Galatasaray auf der Bank sitzen. Er wird bis zum Saisonende auf der Bank sitzen." Wir haben Heldts Aussagen nach dem Abpfiff protokolliert.

Sogar interpretiert werden muss. Zumindest von den Schalker Verantwortlichen, die nicht nur mit der Mannschaft in einer Resultats-, sondern auch persönlich in einer Vertrauenskrise stecken. Vor allem für Trainer Jens Keller dürften die Tage allerdings nach dem 2:2 bei den im Vergleich mit dem Revierriesendampfer so schmal daherschippernden Mainzern unwesentlich ruhiger werden. Und das liegt auch daran, dass die Kandidaten für die internationalen Plätze parallel sauber gepunktet haben. Der Hamburger SV, bereits am vergangenen Wochenende strahlender 4:1-Sieger bei Borussia Dortmund, hat auch die Zwei-Borussia aus Mönchengladbach geschlagen. Und der SC Freiburg, von vermeintlich schmalem Kaliber wie Mainz 05, hält sich oben, hat sich oben etabliert.

Für Mainz oder Freiburg ist die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb jedoch kein Pflichtprogramm. Für Schalke dagegen schon. Und daraus erwächst dieser Druck, dessen Wirkung am Gesicht von  Horst Heldt so gut abzulesen ist. Der Schalker Sportdirektor hat den Trainerwechsel von Huub Stevens zu Keller zu verantworten. Hat er deshalb auch in einem direkten Ursache-Wirkung-Zusammenhang die Talfahrt zu verantworten?

Für Schalke ist Rang vier dank BVB-Sieg nicht unerreichbar

BVB
Viel Lob nach starkem Auftritt der BVB-Stars Götze und Reus

Drei Tore durch Marco Reus, zwei Vorlagen durch Mario Götze – die Mittelfeldtechniker sorgten fast im Alleingang für den Dortmunder Sieg gegen Eintracht Frankfurt und heimsten viel Lob ein – nicht nur für ihre Offensivaktionen.

Sollte Heldt neben dem in zwei Richtungen zu interpretierenden Remis noch nach ein klein wenig mehr Erleichterung suchen: BVB, der so wenig geliebte Reviernachbar, hat am Samstagabend ein wenig geholfen. Eintracht Frankfurt, der so starke Aufsteiger, der sich wie Mainz und Freiburg überraschend nach vorn gedrängt hat, wurde bezwungen. Platz acht, Schalke, und Platz vier, die Eintracht, trennen also nur sieben Punkte. Und um einen Sieben-Punkte-Abstand in den Blick zu bekommen, braucht man an einem 22. Spieltag immerhin noch kein Fernglas.

Frank Lamers



Kommentare
18.02.2013
11:52
Schalke darf dank 2:2 in Mainz und BVB-Sieg wieder hoffen
von heiland | #5

es ist schon erstaunlich, da hat schalke unentschieden gespielt und schon träumen sie von(mind.)von rang 4 !

realität ist in schalke ein fremdwort, oder ?

kann es sein dass deswegen in deutschland über schalke gelacht wird, weil dort nach jedem pünktchem die meisterträume reifen ?
im augenblick nicht meister aber mindestens CL !

1 Antwort
Vom Artikel nur die Überschrift gelesen?
von PaulPanter | #5-1

Das sind Aussagen des waz-Kommentators, kein Schalker wird
dahingehend im Kommentar zitiert.

Wer lesen kann, ist schwer im Vorteil.

17.02.2013
20:40
Schalke darf dank 2:2 in Mainz und BVB-Sieg wieder hoffen
von DVDBOXEN | #4

Lächerlich !!! Schalke gehört nicht in die CL nicht mit Dieser Defensive und auch nicht mit nur einen "Top" Stürmer - das reicht nicht. Warum soll Schalke wieder hoffen ?? Weil sie aus den letzten 3 Spielen 2 Punkte geholt haben , obohl es hätten neun sein müssen ?

17.02.2013
16:15
Schalke darf dank 2:2 in Mainz und BVB-Sieg wieder hoffen
von Michi04 | #3

Wieso Platz 4?
Immerhin ist rein rechnerisch noch die Meisterschaft drin... wenn der Heldt nur nicht immer so bedröppelt gucken würde, ich habe das Gefühl so richtig glaubt er nicht mehr dran.

17.02.2013
16:08
Schalke darf dank 2:2 in Mainz und BVB-Sieg wieder hoffen
von Quadie | #2

Mir macht Frankfurt keine Sorgen aber der HSV. Ich denke die sind am Ende auch 4.

17.02.2013
14:58
Schalke darf dank 2:2 in Mainz und BVB-Sieg wieder hoffen
von renibert | #1

Überflüssiger Kommentar, soll er Mut generieren?

Aus dem Ressort
Werder verliert 0:1 gegen Köln - Ende der Ära Dutt?
Fußball
Resigniert saß Robin Dutt auf der Bank und registrierte mit verbitterter Miene den nächsten Tiefpunkt von Bundesliga-Schlusslicht Werder Bremen - und womöglich das Ende seiner Amtszeit. Eine bittere Heimpleite gegen Aufsteiger 1. FC Köln hat die Krise der Hanseaten weiter verschärft.
Ende der Ära Dutt? Werder verliert 0:1 gegen Köln
Fußball
Resigniert saß Robin Dutt auf der Bank und registrierte mit verbitterter Miene den nächsten Tiefpunkt von Bundesliga-Schlusslicht Werder Bremen - und womöglich das Ende seiner Amtszeit. Eine bittere Heimpleite gegen Aufsteiger 1. FC Köln hat die Krise der Hanseaten weiter verschärft.
Ujah schießt Köln in Bremen zum Sieg und Dutt wohl ins Aus
Bundesliga
Mit der fünften Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen verschärft sich die Krise von Werder Bremen und Trainer Robin Dutt. Die Hanseaten verloren gegen den 1. FC Köln mit 0:1 und bleiben Tabellenletzter. Für die Gäste erzielte der eingewechselte Anthony Ujah den entscheidenden Treffer.
Gladbach träumt vorm Duell mit den Bayern von alten Zeiten
Gipfeltreffen
Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern München beherrschten in den 1970ern die Bundesliga. Gemeinsam kamen sie auf acht Deutsche Meisterschaften. Das Spitzenspiel am Sonntag ist der 100. Vergleich der beiden Traditionsvereine. Favre: „Wir müssen keine Angst vor Bayern haben.“
BVB-Meistertrainer Ottmar Hitzfeld glaubt an das Klopp-Team
Hitzfeld
Als Rentner im Unruhe-Zustand hat der Fußball Ottmar Hitzfeld längst nicht losgelassen. Als TV-Experte teilt er sein Wissen mit der Fußballwelt. Der ehemalige Meistertrainer glaubt fest daran, dass für Borussia Dortmund der Erfolg in der Bundesliga zurückkehren wird.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?