Das aktuelle Wetter NRW 8°C
1. Bundesliga

Schaaf: Mit Selbstvertrauen gegen Dortmund

17.01.2013 | 13:34 Uhr
Funktionen

Trainer Thomas Schaaf vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen geht voller Selbstvertrauen in den Rückrundenauftakt gegen Meister Borussia Dortmund am Samstag.

Bremen (SID) - Trainer Thomas Schaaf vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen geht voller Selbstvertrauen in den Rückrundenauftakt gegen Meister Borussia Dortmund am Samstag (18.30 Uhr/Sky und Liga total!). Die Wintervorbereitung verlief mit drei Siegen und einem Unentschieden so erfolgreich wie noch nie in seiner langen Amtszeit. "Das gibt natürlich Sicherheit", sagte Schaaf am Donnerstag, "wir sind gespannt und wollen die guten Eindrücke gegen Dortmund bestätigen." Bereits im Hinspiel habe sein Team Dortmund "vor Probleme gestellt. Diesmal wollen wir ein besseres Ergebnis." In der Hinserie verlor Werder 1:2.

Allerdings muss Schaaf gegen den Lieblingsgegner der Hanseaten - gegen keinen Verein gelangen den Bremern zu Hause mehr Siege (30) und Tore (97) als gegen Dortmund - auf seinen besten Scorer Marko Arnautovic (5 Tore, 5 Vorlagen) verzichten. Der Angreifer aus Österreich fehlt gelbgesperrt. "Es gab in dieser Saison kein Spiel, in dem er seine Qualitäten nicht gezeigt hat", sagte Schaaf.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Heldts Schalke-Visionen finden bei Huntelaar Gehör
Kommentar
Mit Huntelaars Vertragsverlängerung hat Heldt wieder einen Leistungsträger binden können. Der Manager will Schalke noch weiter nach vorne bringen.
"Nackenschlag" für Freiburg - Nur 2:2 gegen Hannover
Fußball
Die dramatischen letzten Bundesliga-Sekunden des Jahres endeten mit einem heftigen "Nackenschlag" für Schlusslicht SC Freiburg. Fassungslos standen...
Di Matteo zieht „sehr positive“ Schalke-Bilanz
S04-Zwischenfazit
Schalkes Trainer ist mit dem Ergebnis seiner ersten zweieinhalb Monate auf Schalke zufrieden. Das 0:0 gegen den HSV trübte den Eindruck nicht.
Huntelaar hat Pläne mit S04 - Heldt an ManCity-Spieler dran
Personalplanung
Schalke beschert die Fans mit der Vertragsverlängerung von Klaas-Jan Huntelaar. Di Matteo wünscht neue Spieler - Heldt hat einen in England gefunden.
Die Angst vor dem Abstieg ist spürbar bei Borussia Dortmund
BVB-Krise
Der BVB übewintert auf einem Abstiegsplatz. Trainer Jürgen Klopp setzt alles auf die Vorbereitung. Die Ratlosigkeit ist dem Trainer anzumerken.
Fotos und Videos
BVB verliert bei Werder
Bildgalerie
BVB
Schalke spielt nur Remis
Bildgalerie
Schalke