Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Bundesliga

Sascha Lewandowski hört als Bayer-Cheftrainer auf

15.05.2013 | 13:48 Uhr
Sascha Lewandowski hört als Bayer-Cheftrainer auf
Gemeinsam mit Teamchef Sami Hyypiä führte Sascha Lewandowski Bayer Leverkusen in der Position als Cheftrainer in die Champions League.Foto: getty

Leverkusen.  Gemeinsam mit Teamchef Sami Hyypiä hatte Sascha Lewandowski Bayer Leverkusen direkt in die Champions League geführt, am Mittwoch gab der Verein nun bekannt, dass der 41-jährige seine Tätigkeit als Cheftrainer beendet. Er übernimmt nun die Funktion des Jugentrainers.

Sascha Lewandowski beendet seine Tätigkeit als Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen. Nach Angaben des Vereins vom Mittwoch übernimmt der 41-Jährige zur kommenden Spielzeit die neu geschaffene Funktion als Nachwuchs-Cheftrainer. Lewandowski unterzeichnete einen bis zum 30. Juni 2016 datierten Arbeitsvertrag. Er hatte die Bayer-Profis gemeinsam mit Teamchef Sami Hyypiä mit Tabellenplatz drei direkt in die Champions League geführt.

"Der Schritt fiel mir nicht leicht, weil ich dafür die gute Zusammenarbeit mit dem Team und die große sportliche Herausforderung Champions League aufgeben muss. Aber andererseits freue ich mich jetzt sehr auf die neue Aufgabe", sagte Lewandowski.

Bayer will Schürrle nur bei adäquaten Ersatz gehen lassen

Auch eine andere Personalie beschäftigt den zukünftigen Champions-League-Starter: Bayer Leverkusen will André Schürrle nur dann nach dieser Saison abgeben, wenn ein adäquater Ersatz für den Fußball-Nationalspieler geholt werden kann. "Wir werden André nur gehen lassen, wenn wir eine Alternative haben. Er hat keine Ausstiegsklausel, also werden wir das ganz allein entscheiden. Wir sind in Gesprächen und haben mehrere Optionen", sagte Bayer-Sportchef Rudi Völler der Tageszeitung "Die Welt" (Mittwoch). Schürrle steht unter anderem auf der Wunschliste des FC Chelsea. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
BVB-Trainer Klopp nach 3:0-Sieg: "Das war knallharte Arbeit"
Stimmen
Nach dem souveränen 3:0-Sieg im zweiten Champions-League-Gruppenspiel beim RSC Anderlecht freute sich BVB-Trainer Jürgen Klopp über einen "großen, wichtigen Schritt". Der Coach lobte Pierre-Emerick Aubameyang. Wir haben die Stimmen zum Spiel.
Schalkes Champions-League-Frust nach der Derby-Lust
Analyse
Nach dem 1:1 gegen Maribor hinkt der FC Schalke 04 auch in der Champions League den eigenen Erwartungen hinterher. Bei der Ursachenforschung gehen die Meinungen auseinander: Manche Spieler beklagen zu hohen Druck, andere zeigen sich aber auch selbstkritisch.
Hannovers Andreasen fällt gegen FC Bayern aus
Fußball
Fußball-Bundesligist Hannover 96 muss am Samstag im Spiel bei Bayern München auf Leon Andreasen verzichten.
Mainzer Ex-Keeper Müller bastelt an Motorsportkarriere
Fußball
Die Karriere als Fußball-Profi hat Heinz Müller noch nicht ganz beendet - aber der Mainzer Ex-Keeper sucht sich schon eine neue Herausforderung.
Stuttgart und Hertha wollen mit Sieg in Länderspielpause
Fußball
Punktgleich im Tabellenkeller geht es für Hertha BSC und den VfB Stuttgart im direkten Duell am Freitag um drei wichtige Zähler - und die Gelegenheit, ohne zusätzlichen Ärger durchschnaufen zu können.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Paderborner Fans sind erstklassig
Bildgalerie
Bundesliga
Gladbach siegt in Paderborn
Bildgalerie
Bundesliga
Gladbach-Fans feiern Sieg
Bildgalerie
Bundesliga
Derby-Sieg für Schalke
Bildgalerie
Revierderby