Das aktuelle Wetter NRW 20°C
1. Bundesliga

Sammer: Der Anspruch sind Titel

14.11.2012 | 11:06 Uhr

Matthias Sammer hat die Bayern-Profis in die Pflicht genommen. Die letzte Saison sei eine gute gewesen, sagte Sammer, aber: "Unser Anspruch ist sehr gut. Das bedeutet: Titel!"

München (SID) - Sportvorstand Matthias Sammer hat die Profis von Fußball-Rekordmeister Bayern München erneut in die Pflicht genommen. Die vergangene Saison mit drei zweiten Plätzen sei eine gute gewesen, sagte Sammer im Interview auf der Internetseite des Klubs, aber: "Unser Anspruch ist sehr gut. Das bedeutet: Titel! Wir können uns nicht im Mai hinstellen und sagen: 'Bis Anfang November hatten wir mal eine ganz gute Phase.' Da machen wir uns lächerlich."

Der 45-Jährige sprach von einem "Prüfungsjahr, an dessen Ende Abschlusszeugnisse vergeben werden". Doch auch der ehrgeizige Sammer meinte, der FC Bayern könne als souveräner Tabellenführer der Bundesliga und angesichts der guten Leistungen in der Champions League sowie im DFB-Pokal "bis hierher zufrieden sein, ganz klar".

Der bisherige Erfolg gebe "Selbstbewusstsein für den weiteren Weg, wir dürfen uns aber von Zufriedenheit nicht leiten lassen und auf keinen Fall nachlassen. Die Aussagen der Spieler sind bescheiden und zielorientiert, das ist genau richtig so."

Unterdessen lobte Ehrenpräsident Franz Beckenbauer Sammer für seine seit Sommer geleistete Arbeit. Er habe es geschafft, den "freien Fall" der Bayern nach den Nackenschlägen in der Vor-Saison zu stoppen, "weil er ein Fanatiker ist. Die Spieler glauben ihm, er war einer der besten Spieler der Welt, Europameister, Fußballer des Jahres. Er ist glaubwürdig, vor allem bei Stars wie bei Bayern", sagte er der Sport Bild.

Neben dem Sportvorstand Sammer brauche es aber nach der Zeit von Trainer Jupp Heynckes (Vertrag bis 2013) erneut einen starken Coach: "Sonst könnte es Matthias ja gleich selbst machen." Der neue Trainer müsse Deutsch sprechen, sagte Beckenbauer. Zudem fände er es gut, wenn Heynckes' Nachfolger früher selbst hochklassig gespielt hat. Beckenbauer traut den Posten sowohl Bundestrainer Joachim Löw oder Dortmunds Coach Jürgen Klopp, aber auch Mirko Slomka (Hannover 96) und dem Mainzer Thomas Tuchel zu, wie er erläuterte.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Keller fordert Tempo im Schalke-Training - Boateng fehlt
Training am Mittwoch
Auch am Dienstag fehlte Kevin-Prince Boateng beim Training des FC Schalke 04. Ob der angeschlagene Mittelfeldspieler am Samstag im Topspiel gegen den FC Bayern mitspielen kann, ist inzwischen mehr als fraglich. Ralf Fährmann und Joel Matip kehrten auf den Rasen zurück.
Bayer-Königstransfer Calhanoglu polarisiert
Fußball
Für Bayer Leverkusen ist Hakan Calhanoglu der Königstransfer auf dem Weg in eine wunderbare Zukunft. Nach langem Hin und Her gingen 14,5 Millionen Euro an den Hamburger SV; für einen Fünfjahresvertrag.
BVB gewinnt Test in Mannheim 4:0 - Mats Hummels fehlt weiter
Testspiel
Erfolgreiches Testspiel für Borussia Dortmund: Beim Regionalligisten Waldhof Mann heim gab es einen 4:0-Sieg, zudem konnte Trainer Jürgen Klopp zahlreiche Spieler testen. Ein WM-Teilnehmer, der Spielpraxis hätte sammeln sollen, musste allerdings verletzungsbedingt passen.
Dortmund gewinnt Test - Hummels weiter mit Problemen
Fußball
Borussia Dortmund hat ein Benefizspiel beim Regionalligisten SV Waldhof Mannheim mit 4:0 (1:0) gewonnen. Drei Tage nach der 0:2-Niederlage zum Ligastart gegen Bayer Leverkusen kehrte Weltmeister-Torwart Roman Weidenfeller beim BVB zurück zwischen die Pfosten.
Schalke-Kapitän Höwedes nimmt seine Kollegen in die Pflicht
Die Bayern kommen
Benedikt Höwedes bittet nach dem schlechten Start um Geduld. Die Qualität des FC Bayern will der Kapitän des FC Schalke 04 mit seinem Team mit viel Einsatz schlagen. „Jeder muss seine Qualitäten jetzt einbringen. Es reicht nicht, zu wissen, dass sie da sind.“