Das aktuelle Wetter NRW 20°C
1. Bundesliga

Rüdiger verlängert in Stuttgart bis 2017

19.04.2013 | 16:23 Uhr

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat den bis 2014 laufenden Vertrag mit Abwehrspieler Antonio Rüdiger vorzeitig um drei Jahre bis zum 30. Juni 2017 verlängert.

Stuttgart (SID) - Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat den bis 2014 laufenden Vertrag mit Abwehrspieler Antonio Rüdiger vorzeitig um drei Jahre bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Das teilte der Pokalfinalist am Freitag mit. "Ich freue mich natürlich, dass die Verantwortlichen großes Vertrauen in mich haben. Für mich gilt es, meine Position weiter zu festigen, mich als Profi weiter zu entwickeln und mich mit Leistungen im Training und in den Spielen zu empfehlen", sagte der 20-jährige Rüdiger.

Fredi Bobic ist froh, Rüdiger langfristig an den Verein gebunden zu haben. "Es gibt in Deutschland nicht viele Spieler, die in seinem Alter bereits diese Anzahl an Partien absolviert haben, sowohl national als auch international. Wir sind uns sicher, dass Antonio beim VfB seinen Weg gehen wird", sagte der Vorstand Sport.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
SC Freiburg holt Verteidiger Torrejón aus Kaiserslautern
Fußball
Der SC Freiburg hat wie erwartet den spanischen Innenverteidiger Marc Torrejón verpflichtet. Der 28-Jährige kommt vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern in den Breisgau.
Unstimmigkeiten zwischen FC Bayern und Polizei
Fußball
Wegen der Handhabung von Stadionverboten ist es zwischen Fußball-Rekordmeister FC Bayern und der Münchner Polizei zu Unstimmigkeiten gekommen.
Bayerns neuer Millionen-Star Benatia
Fußball
Einst in Freiburg verschmäht - mittlerweile so teuer wie noch kein gelernter Innenverteidiger in der Bundesliga. Mehdi Benatia soll dem FC Bayern für mindestens 26 Millionen Euro Ablöse bei der Titeljagd in Deutschland und Europa die Abwehr organisieren.
Hannover 96: keine weiteren Transfers
Fußball
Fußball-Bundesligist Hannover 96 wird sich vor Ablauf der Transferfrist nicht mehr mit neuen Spielern verstärken, bestätigte Manager Dirk Dufner.
FC Augsburg nach Fehlstart ohne Hektik
Fußball
Trotz eines Fehlstarts in die Saison bleibt Fußball-Bundesligist FC Augsburg gelassen. "Ruhe ist definitiv eine große Stärke des Vereins. Hier wird deshalb keiner hektisch", sagte Trainer Markus Weinzierl der "Sport Bild".