Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Revierderby

Schalke schlägt den BVB dank Draxler und Huntelaar mit 2:1

09.03.2013 | 15:15 Uhr
Schalke schlägt den BVB dank Draxler und Huntelaar mit 2:1
Königsblauer Jubel über Draxlers 1:0 - am Ende gewann Schalke 2:1 gegen den BVB.Foto: dpa

Gelsenkirchen.  Das zweite Revierderby endet wie das erste: Schalke 04 gewann gegen den BVB durch Treffer von Draxler und Huntelaar mit 2:1. Für den BVB traf Lewandowski. Während Schalke die erste Halbzeit dominierte, kamen die Dortmunder nach der Pause auf - es reichte aber nur zum Anschlusstreffer.

Schalke 04 hat mit dem zweiten Derbysieg der Saison gegen Borussia Dortmund wieder Kurs auf die Champions League genommen. Die Königsblauen bezwangen den Erzrivalen in der 142. Auflage des Ruhrpott-Klassikers mit 2:1 (2:0) und kletterten zumindest bis Sonntag auf den vierten Tabellenplatz. In der Hinrunde hatten die Gelsenkirchener bereits mit 2:1 in Dortmund triumphiert.

Jungstar Julian Draxler, der mit 19 Jahren und 170 Tagen als jüngster Bundesligaspieler sein 100. Pflichtspiel absolvierte, brachte die Schalker in einem rassigen Derby in Führung (12.). Klaas-Jan Huntelaar sicherte den Königsblauen den dritten Bundesliga-Sieg in Folge (35.). Der BVB, für den Robert Lewandowski sein 17. Saisontor erzielte (59.), kassierte vier Tage nach seiner Champions-League-Gala gegen Donezk die erste Auswärtsniederlage seit dem 22. September 2012 (2:3 in Hamburg).

Erste Aufregung gab es, als BVB-Verteidiger Neben Subotic seinem Teamkollegen Sven Bender den Ball im eigenen Strafraum an den Arm schoss, Schiedsrichter Peter Gagelmann aber zu Recht weiterspielen ließ (8.). Die Schalker begannen vor 61.673 Zuschauern in der ausverkauften Arena selbstbewusst und wurden nach dem ersten gelungenen Angriff belohnt: Über Jefferson Farfan und Atsuto Uchida kam der Ball zu Draxler, der die viel umjubelte Führung erzielte.

Huntelaar völlig frei zum Kopfball

Nur zwei Minuten später hätte es bereits 2:0 stehen können: Nach einer Direktabnahme von Klaas-Jan Huntelaar parierte BVB-Keeper Roman Weidenfeller glänzend (14.). Dortmund brauchte nicht lange, um sich von dem Schock zu erholen. Jakub Blaszczykowski verfehlte nur knapp das Schalker Tor (19.).

Einzelkritik
Draxler und Farfan brillierten bei Schalkes Topleistung

Mit der besten Saisonleistung gewann der FC Schalke 04 auch das zweite Derby der Saison gegen Borussia Dortmund. Beim 2:1 (2:0) spielten fast alle...

Glück hatten die Gäste, als Mario Götze einen Kopfball von Joel Matip von der Linie kratzte (25.). Wenig später rettete Weidenfeller gegen Draxler (29.). Sechs Minuten später war der BVB-Schlussmann aber machtlos. Uchida flankte maßgerecht, in der Mitte kam Huntelaar völlig frei zum Kopfball und verwertete problemlos.

Höger für Jones im defensiven Mittelfeld

Schalke-Coach Jens Keller beorderte für den gesperrten Jermaine Jones Marco Höger ins defensive Mittelfeld. Auf der rechten Abwehrseite gab der Japaner Uchida sein Comeback nach vierwöchiger Verletzungspause.

Einzelkritik
Note 5 für vier BVB-Spieler bei Derbypleite auf Schalke

Mit dem 1:2 bei Schalke 04 verlor Borussia Dortmund auch das zweite Revierderby in dieser Saison. Eine enttäuschende Leistung zeigten Neven Subotic,...

BVB-Trainer Jürgen Klopp veränderte sein Team gegenüber dem 3:0 gegen Donezk auf zwei Positionen: Mats Hummels kehrte nach grippalem Effekt wieder in die Innenverteidigung zurück, Kevin Großkreutz ersetzte zunächst Marco Reus. Der angeschlagene Bender (Bänderdehnung) konnte spielen.

Reus und Sahin kamen nach der Pause

Nach der Pause brachte Klopp mit Reus und Nuri Sahin für Großkreutz und Hummels mehr Offensivkraft. Der BVB erhöhte auch prompt den Druck. Götze verfehlte jedoch das Tor (49.). Keller musste gezwungenermaßen umstellen: Huntelaar schied mit einer Knieverletzung aus (54.). Die Dortmunder Dominanz wurde immer größer, und Torjäger Lewandowski nutzte seine erste Chance zum 1:2. In der 80. Minute verpasste Farfan die Vorentscheidung, als er völlig freistehend aus kurzer Distanz den Ball über das Tor schoss.

Vor dem Anpfiff gaben die Königsblauen eine wichtige Personalie bekannt: Kapitän Benedikt Höwedes verlängerte seinen 2014 auslaufenden Vertrag vorzeitig bis 2017. (sid)

Der Derby-Live-Ticker zum Nachlesen:

Schalke - Dortmund 2:1 (2:0)
Kommentare
09.03.2013
20:11
Schalke schlägt den BVB dank Draxler und Huntelaar mit 2:1
von buntspecht2 | #25

Das Klopp mit seinen Umstellungen aber auch immer in die berühmte Sch....... greift.

Funktionen
Aus dem Ressort
War es das für den krassesten Aufsteiger aller Zeiten?
SC Paderborn
Der SC Paderborn hat die Bundesliga überrascht und selbst „wahnsinnig Spaß“ gehabt. Nun geht es im Abstiegsfinale um Aufenthaltsverlängerung.
Die sieben emotionalsten BVB-Heimspiele unter Jürgen Klopp
Klopp-Abschied
Gegen Bremen wird Jürgen Klopp sein letztes Spiel in dem Stadion bestreiten, in dem er mit dem BVB so viele magische Momente produziert hat.
Kehl bekommt zum BVB-Abschied Blumen - Jürgen Klopp nicht
Vorbericht
Ein Sieg gegen Bremen soll dem BVB schon vor dem Pokalfinale die Europa League sichern – und Klopp einen würdigen Abschied aus dem eigenen Stadion.
Schalke kämpft in Hamburg um Platz fünf und den Ruf
Vorbericht
Schalke-Trainer Roberto Di Matteo will „auch in Zukunft mit der Mannschaft arbeiten“. Für den Gegner HSV geht es an diesem Samstag um die Existenz.
Bei Schalke-Pleite in Hamburg wird es für Di Matteo eng
Kommentar
Es bestehen Zweifel, ob Schalke-Trainer Roberto Di Matteo ein erfolgreicher Neuaufbau zuzutrauen ist. Ein Kommentar vor dem letzten Saisonspiel.
Fotos und Videos
Pfeifkonzert nach S04-Heimsieg
Bildgalerie
Schalke
Schalke schlägt Paderborn
Bildgalerie
S04
BVB verliert in Wolfsburg
Bildgalerie
BVB
FC Bayern scheitert trotz 3:2
Bildgalerie
FC Bayern
article
7703200
Schalke schlägt den BVB dank Draxler und Huntelaar mit 2:1
Schalke schlägt den BVB dank Draxler und Huntelaar mit 2:1
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/1_bundesliga/revierderby-live-meister-bvb-steht-beim-fc-schalke-04-unter-zugzwang-id7703200.html
2013-03-09 15:15
Live-Ticker,Derby,Revierderby,FC Schalke 04,S04,BVB,Borussia Dortmund,Gelsenkirchen,Fußball-Bundesliga,Fußball,Revanche,Rückspiel,Julian Draxler,Mario Götze
1. Bundesliga