Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Jahresrückblick

Rafael van der Vaart ist der Rückkehrer der Hinrunde

30.12.2012 | 14:34 Uhr
Rafael van der Vaart ist der Rückkehrer der Hinrunde
Es hatte etwas von Hollywood, als Rafael van der Vaart in Hamburg einschwebte. Foto: sid

Ein Tor machte er selber, fünf legte er auf - der "Messias" zeigte im geliebten Hamburg auf Anhieb seine Qualitäten und führte den darbenden Klub schnell in ruhigeres Fahrwasser. "Van der Vaart ist ein fantastischer Spieler, der beste, mit dem ich je zusammen gespielt habe", sagt Milan Badelj, der dem Superstar im Mittelfeld den Rücken frei hält.

Es hatte etwas von Hollywood, als Rafael van der Vaart einschwebte. Jeder Fotograf, jeder Kameramann versuchte, "Rafa" am Flughafen einzufangen, nachdem sich der Hamburger SV mit Tottenham Hotspur endlich auf 13 Millionen Euro Ablöse geeinigt hatte. Knapp vier Monate später hat sich die Hoffnung der Fans bestätigt: Van der Vaart nimmt bei den Hanseaten wieder eine Ausnahmestellung ein.

Höhenflug des "kleinen Engels"

Ein Tor machte er selber, fünf legte er auf - der "Messias" zeigte im geliebten Hamburg auf Anhieb seine Qualitäten und führte den darbenden Klub schnell in ruhigeres Fahrwasser. "Van der Vaart ist ein fantastischer Spieler, der beste, mit dem ich je zusammen gespielt habe", sagt Milan Badelj, der dem Superstar im Mittelfeld den Rücken frei hält.

Dem Höhenflug des "kleinen Engels" van der Vaart, der bereits von 2005 bis 2008 das HSV-Trikot getragen hatte, folgten auch schwächere Auftritte. Vier Spiele in Folge blieb "VdV" ohne Scorerpunkt, bis er mit einem Muskelfaserriss für den Rest der Hinrunde ausfiel. Dem Hamburger Aufwärtstrend tat dies keinen Abbruch. "Wichtig ist, dass die Mitspieler sehen, dass es auch mal ohne Rafael geht. Aber wir brauchen ihn dringend zurück", sagt HSV-Trainer Fink. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Der BVB bleibt Bayern-Jäger Nummer eins
Bundesliga-Check
Borussia Dortmund hat mit personellen Problemen zu kämpfen, aber auf lange Sicht bleibt das Team von Trainer Jürgen Klopp der schärfste Rivale des Rekordmeisters. Unsere Prognose: Dortmund verkürzt den Rückstand auf München, wird aber wieder nur Vize.
Bayerns Badstuber fühlt sich "wie ein alter Neuzugang"
Fußball
Holger Badstuber fürchtet nach seiner langen Verletzungspause keine zusätzliche Konkurrenz beim FC Bayern durch einen weiteren Neuzugang.
Immer mehr Fußball-Bundesligisten schreiben schwarze Zahlen
Fußball
Zwei Drittel der Vereine in der 1. und 2. Fußball-Bundesliga machen Profit. Laut einer Umfrage der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young sind das fast doppelt so viele wie 2013. Entsprechend positiv bewerten die Klubs auch die wirtschaftliche Lage im deutschen Fußball - anders als viele Drittligisten.
Die besten Tage von Werder Bremen liegen schon lange zurück
Bundesliga-Check
Werder Bremen steht erneut vor einer schwierigen Spielzeit. Am Trainer liegt es nicht. Aber das Fehlen von Einnahmen aus dem internationalen Geschäft lässt keine großen Sprünge zu. Unsere Prognose: Die Bremer stecken in der neuen Saison tief im Abstiegsschlamassel.
Die neuen Trainer: Drei Meister und ein Lehrling
Fußball
Drei Meister und ein Senkrechtstarter fiebern dem Debüt auf den Trainerbänken der Fußball-Bundesliga entgegen.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Gladbach verliert im Test
Bildgalerie
Generalprobe
Bayern verliert 1:2
Bildgalerie
All-Star-Game