Das aktuelle Wetter NRW 14°C
1. Bundesliga

Potsdam verteidigt Tabellenführung

20.05.2012 | 16:34 Uhr

Die Meisterfrage in der Bundesliga wird am letzten Spieltag beantwortet. Sowohl Tabellenführer Turbine Potsdam als auch Verfolger VfL Wolfsburg gaben keine Blöße.

Wolfsburg/Duisburg (SID) - Die Meisterfrage in der Frauenfußball-Bundesliga wird am letzten Spieltag (28. Mai) beantwortet. Sowohl Tabellenführer und Titelverteidiger Turbine Potsdam (2:0 beim FCR Duisburg) als auch der um einen Punkt schlechtere Verfolger VfL Wolfsburg (1:0 gegen den 1. FFC Frankfurt) gaben sich am 21. Spieltag keine Blöße.

Am Ende der Tabelle haben der Vorletzte Bayer Leverkusen (3:2 gegen USV Jena) und Tabellen-Schlusslicht Lokomotive Leipzig (2:2 gegen Pokalsieger Bayern München) noch die Chance auf den Klassenerhalt.

Potsdam genießt zum Saisonabschluss am Pfingstmontag Heimrecht gegen Leipzig, Wolfsburg muss zur SG Essen-Schönebeck reisen. Für Turbine wurde Patricia Hanebeck mit zwei Treffer (47./87.) zur Matchwinnerin. Vorzeitig die Meisterschaft feiern konnte Potsdam allerdings nicht.

Wolfsburg blieb durch einen Heimsieg auf Tuchfühlung. Nationalspielerin Lena Goeßling erzielte den einzigen Treffer der Partie durch einen Foulelfmeter (54.). Drei Tage nach der 0:2-Niederlage im Champions-League-Finale gegen Olympique Lyon musste Frankfurt den nächsten Rückschlag hinnehmen. Der siebenmalige Meister hat keine Chance mehr auf den zweiten Tabellenplatz und fehlt damit in der kommenden Saison auf internationalem Parkett.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Gladbach und Bayern München trennen sich torlos
Fußball
Mit einer couragierten Leistung hat Borussia Mönchengladbach dem FC Bayern München im Gipfeltreffen einen hochverdienten Punkt abgeknöpft.
Di Matteo verliert erstmals mit S04 - 0:1 bei Bayer
Fußball
Bayer Leverkusen greift in der Fußball-Bundesliga die Spitzenplätze wieder an und hat beim 1:0 (0:0) für die erste Niederlage von Schalkes neuem Cheftrainer Roberto Di Matteo gesorgt.
Werder-Manager Eichin wehrt sich und hofft auf Skripnik
Fußball
Wer Thomas Eichin eine Frage stellt, sollte etwas Zeit mitbringen. Knappe Antworten sind nicht das Ding des Managers von Fußball-Bundesligist Werder Bremen.
Spektakuläre Veh-Rückkehr: VfB siegt 5:4 in Frankfurt
Fußball
Armin Veh war noch eine Stunde nach dem Schlusspfiff schweißnass. "Was für ein Spiel! Das war ein Wahnsinns-Spiel", sagte der Trainer des VfB Stuttgart nach seiner spektakulären Rückkehr nach Frankfurt. #
BVB will für "Knall" gegen Bayern bereit sein
Fußball
Ein echter Liga-Gipfel ist das Duell zwischen den unbesiegten Bayern und dem kriselnden BVB diesmal nicht, aber Brisanz herrscht wie eh und je.