Das aktuelle Wetter NRW 19°C
1. Bundesliga

Okoyino da Mbabi lässt Zukunft offen

10.03.2013 | 09:26 Uhr

Fußball-Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi lässt ihre sportliche Zukunft ab der nächsten Saison noch offen: "Zu diesem Zeitpunkt bin ich noch in keine Richtung gegangen."

Vale do Lobo (SID) - Fußball-Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi lässt ihre sportliche Zukunft ab der nächsten Saison noch offen. "Zu diesem Zeitpunkt bin ich noch in keine Richtung gegangen, dass ich sage: Ich verlasse meinen Verein oder ich verlasse die Bundesliga", sagte die Torjägerin vom SC Bad Neuenahr am Rande des Algarve-Cups dem Sport-Informations-Dienst (SID). Der Vertrag der 24-Jährigen läuft im Sommer aus.

Die Entscheidung über einen Verbleib oder einen Wechsel müsse in den nächsten Wochen und Monaten reifen, sagte Okoyino da Mbabi. Die 73-malige Nationalspielerin (35 Tore) war vor der laufenden Bundesliga-Saison vom 1. FFC Frankfurt umworben worden, hatte sich aber entschlossen, ihren Vertrag in Bad Neuenahr zu erfüllen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB
Die neuen Trikot-Trends
Bildgalerie
Bundesliga
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Hitzetest für Gladbach
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
Gladbach zündet den Turbo – Hahn und Traoré schlagen ein
Spielsystem
Borussia Mönchengladbach kehrt ohne Sieg, dafür aber mit einigen Erkenntnissen zurück vom Kurzturnier in der Hansestadt. Die wichtigste: der neue Spielstil fruchtet langsam.
Gladbach "ein Top-Klub" - Nordtveit könnte Kramer ausstechen
Nordtveit
Umgekehrte Vorzeichen bei Borussia Mönchengladbach. Im vergangenen Jahr saß Havard Nordtveit auf der Bank des Bundesligisten. Dieses Jahr könnte es einen Weltmeister treffen.
Lebenskünstler Neven Subotic ist beim BVB wieder zurück
Subotic
Stück für Stück zurück zur Normalität: Nach acht Monaten Leidenszeit rackert der BVB-Innenverteidiger Neven Subotic nun für sein Comeback. Wieder gegen den Ball zu treten, „fühlt sich nach Zuhause an“. Einer, der besonders an ihn glaubt, ist Trainer Jürgen Klopp. An dessen Seite ist er gewachsen.
BVB bietet Schweinsteiger Gesangsunterricht an
BVB
In der Diskussion um seine öffentlichen Schmähgesänge gegen den BVB bekommt Bastian Schweinsteiger Rückendeckung aus Dortmund: Nach der Entschuldigung des Bayern-Profis meldeten sich Kevin Großkreutz und der BVB zu Wort. Tenor: Entschuldigung angenommen, "damit muss das Thema durch sein".
Schalke startet gegen Stoke City in englische Wochen
Testspiele
Der FC Schalke 04 steht vor der scharfen Phase der Saisonvorbereitung. Damit sich das Team vor dem Bundesligastart nicht zu sehr in Sicherheit wähnt, macht es Trainer Jens Keller seinen Jungs richtig schwer. Gleich vier Härtetests gegen englische Erstligisten stehen an.