Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Bundesliga

Nürnberg in der Krise - 0:0 gegen Augsburg

21.10.2012 | 15:23 Uhr
Nürnberg in der Krise - 0:0 gegen Augsburg
Trainer Dieter Hecking vom 1. FC Nürnberg.Foto: sid

Nürnberg.  Im Kellerduell des achten Bundesliga-Spieltags trifft der 1. FC Nürnberg auf den FC Augsburg. Die Nürnberger haben die letzten vier Spiele verloren, zuletzt 0:3 in Freiburg. Nun will der Club diese Niederlagenserie stoppen.

Für die Nürnberger gilt es heute, die Niederlagenserie zu stoppen. Die letzten vier Bundesligaspiele verlor der Club, zuletzt 0:3 in Freiburg. Bei einer weiteren Pleite droht der Absturz auf einen Abstiegsplatz.

Die Aufstellungen von Nürnberg und Augsburg:

FCN: R. Schäfer - Chandler, Nilsson, Klose, Pinola - Balitsch, Simons - Gebhart, Kiyotake, Frantz - Pekhart

Augsburg: Amsif - Verhaegh, S. Langkamp, Klavan, de Jong - Vogt, Baier - Musona, Oehrl, Werner - S. Hain

Hier geht es zum Live-Ticker:

1. FC Nürnberg - Augsburg 0:0


Kommentare
Aus dem Ressort
LIVE! Stuttgart will das Tabellenende verlassen
Live-Ticker
Der FC Augsburg ist eine Herzensangelegenheit für Armin Veh. Doch der Trainer des VfB Stuttgart will mit den Schwaben endlich raus aus dem Keller. "Wenn Du Letzter bist, hast Du nur den Vorteil, dass Dich keiner überholen kann", meinte Veh. Verfolgen Sie das Spiel im Live-Ticker.
Schiedsrichter Stark nach Reus-Aus: "Hätte Rot geben müssen"
Schiri-Frust
Borussia Dortmund verspielte in Paderborn einen Zwei-Tore-Vorsprung, zeigte am Ende aber auch mit dem Finger auf Wolfgang Stark. Der Referee hatte nicht ohne Grund fast zwei Jahre kein BVB-Spiel mehr gepfiffen. In Paderborn erkannte er ein Tor ab und ahndete das Foul an Reus nur mit Gelb.
Mainz verpflichtet Nationalspieler Bengtsson
Fußball
Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 verstärkt sich vom 1. Januar 2015 an mit dem schwedischen Nationalspieler Pierre Bengtsson.
Choupo-Moting immer wertvoller: Doppelpack gegen VfL
Fußball
Die Verpflichtung von Eric Maxim Choupo-Moting erweist sich für den FC Schalke 04 immer mehr als Volltreffer.
Nordderby LIVE! Rudnevs mit der späten Führung für den HSV
Bundesliga
Hamburger SV oder Werder Bremen - im 101. Nordderby der Fußball-Bundesliga zählt am Sonntag (15.30 Uhr) nur ein Sieg. Dem Verlierer droht beim Duell des 17. und des 16. der Absturz ans Tabellenende. "Wir tickern die Partie live ab 15.30 Uhr.
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos