Das aktuelle Wetter NRW 5°C
1. Bundesliga

Nürnberg denkt an weiteren Japan-Import

19.09.2012 | 10:03 Uhr
Funktionen

Nach der Verpflichtung von Hiroshi Kiyotake denkt der 1. FC Nürnberg an weitere Japan-Importe. Den Nürnberger Nachrichten zufolge wird Takahiro Ogihara beobachtet.

Nürnberg (SID) - Nach dem durchschlagenden Erfolg mit der Verpflichtung von Hiroshi Kiyotake denkt Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg an weitere Japan-Importe. Einem Bericht der Nürnberger Nachrichten zufolge weilte Sportdirektor Martin Bader zuletzt einige Tage in Fernost, um dort den defensiven Mittelfeldspieler Takahiro Ogihara (20) zu beobachten. Ogihara, dessen Marktwert auf rund eine Million Euro geschätzt wird, steht bei Kiyotakes früherem Klub Cerezo Osaka unter Vertrag. 

"Wir haben die Zeit genutzt, um mehrere Spiele anzusehen. Die Erfahrung beim Kiyotake-Transfer hat gezeigt, dass der persönliche Kontakt über allem steht", sagte Bader dazu der Bild-Zeitung. Neben der Vorbereitung eines möglichen Transfers war Bader in Japan auf Sponsoren-Suche. "Dank Kiyo ist der Club in Japan im Blickpunkt. Unsere Spiele werden live übertragen, das Interesse bei den Fans ist sehr groß", sagte er.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Bayern-Sieg zum Jahresausklang - 2:1 beim FSV Mainz
Fußball
Mainz (dpa) - Der FC Bayern München hat die Hinrunde der Fußball-Bundesliga dank Arjen Robben mit einem Last-Minute-Sieg abgeschlossen. Der...
Robben-Tor besorgt Bayern Last-Minute-Sieg in Mainz
Bundesliga
Tabellenführer Bayern München verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause. Arjen Robben erzielte kurz vor Schluss das entscheidende 2:1.
Der SC Paderborn lässt sich keine Krise andichten
Bundesliga
Sie haben seit sechs Spielen nicht mehr gewonnen und nur drei Punkte geholt, doch die Bosse des Bundesligisten SC Paderborn brechen nicht in Panik aus
Dankbarer Gegner? Schalke-Manager Heldt warnt vor dem HSV
Vorschau
Gegen den Hamburger SV steht am Samstag das letzte Spiel des Jahres für den FC Schalke 04 an. Für die Winterpause zeichnen sich Veränderungen ab.
VfB grenzt Kreis für Bobic-Nachfolge ein
Fußball
Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat die Kandidatenliste für die Nachfolge des Mitte September beurlaubten Managers Fredi Bobic konkretisiert.
Fotos und Videos
Glücklicher Sieg für S04
Bildgalerie
Schalke
Gladbach holt einen Punkt
Bildgalerie
Gladbach