Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Bayer Leverkusen

Neuzugang Son trainiert erstmals bei Bayer Leverkusen

10.07.2013 | 14:39 Uhr
Neuzugang Son trainiert erstmals bei Bayer Leverkusen
Heung-Min Son hat bei Bayer 04 Leverkusen seine erste Trainingseinheit absolviert. Der Südkoreaner erzielte in 73 Bundesliga-Partien 20 Tore für den Hamburger SV.Foto: imago

Leverkusen.  Heung-Min Son hat bei seinem neuen Arbeitgeber Bayer 04 Leverkusen am Mittwoch das Training aufgenommen. Der Südkoreaner war für 10 Millionen Euro vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV zur Werkself gewechselt. Auch die Neuverpflichtungen Giulio Donati und Robbie Kruse absolvierten ihre erste Einheit.

Zehn-Millionen-Euro-Einkauf Heung-Min Son hat seine Arbeit bei Bayer Leverkusen aufgenommen. Zusammen mit den Neuverpflichtungen Giulio Donati und Robbie Kruse absolvierte er am Mittwoch sein erstes 75 Minuten langes Training beim Dritten der Fußball-Bundesliga. Die drei neuen 04-Profis stiegen etwas später in die Vorbereitung ein, weil sie mit ihren Nationalteams nach Saisonende noch im Einsatz waren.

Holzhäuser: "Haben uns sehr gute verstärkt"

"Wir haben uns potenziell sehr gut verstärkt , um einen Spitzenplatz in der kommenden Saison erreichen zu können", sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser. Der Südkoreaner Son will dazu beitragen. "Ich werde eine gute Saison in der Champions League und in der Bundesliga spielen, auch, wenn der Club viel Geld für mich ausgegeben hat und der Druck groß ist", meinte der vom Hamburger SV gekommene Offensivspieler.

Auch Bayer-Torhüter Bernd Leno und Mittelfeldspieler Dominik Kohr, die in der Sommerpause Länderspieleinsätze in den U 21- beziehungsweise U 19-Nationalmannschaften hatten, trainierten ebenfalls das erste Mal wieder unter der Leitung des nun alleinigen Cheftrainers Sami Hyypiä. Nach langwieriger Schambeinentzündung konnte Karim Bellarabi das komplette Programm mitmachen. (dpa)


Kommentare
Aus dem Ressort
Obasi kämpft um neuen Vertrag auf Schalke
Chinedu Obasi
Schalkes Offensiv-Allrounder Chinedu Obasi verzichtete auf einen langen Sommerurlaub. Er arbeitete mit einem Privattrainer. Für die kommende Saison hat er sich viel vorgenommen. "Ich will in der nächsten Saison zeigen, was ich kann", sagte Obasi.
Schalkes Obasi arbeitete im Urlaub mit einem Privattrainer
Obasi
Schalkes Offensiv-Allrounder Chinedu Obasi verzichtete auf einen langen Sommerurlaub. Er arbeitete mit einem Privattrainer. Für die kommende Saison hat er sich viel vorgenommen. "Ich will in der nächsten Saison zeigen, was ich kann", sagte Obasi.
Kölner Nagasawa fällt mit Innenbandriss aus
Verletzung
Fußball-Profi Kazuki Nagasawa wird Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln längerfristig fehlen. Der Japaner hat sich im Testspiel gegen eine Burgenlandauswahl (4:0) am Dienstag einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen. Eine Operation sei aber nicht notwendig, teilte der Club am Mittwoch mit.
Adler-Comeback beim 3:2 des Hamburger SV gegen Guangzhou
Fußball
Torhüter René Adler hat nach zweimonatiger Verletzungspause sein Comeback für den Hamburger SV gegeben. Beim 3:2 (2:1) im Testspiel beim chinesischen Erstligisten Guangzhou RF spielte der HSV-Schlussmann eine Halbzeit lang.
Beiersdorfer: Nationalelf als Vorbild für HSV
Fußball
Fragen an den neuen HSV-Vorstandsvorsitzenden Dietmar Beiersdorfer auf der Pressekonferenz zu seiner offiziellen Vorstellung.
Umfrage
Tor-Klau im Pokalfinale - Braucht der deutsche Fußball die Torlinientechnik?

Tor-Klau im Pokalfinale - Braucht der deutsche Fußball die Torlinientechnik?

 
Fotos und Videos
Velbert schlägt Gladbach
Bildgalerie
Gladbach
Boris, der Trainer
Bildgalerie
Tennis
Volksfest mit dem SCP in Geseke
Bildgalerie
SC Paderborn