Das aktuelle Wetter NRW 10°C
1. Bundesliga

Nationalspielerin Annike Krahn verlässt Duisburg

28.06.2012 | 11:03 Uhr
Funktionen

Nationalspielerin Annike Krahn verlässt den Bundesligisten FCR Duisburg, ließ allerdings noch offen, wohin sie wechseln wird. "Die Entscheidung ist mir sehr sehr schwer gefallen."

Duisburg (SID) - Fußball-Nationalspielerin Annike Krahn verlässt den Bundesligisten FCR Duisburg, ließ allerdings noch offen, wohin sie wechseln wird. "Diese Entscheidung ist mir sehr sehr schwer gefallen, denn ich habe viele tolle Erinnerung an die ganzen acht Jahre, in denen ich in Duisburg auch zur Nationalspielerin gereift bin. In dieser langen Zeit ist mir der Verein, aber auch vor allem die Mannschaft ans Herz gewachsen", teilte die Innenverteidigerin mit, die am Sonntag ihr 27. Lebensjahr vollendet.

Krahn machte allerdings auch kein Hehl daraus, dass sie mit einigen Entscheidungen in der jüngeren Vergangenheit in Duisburg nicht glücklich gewesen ist: "Es gab in den letzten Wochen und Monaten Entwicklungen im Verein, die mich nachdenklich gestimmt haben. Und letztendlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, noch einmal eine neue Herausforderung zu suchen und durch einen Wechsel noch einmal neue Impulse zu bekommen."

Ihr Ziel bleibe es nach wie vor, nächstes Jahr bei der EM 2013 in Schweden "unter den ersten Elf zu spielen, und daran werde ich nun weiter intensiv arbeiten". Bei welchem Verein sie dieses Ziel verfolge, werde zeitnah bekannt gegeben.

Der FCR muss einen personellen Aderlass verkraften. Neben Krahn verlassen unter anderem auch die Nationalspielerinnen Alexandra Popp, Luisa Wensing und Simone Laudehr den Klub. Popp und Wensing schließen sich dem VfL Wolfsburg an, Laudehr wechselt zum siebenmaligen Meister 1. FFC Frankfurt.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Hamburger SV muss Milliardär Kühne Geld zurückzahlen
Darlehen
Der Logistik-Unternehmer vergrößert die Finanznot des Klubs, weil er auf Anteile an der Fußball-Aktiengesellschaft Hamburger SV verzichtet.
Rummenigge kündigt Bayern-Trip im Sommer nach China an
Fußball
Der FC Bayern plant ein Jahr nach seinem USA-Trip eine Marketing-Reise nach China.
Kühne-Rückzieher vergrößert Finanznot beim HSV  
Fußball
Milliardär Klaus-Michael Kühne will keine Anteile am an der Fußball-Aktiengesellschaft Hamburger SV erwerben und sorgt damit für eine größere...
Köln bindet Keeper Horn bis 2019
Fußball
Fußball-Bundesligist 1. FC Köln kann im Tor langfristig mit Timo Horn planen. Wie der Aufsteiger am Freitag mitteilte, wurde der Vertrag mit dem 21...
Hunt in Wolfsburg unzufrieden - Rückkehr zu Werder?
Fußball
Aaron Hunt hat sich über die Rolle als Ergänzungsspieler beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg beklagt und liebäugelt mit einer Rückkehr zu...
Fotos und Videos
BVB mit Remis gegen Wölfe
Bildgalerie
BVB
Glücklicher Sieg für S04
Bildgalerie
Schalke
Gladbach holt einen Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Heimpleite für Schalke
Bildgalerie
Schalke