Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Fußball-Bundesliga

Mirko Slomka schaut überrascht auf Hannovers Franca herab

22.01.2013 | 11:33 Uhr
Mirko Slomka schaut überrascht auf Hannovers Franca herab
Nicht zu übersehen: 96-Trainer Mirko Slomka kann auf seinen neuen Mittelfeldspieler Franca herabschauen.Foto: Imago

Hannover.  Neuzugang Franca von Hannover 96 wurde als 1,90-Meter-Mann verpflichtet, ist aber nur 1,81 Meter groß. 96-Trainer Mirko Slomka war überrascht, dass sein neuer Mittelfeldspieler kleiner ist als er. Nun hofft man in Hannover, dass der Brasilianer auch bei seinem Gewicht geschummelt hat.

Kommt es doch nur auf die Größe an? Mittelfeldspieler Franca vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 fehlen jedenfalls entscheidende Zentimeter. Der 1,3 Millionen Euro teure brasilianische Neuzugang ist mit einer Körpergröße von 1,81 Meter neun Zentimeter kleiner als bei seiner Vorstellung angegeben. "Was soll ich sagen? Ich war überrascht", sagte Trainer Mirko Slomka, dem der "Schwindel" aufgefallen ist.

Als Franca erstmals vor dem 1,87 m langen Trainer stand , fiel Slomka auf, dass sein neuer Spieler kleiner war als er selbst. Dann ließ er einen Assistenten nachmessen.

Hat der Brasilianer auch beim Gewicht geschummelt?

Fußball
Transferticker - Mehr Konkurrenz für Tim Wiese in Hoffenheim

Das Transferfenster ist geschlossen. Am 31. Januar um 18 Uhr verstrich für die deutschen Klubs die letzte Möglichkeit, neues Personal zu verpflichten. Wir bieten einen Überblick der Zu- und Abgänge der Klubs, die in der Saison 2012/13 in der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga spielen.

Sportdirektor Jörg Schmadtke hatte zur Verpflichtung des 21-Jährigen gesagt: "Franca hat mit 1,90 Meter und 88 Kilogramm körperliche Voraussetzungen, die er mit großer Leidenschaft in sein Spiel einbringt." Bleibt für 96 und Slomka nur zu hoffen, dass Franca auch bei seinem Gewicht ein bisschen geschummelt hat: 88 Kilo bei einer Größe von 1,81 m sind für einen Profi-Fußballer dann doch etwas viel. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Freiburger Guede für zwei Spiele gesperrt
Fußball
Das DFB-Sportgericht hat Stürmer Karim Guede vom SC Freiburg wegen einer Tätlichkeit für zwei Bundesliga-Spiele gesperrt. Das gab der Deutsche Fußball-Bund bekannt.
FCA wartet - Klopps Angst vor dem Null-Punkte-Start
Fußball
Einen Null-Punkte-Start in die neue Bundesligasaison mag sich Jürgen Klopp lieber nicht ausmalen. Dabei ist die Gefahr gar nicht so gering. Ohne eine Vielzahl verletzter Leistungsträger müssen die formschwachen Dortmunder Borussen am Freitag in ihrem zweiten Punktspiel beim FC Augsburg antreten.
HSV: Demirbay und Zoua sollen verliehen werden
Fußball
Fußball-Bundesligist Hamburger SV will Mittelfeldspieler Kerim Demirbay an den Zweitligisten Kaiserslautern verleihen. Im Gespräch ist eine Saison, hieß es. Eine Bestätigung gab es von beiden Clubs zunächst nicht.
Torhüter Benaglio fehlt Wolfsburg auch gegen Frankfurt
Fußball
Der VfL Wolfsburg muss auch am Samstag im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt auf Torhüter Diego Benaglio verzichten. "Er kann noch nicht spielen. Bis auf die Langzeitverletzten sind sonst alle einsatzfähig", sagte Trainer Dieter Hecking.
Die zehn größten Duelle zwischen Schalke und dem FC Bayern
Bundesliga-Topspiel
100-mal standen sich der FC Schalke 04 und der FC Bayern München bisher in Pflichtspielen gegenüber. Wir haben die zehn größten Duelle zwischen den beiden Traditionsvereinen zusammengestellt. Es gibt große Siege, ein torreiches Pokalspiel und bittere Niederlagen.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos