Das aktuelle Wetter NRW 10°C
1. Bundesliga

Martínez-Transfer: Entscheidung nicht vor Dienstag

27.08.2012 | 18:25 Uhr
Funktionen

Im Transfer-Hickhack um den spanischen Nationalspieler Javier Martínez fällt eine Entscheidung frühestens am Dienstag.

Bilbao (SID) - Im Transfer-Hickhack um den spanischen Nationalspieler Javier Martínez fällt eine Entscheidung frühestens am Dienstag. Nach SID-Informationen trainierte der Wunschspieler von Fußball-Rekordmeister Bayern München am Montagabend noch beim spanischen Erstligisten Athletic Bilbao. Mittelfeldspieler Martínez, der 40 Millionen Euro Ablöse kosten soll, absolvierte wie der ebenfalls wechselwillige Fernando Llorente Einheiten im Trainingszentrum Lezama.

Martínez gehörte zu den Spielern, die nicht für Bilbaos Spiel bei Atletico Madrid am Montagabend nominiert worden waren. Mehrere spanische Medien hatten zuvor berichtet, der Baske sei bereits nach München gereist, um dort den Medizincheck zu absolvieren.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Kühne verzichtet auf HSV-Anteile und will Rückzahlung
Fußball
Milliardär Klaus-Michael Kühne will sein Darlehen nicht in Anteile an der Fußball-Aktiengesellschaft des Hamburger SV umwandeln. Damit muss der...
1. Bundesliga
Fußball
Watzke will neue Vorwürfe gegen Reus nicht kommentieren
Fußball
BVB-Chef Hans-Joachim Watzke hat sich zurückhaltend zu neuen Vorwürfe gegen Marco Reus geäußert. Der Fußball-Nationalspieler soll nach...
FCB will sich mit Sieg in Winterpause verabschieden
Fußball
Der FC Bayern will sich mit dem 14. Saisonsieg in die Winterpause verabschieden und damit seine Vormachtstellung in der Bundesliga ein weiteres Mal...
Reus soll Polizisten gefälschten Führerschein gezeigt haben
Marco Reus
BVB-Star Reus fährt seit Jahren Auto, hat aber nie den Führerschein gemacht. Er soll sogar mit einem gefälschten Führerschein unterwegs gewesen sein.
Fotos und Videos
BVB mit Remis gegen Wölfe
Bildgalerie
BVB
Glücklicher Sieg für S04
Bildgalerie
Schalke
Gladbach holt einen Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Heimpleite für Schalke
Bildgalerie
Schalke