Das aktuelle Wetter NRW 16°C
1. Bundesliga

Kruse wohl von Freiburg nach Mönchengladbach

22.03.2013 | 23:00 Uhr

Offensiv-Allrounder Max Kruse wechselt nach Informationen der Bild-Zeitung im Sommer von Fußball-Bundesligist SC Freiburg zu Ligakonkurrent Borussia Mönchengladbach.

Köln (SID) - Offensiv-Allrounder Max Kruse wechselt nach Informationen der Bild-Zeitung im Sommer von Fußball-Bundesligist SC Freiburg zu Ligakonkurrent Borussia Mönchengladbach. Kruse soll einen Vertrag bis 2017 erhalten, dank einer Ausstiegsklausel liegt die Ablösesumme bei 2,5 Millionen Euro.

"Ja, es stimmt. Wir wollen diesen Spieler. Es ist aber noch nichts unterschrieben", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. Kruse wollte die Meldung nicht kommentieren.

Der 25-Jährige war erst im vergangenen Jahr vom Zweitligisten FC St. Pauli in den Breisgau gewechselt und erzielte in der laufenden Saison bereits sieben Tore und gab sieben Vorlagen. Freiburgs Trainer Christian Streich hatte zuletzt beklagt, dass seine Spieler "wie auf dem Viehmarkt" angeboten würden und Ausstiegsklauseln in der Zeitung zu lesen seien. Zuvor hatte bereits Jan Rosenthal seinen Abgang zum Saisonende bekannt gegeben, der Mittelfeldspieler wechselt zu Eintracht Frankfurt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Gladbach verliert im Test
Bildgalerie
Generalprobe
Bayern verliert 1:2
Bildgalerie
All-Star-Game
Aus dem Ressort
Rummenigge hält BVB für eine schlechtere Bayern-Kopie
BVB-Kapitalerhöhung
Borussia Dortmund verschafft sich mit der kürzlich entschiedenen Kapitalerhöhung weitere finanzielle Möglichkeiten. Mit dieser Entscheidung fühlt sich auch der Vorstandsvorsitzende der Münchener Bayern in seiner Arbeit bestätigt, schließlich kopiere der BVB damit die Strategien des Rekordmeisters.
Das neue Leben von Ottmar Hitzfeld
Fußball
Der ganz große Druck ist weg. Wenige Wochen nach dem Ende seiner glanzvollen Trainerkarriere führt Ottmar Hitzfeld ein neues Leben. Der frühere Meistercoach des FC Bayern hat dennoch genug zu tun.
Schalke-Ultragruppe „Hugos“ zu Freiheitsstrafen verurteilt
Ultras
Mit einer gefährlichen Pyroshow hatte sich die Ultragruppe "Hugos" in der Schalker Arena aus dem Fanblock verabschiedet. Nun wurden vier der Ultras verurteilt vom Schöffengericht Gelsenkirchen verurteilt - wegen gefährlicher Körperverletzung zwischen sechs und 18 Monaten.
BVB-Neuzugang Ciro Immobile fühlt sich wohl unter Klopp
Immobile
Ciro Immobile hat sich bei Borussia Dortmund gut eingelebt. In italienischen Medien schwärmte der Lewandowski-Nachfolger von der Organisation beim Bundesligisten und seinem neuen Trainer Jürgen Klopp, der ein ansteckendes Lachen hat. Vor allem freut sich der Stürmer auf die Champions League.
Meister FC Bayern eröffnet Saison gegen VfL Wolfsburg
Fußball
40 Tage nach dem WM-Finale startet die Fußball-Bundesliga am Freitagabend (20.30 Uhr) in ihre 52. Saison. Der deutsche Meister FC Bayern München empfängt dazu in der ausverkauften Allianz Arena im Eröffnungsspiel den VfL Wolfsburg.