Das aktuelle Wetter NRW 25°C
1. Bundesliga

Klopp findet Rummel um seine Person "grenzwertig"

06.08.2012 | 10:19 Uhr

Jürgen Klopp vom deutschen Meister und -Pokalsieger Borussia Dortmund kritisiert den Kult um seine Person. "Es hat eine Dimension angenommen, die in vielen Punkten grenzwertig ist"

Dortmund (SID) - Trainer Jürgen Klopp vom deutschen Fußball-Meister und -Pokalsieger Borussia Dortmund kritisiert den Kult um seine Person. "Ich weiß nicht, ob es noch mehr werden kann. Es hat tatsächlich eine Dimension angenommen, die in vielen Punkten grenzwertig ist", sagte der 45-Jährige in einem Interview im Fachmagazin kicker. Auch, dass Erfolg oder Niederlage ausschließlich mit seinem Namen in Verbindung gebracht werden, hält Klopp für "störend".

"Das ist kein Phänomen der Zeit. Das gibt es nur in Dortmund. Nicht das Heynckes-Team steht im Champions-League-Finale, sondern Bayern München. In Dortmund wird alles über meinen Namen transportiert. Das brauche ich nicht, und das stört mich total", ergänzte Klopp.

Klopp widerspricht entschieden der These, dass der Star in Dortmund der Trainer sei. "Meine Spieler wissen, dass ich nicht über ihnen stehe. Ich stehe hinter ihnen, bei allem, was sie tun, wenn es sich im normalen Rahmen bewegt", so der BVB-Coach weiter. Er sei nicht derjenige, der ihnen ständig den Kopf streicheln würde, aber er stehe zu 100 Prozent hinter ihnen: "Ich bin meinen Spielern näher, als es je ein Journalist sein könnte."

Klopp habe zudem nicht das Gefühl, das seine Spieler nicht die Anerkennung finden würden, die ihnen gebühre. "Wenn ich das Gefühl hätte, dass sie zu wenig Sonnenlicht abbekommen, würde ich das in irgendeiner Form thematisieren. Ich weiß nur nicht, ob sich das regeln ließe."

Klopp fand es befremdlich, dass er im Trainingslager in der Schweiz schon Beifall von den Fans bekam, als er die Hütchen beim Training aufgestellt hat. Er habe den Leuten gesagt: "Könnt ihr mal aufhören zu klatschen. Das ist total nett gemeint. Aber, ohne Witz, ich muss doch auch irgendwo hingehen können, wo ich keinen Applaus kriege."

sid

Facebook
Kommentare
06.08.2012
21:43
Klopp findet Rummel um seine Person
von LudwigII | #2

Erst den kumpeligen Entertainer geben, die Werbeverträge einsacken und dann rumheulen wenn die Leute einen erkennen. Scheinheilig nennt man so etwas. Beim großen FCB hätte er auf jeden Fall medial mehr zu tun gehabt. Wenn er in der Provinz schon nicht damit zurecht kommt, ist er in Dortmund besser aufgehoben. Es wird für ihn nicht für die großen Vereine reichen. Und wenn er es mal mit etablierten Spielern zu tun bekommt, werden die Grenzen seiner Fähigkeiten sehr schnell offenbart werden.
Er hat vielleicht mit Glück noch ein zwei gute Jahre und dann war es das.
Königliche Grüße

06.08.2012
18:43
Klopp findet Rummel um seine Person
von marwang | #1

dafür hat er nun selber mit seinem auftreten gesorgt

Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB
Die neuen Trikot-Trends
Bildgalerie
Bundesliga
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Hitzetest für Gladbach
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
"Jeder macht Fehler" - Großkreutz verzeiht Schweinsteiger
BVB
In der Diskussion um seine öffentlichen Schmähgesänge gegen den BVB bekommt Bastian Schweinsteiger Rückendeckung aus Dortmund: Nach der Entschuldigung des Bayern-Profis meldeten sich Kevin Großkreutz und der BVB zu Wort. Tenor: Entschuldigung angenommen, "damit muss das Thema durch sein".
Mainz 05 will Nico Müller nicht an den HSV abgeben
Fußball
Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 möchte seinen umworbenen Nationalspieler Nicolai Müller nicht zum Hamburger SV ziehen lassen.
Hünemeier Kapitän beim Bundesliga-Aufsteiger Paderborn
Fußball
Achenkirch (dpa) - Verteidiger Uwe Hünemeier ist beim Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn von Trainer Andre Breitenreiter zum Kapitän ernannt worden.
Schweinsteiger entschuldigt sich bei Borussia Dortmund
Fußball
Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat sich für einen missratenen Party-Gag entschuldigt.
Leverkusen nur 1:1 in Aachen - Platzverweis für Ryu
Fußball
Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat beim Regionalligaverein Alemannia Aachen beinahe eine Testspielniederlage kassiert. Seung-Woo Ryu gelang nach einem 0:1-Rückstand der Ausgleich erst in der 80. Minute.