Das aktuelle Wetter NRW 14°C
1. Bundesliga

Kein 1899-Kapitän mehr: Kurz degradiert Wiese

17.01.2013 | 14:05 Uhr

Tim Wiese ist nicht länger Kapitän von Bundesligist 1899 Hoffenheim. Wiese wurde wie erwartet vom neuen Trainer Marco Kurz degradiert und wird von Andreas Beck abgelöst.

Zuzenhausen (SID) - Der frühere Fußball-Nationaltorwart Tim Wiese ist nicht länger Kapitän des abstiegsbedrohten Bundesligisten 1899 Hoffenheim. Wiese wurde wie erwartet vom neuen Trainer Marco Kurz degradiert. Wiese wird von seinem Vorgänger Andreas Beck abgelöst, Stellvertreter Becks wird der Bosnier Sejad Salihovic. Außenverteidiger Beck war bereits Spielführer der Kraichgauer, trat aber Ende der vergangenen Saison von seinem Amt zurück. Beck, Salihovic und Wiese waren zuletzt von ihren Teamkollegen neben Marvin Compper und dem Brasilianer Chris in den Mannschaftsrat gewählt worden.

Immerhin wird Wiese beim Rückrunden-Auftakt am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) zwischen den Pfosten stehen. Unter Kurz-Vorgänger Markus Babbel hatte Wiese seinen Stammplatz an den Belgier Koen Casteels verloren. Grund dafür waren auf der einen Seite schwache Leistungen des Neuzugangs von Werder Bremen, auf der anderen Seite fiel Wiese in der Hinrunde aber auch zweimal langfristig wegen Verletzungen aus.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Gladbach verliert im Test
Bildgalerie
Generalprobe
Bayern verliert 1:2
Bildgalerie
All-Star-Game
Aus dem Ressort
Die spektakulärsten Neuen der Liga
Fußball
Die Neuzugänge in der Fußball-Bundesliga bieten reichlich Potenzial für Spektakel. Die dpa stellt eine Top-Elf der Verpflichtungen plus Trainer vor.
Favre warnt vor Sarajevo: "eine gute Mannschaft"
EL-Qualifikation
Trainer Lucien Favre hat vor dem Playoff-Hinspiel beim FK Sarajevo davor gewarnt, das Spiel als Selbstläufer zu sehen. "Das ist eine gute Mannschaft, die sehr schnell und ein gutes Pressing spielt", sagte der Trainer von Borussia Mönchengladbach nach der Ankunft in Sarajevo.
Borussia Mönchengladbach erwartet heißen Tanz in Sarajevo
Europa League
Bei der Rückkehr auf die internationale Bühne erwartet Borussia Mönchengladbach einen heißen Tanz. Im Playoff-Hinspiel zur Europa League muss der Bundesliga-Sechste beim FK Sarajevo mit einer hitzigen Atmosphäre und einem hochmotivierten Gegner rechnen.
Schalke ringt auch um die Stimmung
Training
Die Pokal-Blamage von Dresden liegt immer noch schwer über Schalke: Die Atmosphäre in der Mannschaft ist getrübt, und Manager Horst Heldt schaut bei der Trainingseinheit am Mittwoch ganz genau hin. Schalke startet mit einem Rucksack in die neue Bundesliga-Saison.
Schalkes schwierige Vision vom Erfolg
Analyse
Schalkes Manager Horst Heldt will künftig mehr die Stärken des Vereins betonen und glaubt, dass dies die Kraft gibt, um höhere Ziele anzustreben. Der Klub tut sich damit aber noch schwer. Eine Analyse.