Das aktuelle Wetter NRW 11°C
1. Bundesliga

Im Fall Huntelaar naht "schnelle" Entscheidung

07.08.2012 | 15:57 Uhr

Keine Kapitänsbinde, aber vielleicht ein neuer Vertrag: Manager Horst Heldt von Schalke 04 glaubt im Poker um Torschützenkönig Klaas-Jan Huntelaar an eine schnelle Lösung.

Gelsenkirchen (SID) - Keine Kapitänsbinde, aber vielleicht ein neuer Vertrag: Manager Horst Heldt von Fußball-Bundesligist Schalke 04 glaubt im Poker um Torschützenkönig Klaas-Jan Huntelaar an eine schnelle Lösung. Es werde "noch im Sommer" eine Entscheidung geben, kündigte Heldt am Dienstag an. Der Champions-League-Teilnehmer rechne sich dabei gute Chancen aus. "Natürlich gibt es Konkurrenz, aber wir müssen gute Argumente bringen. Ich denke, das tun wir", sagte Heldt im Trainingslager in Klagenfurt/Österreich.

Der Vertrag des 28-jährigen Huntelaar läuft am Ende der Saison 2012/2013 aus. "Wir können im Werben um ihn mit vielen Vereine in Europa nicht mithalten, aber viele können auch mit uns nicht mithalten", sagte Heldt. Der Niederländer gebe nun die Richtung vor, als nächster Schritt stehe ein Gespräch mit dem Berater an.

Zumindest das Kapitänsamt wird Huntelaar aber nicht übernehmen. Am Dienstag benannte Trainer Huub Stevens Benedikt Höwedes zum alten und neuen Spielführer, Huntelaar ist neben Christoph Metzelder Stellvertreter. "Benedikt hat seine Aufgaben bisher super gemacht. Er ist ein Charakter, der wichtig für Schalke ist, und eine Figur, die den Verein verkörpert", hatte der Torjäger bereits zuvor Sport Bild (Mittwoch-Ausgabe) gesagt. Zudem wählten die Spieler Timo Hildebrand und Christian Fuchs neu in den Mannschaftsrat.

Mit Rechtsverteidiger Atsuto Uchida hat sich Schalke unterdessen auf eine Vertragsverlängerung bis 2015 geeinigt. Die Unterschrift des Japaners soll laut Heldt in der kommenden Woche erfolgen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Bode offiziell zum Werder-Aufsichtsratschef gewählt
Fußball
Ex-Nationalspieler Marco Bode ist einstimmig zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden des SV Werder Bremen gewählt worden. Das Gremium stimmte für den 45-Jährigen als Nachfolger von Willi Lemke, wie der Verein mitteilte.
Ben-Hatira demontiert HSV: Hamburger Desaster in Berlin
Fußball
Die große Keule wollte Joe Zinnbauer trotz des bitteren Rückschlags nicht auspacken.
LIVE! Torlos in die Pause - Schalke und Bayer auf Augenhöhe
Live-Ticker
Nach dem 4:3-Spektakel in der Champions League gegen Sporting Lissabon wartet nun Bayer Leverkusen im Bundesliga-Topspiel auf Schalke 04. Gelingt den "Knappen" ein Sieg, wäre es der dritte Dreier unter dem neuen Trainer Roberto Di Matteo binnen einer Woche. Zum Liveticker (Anstoß 18.30 Uhr)!
BVB unterliegt Hannover - VfB gewinnt 5:4 in Frankfurt
Fußball
Trotz des Rückenwinds aus der Champions League findet Borussia Dortmund keinen Weg aus seiner Bundesliga-Krise. Die Elf von Trainer Jürgen Klopp kassierte am neunten Spieltag ein 0:1 (0:0) gegen Hannover 96 und blieb zum sechsten Mal in Serie ohne Sieg.
Aus für Dutt in Bremen - Skripnik und Frings übernehmen
Fußball
Der SV Werder Bremen hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Robin Dutt entlassen. Neuer Coach beim kriselnden Traditionsclub wird der bisherige U23-Coach Viktor Skripnik, ihm zur Seite steht als einer seiner Assistenten Ex-Nationalspieler Torsten Frings.