Das aktuelle Wetter NRW 17°C
1. Bundesliga

HSV-Sportdirektor: Aogo und Jansen üben Kritik

28.05.2013 | 17:55 Uhr

Nach René Adler haben sich nun auch dessen Mannschaftskollegen Dennis Aogo und Marcell Jansen bezüglich der Hängepartie um einen neuen Sportdirektor beim HSV kritisch geäußert.

Miami (SID) - Nach Nationaltorhüter René Adler haben sich nun auch dessen Mannschaftskollegen Dennis Aogo und Marcell Jansen bezüglich der Hängepartie um einen neuen Sportdirektor beim Hamburger SV kritisch geäußert. "Die wichtige Phase ist ein halbes Jahr vor der Transferperiode. Jetzt sind alle Vereine aktiv. Man muss das schon wesentlich früher machen. Das haben wir nun verpennt.", sagte Aogo während der USA-Reise der Fußball-Nationalmannschaft dem Radioprogramm NDR Info. Jansen reagierte auf das Hin und Her derweil mit Sarkasmus: "Das kann mich nicht mehr frustrieren. Ich bin das schon gewohnt", sagte der 27-Jährige.

Der HSV hat sich offenbar auf Oliver Kreuzer als Nachfolger des entlassenen Frank Arnesen festgelegt, mit dessen aktuellem Verein Karlsruher SC aber noch keine Einigung erzielt. Wie die Sport Bild berichtet, will Hamburgs Vorstandschef Carl-Edgar Jarchow nun die Gespräche mit dem Zweitliga-Aufsteiger forcieren. Nach Angaben des Blattes meldete sich Jarchow am Dienstag telefonisch bei KSC-Präsident Ingo Wellenreuther und regte ein Treffen zwischen den Vereinsvertretern an.

"Das freut mich, denn so kommt der HSV auf die richtige Spur. Herr Jarchow ist zwar formal nicht zuständig, hatte aber trotzdem das Bedürfnis, mal mit mir zu sprechen", sagte Wellenreuther der Sport Bild: "Herr Jarchow befürwortet Verhandlungen am Verhandlungstisch. Ein Treffen dafür ist nun für kommenden Samstag an einem neutralen Ort avisiert. Eine Bestätigung durch den Aufsichtsrat des HSV habe ich dafür aber noch nicht."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Mainz jubelt gegen BVB
Bildgalerie
BVB
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Aus dem Ressort
Bruchhagen hat "Nase voll" von Fehlentscheidungen
Fußball
Eintracht Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen hat einen Tag nach dem 2:2 bei Schalke 04 erneut seinen Unmut über Bundesliga-Referee Markus Schmidt geäußert.
Paderborns Stoppelkamp mit Rekordtor aus 82,3 Metern
Fußball
Sie hüpften ausgelassen, wedelten wie wild mit den Armen und sangen mit den Fans "Humba täterä": Nach ihrem nächsten Coup ließen die Bundesliga-Novizen vom SC Paderborn ihrer Freude freien Lauf.
Holtby: "Zinnbauer hat uns brutal heiß gemacht"
Fußball
"Ferrari-Joe" hat den großen FC Bayern ausgebremst und seinen HSV wieder auf Kurs gebracht.
Stoppelkamp: Feindbild, Königstransfer, Rekordhalter
Fußball
Der Schuss in die Bundesliga-Rekordbücher war für Moritz Stoppelkamp im wahrsten Sinne des Wortes ein Befreiungsschlag. Gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber Hannover 96 gelang dem Neuzugang des SC Paderborn jener Spannstoß, der nach 82,3 Metern den Weg ins leere Tor zum 2:0 fand.
Premierentor für Werder: Selke in Bundesliga angekommen
Fußball
Es hätte der Tag des Davie Selke werden können. Mit seinem ersten Treffer in der Fußball-Bundesliga hatte der Stürmer den SV Werder Bremen in Augsburg in Führung geschossen und vom ersten Saisonsieg träumen lassen.