Das aktuelle Wetter NRW 26°C
1. Bundesliga

HSV-Sportdirektor: Aogo und Jansen üben Kritik

28.05.2013 | 17:55 Uhr

Nach René Adler haben sich nun auch dessen Mannschaftskollegen Dennis Aogo und Marcell Jansen bezüglich der Hängepartie um einen neuen Sportdirektor beim HSV kritisch geäußert.

Miami (SID) - Nach Nationaltorhüter René Adler haben sich nun auch dessen Mannschaftskollegen Dennis Aogo und Marcell Jansen bezüglich der Hängepartie um einen neuen Sportdirektor beim Hamburger SV kritisch geäußert. "Die wichtige Phase ist ein halbes Jahr vor der Transferperiode. Jetzt sind alle Vereine aktiv. Man muss das schon wesentlich früher machen. Das haben wir nun verpennt.", sagte Aogo während der USA-Reise der Fußball-Nationalmannschaft dem Radioprogramm NDR Info. Jansen reagierte auf das Hin und Her derweil mit Sarkasmus: "Das kann mich nicht mehr frustrieren. Ich bin das schon gewohnt", sagte der 27-Jährige.

Der HSV hat sich offenbar auf Oliver Kreuzer als Nachfolger des entlassenen Frank Arnesen festgelegt, mit dessen aktuellem Verein Karlsruher SC aber noch keine Einigung erzielt. Wie die Sport Bild berichtet, will Hamburgs Vorstandschef Carl-Edgar Jarchow nun die Gespräche mit dem Zweitliga-Aufsteiger forcieren. Nach Angaben des Blattes meldete sich Jarchow am Dienstag telefonisch bei KSC-Präsident Ingo Wellenreuther und regte ein Treffen zwischen den Vereinsvertretern an.

"Das freut mich, denn so kommt der HSV auf die richtige Spur. Herr Jarchow ist zwar formal nicht zuständig, hatte aber trotzdem das Bedürfnis, mal mit mir zu sprechen", sagte Wellenreuther der Sport Bild: "Herr Jarchow befürwortet Verhandlungen am Verhandlungstisch. Ein Treffen dafür ist nun für kommenden Samstag an einem neutralen Ort avisiert. Eine Bestätigung durch den Aufsichtsrat des HSV habe ich dafür aber noch nicht."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB
Die neuen Trikot-Trends
Bildgalerie
Bundesliga
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Hitzetest für Gladbach
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
BVB bietet Schweinsteiger Gesangsunterricht an
BVB
In der Diskussion um seine öffentlichen Schmähgesänge gegen den BVB bekommt Bastian Schweinsteiger Rückendeckung aus Dortmund: Nach der Entschuldigung des Bayern-Profis meldeten sich Kevin Großkreutz und der BVB zu Wort. Tenor: Entschuldigung angenommen, "damit muss das Thema durch sein".
Hoffenheims Firmino hofft auf Platz in neuer "Seleção"
Fußball
Nach dem WM-Debakel im eigenen Land hofft Spielmacher Roberto Firmino von 1899 Hoffenheim auf seine Chance beim Neuaufbau der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft.
Mainz 05 will Nico Müller nicht an den HSV abgeben
Fußball
Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 möchte seinen umworbenen Nationalspieler Nicolai Müller nicht zum Hamburger SV ziehen lassen.
Hünemeier Kapitän beim Bundesliga-Aufsteiger Paderborn
Fußball
Achenkirch (dpa) - Verteidiger Uwe Hünemeier ist beim Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn von Trainer Andre Breitenreiter zum Kapitän ernannt worden.
Schweinsteiger entschuldigt sich bei Borussia Dortmund
Fußball
Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat sich für einen missratenen Party-Gag entschuldigt.