Das aktuelle Wetter NRW 11°C
1. Bundesliga

HSV gewinnt ohne van der Vaart Test gegen Hertha

16.01.2013 | 16:25 Uhr

Bundesligist Hamburger SV hat sich vier Tage vor dem Rückrundenauftakt beim 1. FC Nürnberg (Sonntag, 15.30 Uhr) beim 2:1 gegen Hertha BSC in ordentlicher Verfassung präsentiert.

Hamburg (SID) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat sich vier Tage vor Beginn des Rückrundenauftaktes beim 1. FC Nürnberg (Sonntag, 15.30 Uhr/Sky und Liga total!) in ordentlicher Verfassung präsentiert. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Fink gewann am Mittwoch ohne Mittelfeld-Star Rafael van der Vaart ein kurzfristig anberaumtes Testspiel gegen den Zweitligisten Hertha BSC mit 2:1 (2:0). Marcus Berg machte mit einem Doppelpack (20. und 26.) bereits in der ersten Hälfte alles klar, Hany Mukhtar (53.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Van der Vaart konnte nach überstandener Zerrung am Vormittag zwar das komplette Training mit der Mannschaft absolvieren, wurde für den abschließenden Bundesliga-Test gegen Hertha aber noch geschont. "Das Risiko, dass sich Rafa erneut verletzt, wäre zu hoch gewesen", sagte Fink.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Verwirrte Wölfe: Schalke beendet Wolfsburgs Höhenflug
Fußball
Die Spielphilosophie von Trainer Roberto Di Matteo wird auf Schalke immer klarer erkennbar. Für die in dieser Saison daheim noch ungeschlagenen Königsblauen war der am Ende knappe und glückliche 3:2 (3:1)-Erfolg gegen den Tabellen-Zweiten VfL Wolfsburg enorm wichtig.
Fans feiern "Fußball-Gott" Schweinsteiger
Fußball
Bastian Schweinsteiger war von der Zuneigung überwältigt. Die Münchner Arena bebte, als der WM-Held unter donnerndem Applaus das Spielfeld betrat und dem nächsten längst alltäglichen Sieg des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga noch einen größeren Erinnerungswert bescherte.
Nach zweiter Niederlage droht Borussia ein Einbruch
Fußball
Von der Jagd auf den FC Bayern München will jetzt keiner mehr etwas wissen. Durch die zweite Niederlage nacheinander hat Borussia Mönchengladbach den Nimbus der Unbesiegbarkeit endgültig verloren und ist auf den Boden der Tatsachen in der Fußball-Bundesliga zurückgekehrt.
Luhukays Liebling Ndjeng schießt Hertha ins Glück
Fußball
Für Hertha-Trainer Jos Luhukay ist Marcel Ndjeng der Lieblingsspieler. Und nach dessen Glücksschuss zum 2:1-Sieg beim 1. FC Köln wird er ihn noch mehr ins Herz geschlossen haben.
Neuer Tiefpunkt für den BVB - Reus erneut verletzt
Fußball
Jürgen Klopp schäumte vor Wut. Nicht nur der verschenkte Sieg seiner Mannschaft beim 2:2 in Paderborn, sondern auch der erneute Ausfall von Marco Reus und das gestohlene Tor von Kevin Großkreutz schlugen dem Dortmunder Trainer mächtig aufs Gemüt.