Das aktuelle Wetter NRW 16°C
1. Bundesliga

HSV-Aufsichtsratschef Otto zieht sich zurück

14.11.2012 | 11:15 Uhr

Alexander Otto, Aufsichtsratsvorsitzender des Hamburger SV, wird im Januar nicht noch einmal für das oberste Kontrollgremium des Fußball-Bundesligisten kandidieren.

Hamburg (SID) - Alexander Otto, Aufsichtsratsvorsitzender des Hamburger SV, wird im Januar nicht noch einmal für das oberste Kontrollgremium des Fußball-Bundesligisten kandidieren. Der 45 Jahre alte Unternehmer zieht sich aus zeitlichen Gründen zurück. "Meine beruflichen Aufgaben und meine weiteren Verpflichtungen lassen die Kandidatur für eine weitere Amtszeit leider nicht zu. Denn die zeitliche Beanspruchung durch das Mandat ist erheblich", sagte Otto.

Otto war im Januar 2009 in den Aufsichtsrat und nach dem Rücktritt von Ernst-Otto Rieckhoff im Juni 2012 zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt worden. Am 13. Januar 2013 findet eine Mitgliederversammlung des HSV statt, auf der unter anderem die Wahl von vier Aufsichtsratsmitgliedern auf der Tagesordnung steht.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Boateng kehrt ins Schalke-Training zurück
Boateng
Schalkes umstrittener Mittelfeldspieler Kevin-Prince Boateng trainiert wieder: Nach einer zehntägigen Verletzungspause übte er am Mittwoch erstmals wieder mit seinen Teamkollegen auf dem Rasen. Ohne Boateng hatte S04 gegen den FC Bayern einen Punkt geholt.
Wie der BVB Kagawa von der Öffentlichkeit abschirmt
Kagawa
Es war einer der überraschenderen Transfers dieses Sommers: die Rückkehr von Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund. Dementsprechend groß ist das öffentliche Interesse. Doch Borussia Dortmund schirmt den Japaner erst einmal ab - er soll Zeit zum Eingewöhnen bekommen.
Neuer Chef Holtby übernimmt Verantwortung beim HSV
Fußball
"Lewis hier", "Lewis zu mir": Absoluter Mittelpunkt schon im ersten Training beim Hamburger SV ist der quirlige Ballkünstler Lewis Holtby. Er gibt kaum einen Zweikampf verloren, wird von den Mitspielern gesucht und lenkt von der Sechserposition das Aufbauspiel.
Hertha-Trainer Luhukay: "Kalou hat eine Extra-Qualität"
Fußball
Ohne die Neuzugänge Salomon Kalou und Per Skjelbred ist Fußball-Bundesligist Hertha BSC in die Trainingswoche gestartet. Beide sind für ihre Nationalmannschaften im Einsatz:
96-Profi Sané bleibt zunächst bei Amateuren
Fußball
Für den beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 ausgemusterten Salif Sané wird es kurzfristig kein Comeback bei den Profis geben.