Das aktuelle Wetter NRW 13°C
1. Bundesliga

Hopp verteidigt Babbel: "Große Ziele nicht falsch"

14.11.2012 | 12:29 Uhr

Dietmar Hopp vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim hat die "Offensiv-Strategie" von Trainer Markus Babbel beim Formulieren der sportlichen Ziele der Kraichgauer verteidigt.

Hoffenheim (SID) - Mäzen Dietmar Hopp vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim hat die "Offensiv-Strategie" von Trainer Markus Babbel beim Formulieren der sportlichen Ziele der Kraichgauer verteidigt. "Wer keine Ziele setzt, erreicht auch nichts, deshalb unterstütze ich diese Strategie von Markus", sagte Hopp der Rhein-Neckar-Zeitung. Große Ziele zu haben und diese auch zu verkünden, halte er nicht für falsch, "sondern eher für mutig", sagte der 72-Jährige.

Babbel hatte vor der Saison immer wieder betont, dass er mit Hoffenheim "nach Europa" und damit bald international spielen wolle. Der Klub blieb bislang deutlich hinter den Erwartungen zurück und steht nach elf Spieltagen mit zwölf Punkten nur auf Platz 13 der Tabelle. In der ersten Runde des DFB-Pokals hatten die Kraichgauer beim Viertligisten Berliner AK (0:4) verloren.

Hopp stärkte Babbel dennoch den Rücken. Er kenne keinen TSG-Verantwortlichen, "der kein Vertrauen in Markus Babbel hat, unabhängig vom Tabellenstand", sagte der SAP-Mitbegründer.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Paderborner Fans sind erstklassig
Bildgalerie
Bundesliga
Gladbach siegt in Paderborn
Bildgalerie
Bundesliga
Gladbach-Fans feiern Sieg
Bildgalerie
Bundesliga
Derby-Sieg für Schalke
Bildgalerie
Revierderby
Aus dem Ressort
BVB-Trainer Klopp nach 3:0-Sieg: "Das war knallharte Arbeit"
Stimmen
Nach dem souveränen 3:0-Sieg im zweiten Champions-League-Gruppenspiel beim RSC Anderlecht freute sich BVB-Trainer Jürgen Klopp über einen "großen, wichtigen Schritt". Der Coach lobte Pierre-Emerick Aubameyang. Wir haben die Stimmen zum Spiel.
Schalkes Champions-League-Frust nach der Derby-Lust
Analyse
Nach dem 1:1 gegen Maribor hinkt der FC Schalke 04 auch in der Champions League den eigenen Erwartungen hinterher. Bei der Ursachenforschung gehen die Meinungen auseinander: Manche Spieler beklagen zu hohen Druck, andere zeigen sich aber auch selbstkritisch.
Stuttgart und Hertha wollen mit Sieg in Länderspielpause
Fußball
Punktgleich im Tabellenkeller geht es für Hertha BSC und den VfB Stuttgart im direkten Duell am Freitag um drei wichtige Zähler - und die Gelegenheit, ohne zusätzlichen Ärger durchschnaufen zu können.
VfB Stuttgart wohl gegen Hertha ohne Didavi
Fußball
Der VfB Stuttgart muss gegen Bundesliga-Konkurrent Hertha BSC wohl auf den zuletzt formstarken Mittelfeldantreiber Daniel Didavi verzichten.
Hertha-Manager Preetz fordert "mehr Einsatzbereitschaft"
Fußball
Hertha-Manager Michael Preetz hat von den Berliner Spielern ab sofort die Rückkehr zu den Tugenden der Vorsaison gefordert. "In der Lauf- und Einsatzbereitschaft müssen wir deutlich zulegen", betonte Preetz vor dem Bundesliga-Heimspiel am Freitag gegen den VfB Stuttgart.