Das aktuelle Wetter NRW 20°C
1. Bundesliga

Hopp verteidigt Babbel: "Große Ziele nicht falsch"

14.11.2012 | 12:29 Uhr

Dietmar Hopp vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim hat die "Offensiv-Strategie" von Trainer Markus Babbel beim Formulieren der sportlichen Ziele der Kraichgauer verteidigt.

Hoffenheim (SID) - Mäzen Dietmar Hopp vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim hat die "Offensiv-Strategie" von Trainer Markus Babbel beim Formulieren der sportlichen Ziele der Kraichgauer verteidigt. "Wer keine Ziele setzt, erreicht auch nichts, deshalb unterstütze ich diese Strategie von Markus", sagte Hopp der Rhein-Neckar-Zeitung. Große Ziele zu haben und diese auch zu verkünden, halte er nicht für falsch, "sondern eher für mutig", sagte der 72-Jährige.

Babbel hatte vor der Saison immer wieder betont, dass er mit Hoffenheim "nach Europa" und damit bald international spielen wolle. Der Klub blieb bislang deutlich hinter den Erwartungen zurück und steht nach elf Spieltagen mit zwölf Punkten nur auf Platz 13 der Tabelle. In der ersten Runde des DFB-Pokals hatten die Kraichgauer beim Viertligisten Berliner AK (0:4) verloren.

Hopp stärkte Babbel dennoch den Rücken. Er kenne keinen TSG-Verantwortlichen, "der kein Vertrauen in Markus Babbel hat, unabhängig vom Tabellenstand", sagte der SAP-Mitbegründer.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Frankfurts Valdez erfolgreich operiert
Fußball
Nelson Valdez vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt ist erfolgreich am rechten vorderen Kreuzband operiert worden.
Wie der BVB Kagawa von der Öffentlichkeit abschirmt
Kagawa
Es war einer der überraschenderen Transfers dieses Sommers: die Rückkehr von Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund. Dementsprechend groß ist das öffentliche Interesse. Doch Borussia Dortmund schirmt den Japaner erst einmal ab - er soll Zeit zum Eingewöhnen bekommen.
Neuer Chef Holtby übernimmt Verantwortung beim HSV
Fußball
"Lewis hier", "Lewis zu mir": Absoluter Mittelpunkt schon im ersten Training beim Hamburger SV ist der quirlige Ballkünstler Lewis Holtby. Er gibt kaum einen Zweikampf verloren, wird von den Mitspielern gesucht und lenkt von der Sechserposition das Aufbauspiel.
Weltmeister Erik Durm verlängert BVB-Vertrag bis 2019
Vertragsverlängerung
Nach der Verpflichtung von Shinji Kagawa kann Borussia Dortmund eine weitere Personalie verkünden: Weltmeister Erik Durm hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2019 verlängert. Durm war vor zwei Jahren aus Mainz gekommen und hatte als Vertreter des verletzten Marcel Schmelzer überzeugt.
HSV-Trainer Slomka zählt Torwart Adler an
Fußball
HSV-Trainer Mirko Slomka will nach dem missglückten Saisonstart die Mannschaft umbauen.