Das aktuelle Wetter NRW 11°C
1. Bundesliga

Hoffnung für Hoffenheim-Profi Vukcevic

21.10.2012 | 19:52 Uhr

Neue Hoffnung für den schwer verunglückten Fußballprofi Boris Vukcevic von 1899 Hoffenheim: Wie die Bild-Zeitung erfuhr, hat der U21-Nationalspieler auf Berührungen reagiert.

Sinsheim (SID) - Neue Hoffnung für den schwer verunglückten Fußballprofi Boris Vukcevic vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim: Wie die Bild-Zeitung erfuhr, hat der U21-Nationalspieler, der in der Heidelberger Uni-Klinik mit schweren Kopfverletzungen im Koma liegt, auf Berührungen mit leichten Bewegungen von Armen und Beinen reagiert. Der Mittelfeldspieler soll sogar schon einmal leicht die Augen geöffnet haben.

Boris Vukcevic war am 28. September mit seinem PKW auf der B45 zwischen Bammental und Mauer (Rhein-Neckar-Kreis) auf relativ gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden 40-Tonnen-LKW zusammengestoßen. In der Folge hatte er nach zwei Operationen aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen um sein Leben kämpfen müssen. Wie die nachfolgenden Untersuchungen ergaben, war der an Diabetis erkrankte Vukcevic bei dem Unfall insulinbedingt unterzuckert gewesen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Fans feiern "Fußball-Gott" Schweinsteiger
Fußball
Bastian Schweinsteiger war von der Zuneigung überwältigt. Die Münchner Arena bebte, als der WM-Held unter donnerndem Applaus das Spielfeld betrat und dem nächsten längst alltäglichen Sieg des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga noch einen größeren Erinnerungswert bescherte.
"Kieß" genießt und schweigt: Bayers Powerkick am Limit
Fußball
Mit versteinerter Miene lief Stefan Kießling an allen vorbei. Den Blicken und Fragen ausweichend verschwand der Angreifer von Bayer Leverkusen aus dem Stadion. Nach 859 quälenden Bundesliga-Minuten ohne Torerfolg sprachen wieder Taten für den ehemaligen Fußball-Nationalspieler.
Nach zweiter Niederlage droht Borussia ein Einbruch
Fußball
Von der Jagd auf den FC Bayern München will jetzt keiner mehr etwas wissen. Durch die zweite Niederlage nacheinander hat Borussia Mönchengladbach den Nimbus der Unbesiegbarkeit endgültig verloren und ist auf den Boden der Tatsachen in der Fußball-Bundesliga zurückgekehrt.
Luhukays Liebling Ndjeng schießt Hertha ins Glück
Fußball
Für Hertha-Trainer Jos Luhukay ist Marcel Ndjeng der Lieblingsspieler. Und nach dessen Glücksschuss zum 2:1-Sieg beim 1. FC Köln wird er ihn noch mehr ins Herz geschlossen haben.
Neuer Tiefpunkt für den BVB - Reus erneut verletzt
Fußball
Jürgen Klopp schäumte vor Wut. Nicht nur der verschenkte Sieg seiner Mannschaft beim 2:2 in Paderborn, sondern auch der erneute Ausfall von Marco Reus und das gestohlene Tor von Kevin Großkreutz schlugen dem Dortmunder Trainer mächtig aufs Gemüt.