Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Unfall

Hoffenheim-Profi Vukcevic nach Verkehrsunfall in Lebensgefahr

28.09.2012 | 16:15 Uhr
Hoffenheim-Profi Vukcevic nach Verkehrsunfall in Lebensgefahr
Fußball-Profi Boris Vukcevic von Bundesligist 1899 Hoffenheim ist bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden.Foto: dapd

Heidelberg.  Boris Vukcevic vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim ist nach einem schweren Autounfall zur Behandlung in ein Heidelberger Klinikum gebracht worden. Der 22-Jährige erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen und wurde umgehend operiert.

Boris Vukcevic vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim hat bei einem schweren Autounfall lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten. In einer Heidelberger Klinik wurde der 22-Jährige "umgehend operiert und liegt im künstlichen Koma. Sein Zustand ist kritisch, der weitere Heilungsverlauf ist derzeit nicht absehbar", heißt es in einer Pressemitteilung des Klubs

Auto kam von der Fahrbahn ab

Die Polizei Heidelberg hatte dem Sport-Informations-Dienst einen Unfall auf der B45 zwischen Bammental und Mauer bestätigt. Dabei sei ein PKW aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden 40-Tonnen-LKW zusammengestoßen. Vukcevic sei, so der Klub weiter, an der Unfallstelle notärztlich versorgt und mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen worden

Fussball
TSG-Profis wollen für schwerverletzten Vukcevic kämpfen

Trotz großer Sorgen um ihren schwerverletzten Team-Kollegen Boris Vukcevic wollen die Bundesliga-Profis der TSG Hoffenheim am Samstag die Heimpartie gegen den FC Augsburg austragen. "Die Mannschaft will für ihn kämpfen", sagte TSG-Manager Andreas Müller nach Absprache mit den Eltern des 22-Jährigen.

Hoffenheims Trainer Manager Andreas Müller meinte: 'Diese Nachricht hat uns erschüttert. Mannschaft, Trainer, alle hier sind geschockt. Unsere Gedanken sind bei Boris und seiner Familie.'

Vukcevic war 2008 aus der Jugend des VfB Stuttgart nach Hoffenheim gewechselt. Am letzten Spieltag der Saison 2008/09 feierte der 22 Jahre alte Mittelfeld-Allrounder sein Bundesligadebüt beim 3:2-Auswärtssieg der Hoffenheimer gegen Schalke 04. In der Saison 2010/11 entwickelte er sich zum Stammspieler der TSG.

Seit 2008 in Hoffenheim

Am 28. Spieltag der gleichen Saison erlitt Vukcevic einen Wadenbeinbruch, der ihn zu einer halbjährigen Pause zwang. Zur Rückrunde der Saison 2011/12 kämpfte sich der 1,82 m große Spieler zurück in die Mannschaft der Hoffenheimer, für die er bis jetzt insgesamt 78 Bundesligaspiele absolviert hat. In diesen gelangen ihm sechs Treffer.

Seit 2008 ist der im kroatischen Osijek geborene Vukcevic auch für die Junioren-Nationalmannschaften des DFB aktiv. Einem Spiel bei der U19 folgten zwei Einsätze bei der U20 und weitere sechs bei der deutschen U21. (we/mit dapd/sid)



Kommentare
29.09.2012
16:53
Hoffenheim-Profi Vukcevic nach Verkehrsunfall in Lebensgefahr
von Ruhrpotthauer | #5

#1
Wir hatten aber keine Rennwagen mit 400 PS!Das war kein normalerPKW!

28.09.2012
22:15
Hoffenheim-Profi Vukcevic nach Verkehrsunfall in Lebensgefahr
von doddl2 | #4

Hoffentlich geht das mal gut.... Gute Genesung auch aus Bochum!

28.09.2012
20:28
Alles Gute auch von meiner Seite
von yuppie0 | #3

und schnelle Genesung! Wie nebensächlich wird so manche Bagatelle, angesichts solcher Nachrichten!

SGG

28.09.2012
19:19
Hoffenheim-Profi Vukcevic nach Verkehrsunfall in Lebensgefahr
von kahevo | #2

Gute Besserung aus Dortmund.
Komm wieder auf den Platz.

28.09.2012
19:00
Hoffenheim-Profi Vukcevic nach Verkehrsunfall in Lebensgefahr
von Trebusch | #1

Da wird alles andere nebensächlich .Ich wünsche ihm zuerst einmal gute Besserung ,und das wir ihn bald wieder in der Bundesliga sehen werden.Bei den folgenden Kommentaren bitte ich zu bedenken,das wir auch alle mal 22 waren ,und öfter "Gas mit Bremse" verwechselt haben ,auch das die Unfallursache noch gar nicht geklärt ist.

Aus dem Ressort
HSV-Trainer Zinnbauer warnt vor Augsburg und will Punkt
Fußball
Trainer Josef Zinnbauer vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV warnt vor dem nächsten Gegner FC Augsburg.
Schalke-Manager Heldt wehrt sich: "Weiß, was ich tue"
Fußball
Horst Heldt hat sich gegen die Kritik an seiner Arbeit als Manager des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 zur Wehr gesetzt. "Ich weiß, was ich tue", sagte Heldt.
Breitenreiter rügt nach Foul an Reus "Hetzjagd" auf Bakalorz
Reus
Nach dem Foul von Paderborns Bakalorz an BVB-Star Reus und der folgenden scharfen Kritik, hat Trainer Breitenreiter seinem Spieler den Rücken gestärkt. "Es muss nicht sein, einen einzelnen Spieler einer solchen Hetzjagd auszusetzen", sagte er. Reus hatte die Entschuldigung von Bakalorz angenommen.
Trainer Stevens will dem VfB wieder Spaß vermitteln
Fußball
Zu lachen gibt es beim krisengeschüttelten VfB Stuttgart seit Wochen nichts mehr: Tabellenletzter, kein Sportmanager und am Montag ist auch noch der als Hoffnungsträger geholte Meistercoach Armin Veh resigniert zurückgetreten.
Heldt über Jones: "Stand bei jedem Trainer vor dem Rauswurf"
Schalke-Splitter
Zwei Tage nach dem Tweet des Ex-Schalkers Jermaine Jones reagierte der kritisierte Horst Heldt. "Er stand bei jedem Trainer vor dem Rausschmiss", sagte der Manager. In den Schalke-Splittern geht es außerdem um den Afrika-Cup, eine noch ausstehende Ablösesumme, Joel Matip und Kyriakos Papadopoulos.
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen