Das aktuelle Wetter NRW 18°C
1. Bundesliga

Heynckes: "Wir müssen unbeirrbar weitergehen"

29.12.2012 | 11:47 Uhr

Trainer Jupp Heynckes hat an die Mannschaft von Bayern München appelliert, nach den guten Leistungen der Hinrunde nicht nachzulassen.

München (SID) - Trainer Jupp Heynckes hat an die Mannschaft von Bayern München appelliert, nach den guten Leistungen der Hinrunde nicht nachzulassen. "Wir sind auf einem sehr guten Weg, aber wir müssen ihn unbeirrbar weitergehen!", sagte er vor allem mit Blick auf die Bundesliga. Der Meistertitel habe für ihn "Priorität", dies sei das Ziel, "das wir mit aller Macht anstreben", sagte der 67 Jahre alte Trainer in einem Interview auf der Bayern-Homepage.

Der FC Bayern hat die Hinrunde der Bundesliga mit nur einer Niederlage und einem Vorsprung von neun Punkten auf Verfolger Bayer Leverkusen abgeschlossen. In der Champions League steht der deutsche Rekordmeister im Achtelfinale gegen den FC Arsenal, im Viertelfinale des DFB-Pokals treffen die Münchner auf den Double-Gewinner Borussia Dortmund. "Was in der Champions League und im DFB-Pokal passiert, lassen wir einfach mal auf uns zukommen", sagte Heynckes.

Heynckes betonte, er wolle aus seiner Mannschaft "niemanden speziell herausheben - auch wenn es schon den einen oder anderen gäbe." Das gesamte Team, auch diejenigen, die nicht so oft zum Zug gekommen seien, haben "vorbildlich mitgezogen". Allerdings betonte Heynckes, die "überragende Fähigkeiten als Fußballer und als Typ" von 40-Millionen-Mann Javi Martínez. Dieser werde in den kommenden Jahren "zu einem der herausragenden Spieler des FC Bayern werden".

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
LIVE! Noch 0:0 zwischen Augsburg und Borussia Dortmund
Live-Ticker
Borussia Dortmund spielt am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga beim FC Augsburg. Für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp geht es nach dem 0:2 gegen Bayer Leverkusen darum, einen echten Fehlstart zu vermeiden. Die Gastgeber allerdings gelten insbesondere daheim als unberechenbar.
Schalke-Fans gucken in die Röhre - ZDF zeigt Bayern und BVB
Champions League
ZDF zeigt an den ersten vier Spieltagen nur Bayern oder Dortmund live – und eben nicht Schalke. „Das ZDF muss bei der Auswahl der Spiele berücksichtigen, welche Paarungen bundesweit das größte Interesse bei den Fußballfans in Deutschland finden“, heißt es beim ZDF.
Herr Heldt, sollen die Schalke-Fans Neuer applaudieren?
Neuer
Zum dritten Mal kehrt Manuel Neuer mit dem FC Bayern nach Gelsenkirchen zurück - zum ersten Mal als Fußball-Weltmeister. Pfiffe von den Fans sind wieder zu erwarten. Doch was sagt eigentlich Schalke-Manager Horst Heldt dazu? Wir haben ihn gefragt.
Kellers Weltmeister-Plan mit Schalke-Kapitän Höwedes
Höwedes
Im Topspiel gegen den FC Bayern muss Benedikt Höwedes auf seine Weltmeister-Position auf der linken Abwehrseite des FC Schalke 04 ausweichen. Dabei hatte Trainer Jens Keller seinem Kapitän vor der Saison zugesagt, dass er nur im Abwehrzentrum eingeplant ist.
Trainer Veh und Stöger: Keine Lust auf Stimmungsdämpfer
Fußball
Hoffnungsträger? Kein Problem! Armin Veh und Peter Stöger können mit den Sehnsüchten der Fans gut umgehen. Unaufgeregt und humorvoll arrangieren sie sich mit den hohen Erwartungen, die im Umfeld des VfB Stuttgart und 1. FC Köln herrschen.