Das aktuelle Wetter NRW 12°C
1. Bundesliga

Hannover holt belgischen Nationalspieler Pocognoli

22.01.2013 | 20:07 Uhr

Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat den belgischen Nationalspieler Sébastien Pocognoli verpflichtet. Der 25 Jahre alte Linksverteidiger kommt vom Erstligisten Standard Lüttich.

Hannover (SID) - Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat den belgischen Nationalspieler Sébastien Pocognoli verpflichtet. Der 25 Jahre alte Linksverteidiger kommt vom Erstligisten Standard Lüttich und erhält einen Vertrag bis 2016. "Ich bin der Überzeugung, dass Sébastien Pocognoli uns auf der Position des linken Verteidigers schnell verstärken wird. Seine internationale Erfahrung spricht für ihn", sagte Sportdirektor Jörg Schmadtke.

In der vergangenen Saison hatte Pocognoli sowohl in der Gruppenphase als auch im Achtelfinale der Europa League noch gegen Hannover gespielt. "Wir waren uns einig, dass wir auf der linken Seite noch was tun wollten. Ich freue mich, dass wir den Transfer kurzfristig realisieren konnten", sagte Trainer Mirko Slomka. Über die Modalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Leverkusen und Köln spielen beim "Florida Cup 2015"
Fußball
Die Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen und 1. FC Köln treten im Rahmen ihres Trainingslagers im Januar beim "Florida Cup" an. Dort treffen die beiden Teams auf die brasilianischen Spitzenteams Fluminense FC und Corinthians Sao Paulo.
Verfolgerduell: Gladbach gegen Hoffenheim auf Rekordjagd
Fußball
Lucien Favre wandelt auf den Spuren von Hennes Weisweiler. Auf dem Weg zur Einstellung eines Uralt-Rekords soll für den Schweizer mit Borussia Mönchengladbach nun auch Angstgegner 1899 Hoffenheim nicht zum Stolperstein werden.
Di Matteo braucht Sieg gegen FCA: "Wird eine harte Nuss"
Fußball
Viele Fehltritte kann sich der FC Schalke 04 in der Bundesliga nicht mehr erlauben. Das weiß auch der neue Trainer Roberto Di Matteo. So war der Italiener sehr froh, in dieser Woche endlich einmal mit seinem fast kompletten Kader arbeiten zu können.
Gladbach und Bayern München trennen sich torlos
Fußball
Mit einer couragierten Leistung hat Borussia Mönchengladbach dem FC Bayern München im Gipfeltreffen einen hochverdienten Punkt abgeknöpft.
Völler adelt Held Leno - Calhanoglus Rückkehr gefährdet
Fußball
Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler stellte Bernd Leno nach dem Elfmeter-Krimi von Magdeburg auf eine Stufe mit Weltmeister Manuel Neuer.