Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Bayern München

Guardiola hat bei Bayern München unterschrieben

16.01.2013 | 16:36 Uhr
142764834

München.  Josep Guardiola wird im Sommer neuer Trainer des FC Bayern. Der Spanier ersetzt zum Saisonende Jupp Heynckes, dessen Vertrag nicht verlängert wird und der seine Karriere beendet. Das gab der deutsche Fußball-Rekordmeister am Mittwoch in München bekannt.

Bayern München ist der wohl größte Coup seiner Vereinsgeschichte gelungen. Der Fußball-Rekordmeister hat Trainer Pep Guardiola ab der Saison 2013/14 als Nachfolger von Jupp Heynckes verpflichtet. Der 42 Jahre alte Spanier soll bei den Bayern einen Vertrag bis 2016 erhalten. Der Verein bestätigte am Nachmittag entsprechende Medienberichte.

Guardiola wurde auch von den englischen Top-Klubs Manchester United, Manchester City und FC Chelsea umworben, entschied sich aber offenbar gegen das ganz große Geld - und für die Bayern.

Der 47-malige Nationalspieler war bis Sommer 2010 beim FC Barcelona tätig, wo er auch seine Profi-Laufbahn begonnen hatte. Mit den Katalanen gewann er 14 Titel in vier Jahren, darunter zweimal die Champions League und den Weltpokal. 2009 und 2011 wurde er zum Weltklubtrainer gekürt. Nach dem Ende seiner Spielerlaufbahn 2006 hatte er 2007 bei der zweiten Mannschaft von Barca seine Arbeit als Fußballlehrer aufgenommen.

Guardiola verlässt FC Barcelona

Unter der Leitung von Guardiola entwickelten sich Spieler wie Lionel Messi, Xavi oder Andres Iniesta zu Weltstars. (sid)



Kommentare
16.01.2013
17:24
Guardiola hat bei Bayern München unterschrieben
von StRen | #11

Für die Bundesliga sicherlich ein Gewinn, wenn jetzt schon klar ist hat er wenigstens nochn halbes Jahr zeit deutsch zu lernen.

Ansonsten bleibt abzuwarten wie gut er wirklich als Trainer ist, Barca hat nunmal eine Jahrundertmannschaft. Das es unter Villanova nun genauso weitergeht bestätigt das ganze nur. Die könnte vermuntlich auch ein Affe Trainieren und hätte erfolg :)

Es bleibt aber ein positives Signal für die Bundesliga!

1 Antwort
Naja
von HansHazard | #11-1

Nicht vergessen: die Mannschaft, mit der Tito Villanova nun so erfolgreich weiter spielt, ist im Prinzip das Werk Guardiolas.

Bei seinem Antritt hat er Superstars wie Ronaldinho oder Deco den Laufpass gegeben und das bis heute funktionierende Erfolgsrezept mit Xavi und Iniesta als "Maschinenraum" sowie Messi als hängende Anarcho-Spitze quasi "erfunden".

Zweifelsohne hat er 2008 schon hervorragende Spieler vorgefunden, aber das heute so vergötterte Barca-System ist Peps Schöpfung

16.01.2013
17:15
Guardiola hat bei Bayern München unterschrieben
von la_bestia | #10

ich freu mich ja jetzt schon auf den ersten diffamierenden kommentar vom schüssler.

16.01.2013
17:14
Guardiola hat bei Bayern München unterschrieben
von Alpenfuerst | #9

JAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!! Das schafft halt nur der glorreiche FCB!!!!!

16.01.2013
17:11
Guardiola hat bei Bayern München unterschrieben
von Fynraziel | #8

Ich hätte das zwar (noch) nicht erwartet, aber sei s drum. Ich sehe das genauso wie ollikli, nordstaedtle, aber andereseits auch so wie kronenschmeckt... nur weil Pep mit Barca so erfolgreich war, bedeutet das nicht zwangsläufig dasselbe für den FC Bayern.
Was ich mir allerdings für den Jupp wünschen würde, ist, dass er von 3 möglichen Titeln mindestens 2 mit in den Ruhestand nimmt. Und dann: schau n mer mal, wie der Franz immer zu sagen pflegt. Ich find s für den deutschen Fußball und die BUndesliga jedenfalls klasse. Achso... Pep hat dann noch Zeit, ein wenig dutsch zu lernen...

16.01.2013
17:11
Guardiola hat bei Bayern München unterschrieben
von Heiko04 | #7

Tja, Horst, da hast du wieder nicht aufgepasst...! Ne, ernsthaft jetzt...

Hut ab an die Bayern, einen der erfolgreichsten Trainer der Welt in die Bundesliga gelotst.

Ich denke, das wird dem "brutalen" BVB so gar nicht gefallen, wer redet dann noch von Kloppo...?

2 Antworten
Guardiola hat bei Bayern München unterschrieben
von westfaIenborusse | #7-1

Du hast echt ein Problem mit Kloppo, oder? :-)
Sitzt der Neid-Stachel soooo tief Heiko? schmunzel
Wir haben für Dortmund den besten Trainer der Welt,
aber ich wünsche euch mit Herrn Keller dennoch mal
einen Sieg gegen die Bayern...würde uns helfen :-)

Guardiola hat bei Bayern München unterschrieben
von The_Cooler | #7-2

Und der arme Heiko kolportiert hier sogar das armselige Möhrchen, mit seinem pseudoironischen Gerede vom brutalen oder brutal guten BVB...

16.01.2013
17:01
Guardiola HAT bei Bayern München unterschrieben
von Bottroper1900 | #6

Ihr hinkt hinterher ;)

http://www.fcbayern.telekom.de/de/aktuell/news/2013/39379.php

Ich freu mich drauf!

16.01.2013
16:59
Respekt
von ollikli | #5

Sollte es stimmen, ist das eine Bombennachricht für das Ansehen der Buli. Der wohl momentan begehrteste Trainer geht in die Buli. Ich finde das gut, ob er auch den Erfolg bringt, den sein Name verspricht, werden wir sehen.
BWG

16.01.2013
16:56
Guardiola soll bei Bayern München unterschrieben haben
von Kronenschmeckt | #4

Naja, bleibt abzuwarten wie er außerhalb seines Wohnzimmers (Barca) und ohne Messi, Iniesta und Co klar kommt.

16.01.2013
16:54
Guardiola soll bei Bayern München unterschrieben haben
von la_bestia | #3

neiderkommentare in 3,2,1...

16.01.2013
16:53
Guardiola soll bei Bayern München unterschrieben haben
von LudwigII | #2

Si, Si, Si !!!
Der beste Vereinstrainer der Welt kommt zum großen FCB. Die Liga wird ja sowieso schon dominiert und ab 2013 holen wir dann regelmäßig den CL-Pokal und halten so ganz nebenbei die Deutsche Fahne hoch. Nebeneffekt für die Liga: Auch die drei hinter dem großen FCB platzierten Teams können sich in der Königsklasse versuchen. Der große FCB gibt eben auch gerne. Es ist großartig ein Fan von diesem überragenden Verein zu sein.
Königliche Grüße

1 Antwort
Guardiola hat bei Bayern München unterschrieben
von westfaIenborusse | #2-1

Vor allem wünsche ich Heynckes wenigstens einen Titel zum Abschluss,
denn bis auf zwei Meisterschaften mit Bayern und einmal CL und Pokal mit Real
Madrid war ja bis jetzt noch nicht so viel seit 1979...

Der Stachel bei den Bayern sitzt wohl sehr tief, wenn sie nach Sammer jetzt auch noch Guadiola holen. Hat euch der "kleine" BVB so sehr geärgert in den letzten zwei Jahren?

Am 27.2. kommt der nächste Frust für Dich Luigi :-)

Ach ja...herzlich Willkommen Pep Guardiola und ich wünsche ihm bessere
Fans als diesen arroganten selbsternannten König :-)

Glück auf und keine königlichen Grüsse, aber Double-Grüsse aus Dortmund

Aus dem Ressort
S04-Manager Heldt hat viel richtig gemacht, aber nicht alles
Kommentar
Schalkes Manager Horst Heldt ist gegen die Kritiker in die Offensive gegangen. Mit seiner Erfolgsbilanz wirbt er um Vertrauen im königsblauen Umfeld. Zwei Haken gibt es trotzdem an seiner Rechnung. Ein Kommentar.
Auf Schalke kommt nach der Pleite auch noch Pech dazu
Kommentar
Joel Matip musste operiert werden und verlängert damit die Liste der verletzten Spieler bei S04. Das müsste dennoch nicht weiter dramatisch für die Königsblauen sein, wenn ihre zweite Reihe nicht auffallend unzureichend besetzt wäre. So aber ist dieser Ausfall schwer zu verkraften. Ein Kommentar.
Matips Ausfall ist ein weiterer Schlag für Schalke
Verletzung
Der Abwehrspieler, der nach wochenlanger Pause gegen Wolfsburg ein kurzes Comeback gefeiert hatte, musste nun doch operiert werden. Er wird den Königsblauen für den Rest der Hinrunde fehlen. Indes kontert Manager Horst Heldt die Kritik an seiner Person.
Beim BVB herrscht nach Pleite bei FC Arsenal Alarmstufe Gelb
Ausblick
Nach der 0:2-Niederlage beim FC Arsenal stellt sich bei Borussia Dortmund die Mentalitätsfrage: Kann der BVB nicht einmal mehr Zweikampf? Klopp: „Wir müssen nicht den perfekten Fußball spielen, sondern Ergebnisse erzielen.“
Frankfurt zählt für den BVB mehr als London
Kommentar
Der FC Arsenal ist im Fußball der größere Name, aber für Borussia Dortmund steht am Sonntag im Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt weitaus mehr auf dem Spiel als in London in der Champions League. Ein Kommentar.
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen