Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Deutsche Fußball Liga

Geschäftsführer Rettig startet mit vielen Vorhaben bei der DFL

03.01.2013 | 13:35 Uhr
Funktionen
Geschäftsführer Rettig startet mit vielen Vorhaben bei der DFL
Andreas Rettig will als neuer Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga das Kerngeschäft in den Vordergrund rücken.Foto: sid

Frankfurt.  Andreas Rettig will in seiner Funktion als neuer Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL) auch über den Tellerrand hinausblicken. Ein Ziel sei die deutliche Verbesserung des Sportunterrichts in den deutschen Schulen, aber auch das Kerngeschäft in den Vordergrund zu rücken.

Andreas Rettig will als neuer Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga das Kerngeschäft in den Vordergrund rücken. "Ich wünsche mir, dass wir ein bisschen mehr über den Sport wahrgenommen werden, nicht nur als Vermarktungsverband", sagte der 49-Jährige bei seiner Vorstellung am Donnerstag in der DFL-Zentrale in Frankfurt/Main.

Stärkung des Schulsports

Der frühere Manager des SC Freiburg, 1. FC Köln und FC Augsburg nannte als eines seiner Ziele auch die Stärkung des Schulsports. Er will dafür sorgen, dass der Leistungsdruck im Nachwuchsfußball gemindert wird. Zudem gilt der gebürtige Leverkusener nach den heftigen Auseinandersetzungen um das neue Sicherheitskonzept als wichtiges Bindeglied zwischen Fanszene und Profifußball.

Rettig hat am 1. Januar die Nachfolge von Holger Hieronymus angetreten und ist hinter Ligapräsident Reinhard Rauball und Christian Seifert, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, der starke Mann bei der DFL. (dpa/sid)

Kommentare
Aus dem Ressort
Bayern-Sieg zum Jahresausklang - 2:1 beim FSV Mainz
Fußball
Mainz (dpa) - Der FC Bayern München hat die Hinrunde der Fußball-Bundesliga dank Arjen Robben mit einem Last-Minute-Sieg abgeschlossen. Der...
Robben-Tor besorgt Bayern Last-Minute-Sieg in Mainz
Bundesliga
Tabellenführer Bayern München verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause. Arjen Robben erzielte kurz vor Schluss das entscheidende 2:1.
Der SC Paderborn lässt sich keine Krise andichten
Bundesliga
Sie haben seit sechs Spielen nicht mehr gewonnen und nur drei Punkte geholt, doch die Bosse des Bundesligisten SC Paderborn brechen nicht in Panik aus
Dankbarer Gegner? Schalke-Manager Heldt warnt vor dem HSV
Vorschau
Gegen den Hamburger SV steht am Samstag das letzte Spiel des Jahres für den FC Schalke 04 an. Für die Winterpause zeichnen sich Veränderungen ab.
VfB grenzt Kreis für Bobic-Nachfolge ein
Fußball
Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat die Kandidatenliste für die Nachfolge des Mitte September beurlaubten Managers Fredi Bobic konkretisiert.
Fotos und Videos
Glücklicher Sieg für S04
Bildgalerie
Schalke
Gladbach holt einen Punkt
Bildgalerie
Gladbach