Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Deutsche Fußball Liga

Geschäftsführer Rettig startet mit vielen Vorhaben bei der DFL

03.01.2013 | 13:35 Uhr
Geschäftsführer Rettig startet mit vielen Vorhaben bei der DFL
Andreas Rettig will als neuer Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga das Kerngeschäft in den Vordergrund rücken.Foto: sid

Frankfurt.  Andreas Rettig will in seiner Funktion als neuer Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL) auch über den Tellerrand hinausblicken. Ein Ziel sei die deutliche Verbesserung des Sportunterrichts in den deutschen Schulen, aber auch das Kerngeschäft in den Vordergrund zu rücken.

Andreas Rettig will als neuer Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga das Kerngeschäft in den Vordergrund rücken. "Ich wünsche mir, dass wir ein bisschen mehr über den Sport wahrgenommen werden, nicht nur als Vermarktungsverband", sagte der 49-Jährige bei seiner Vorstellung am Donnerstag in der DFL-Zentrale in Frankfurt/Main.

Stärkung des Schulsports

Der frühere Manager des SC Freiburg, 1. FC Köln und FC Augsburg nannte als eines seiner Ziele auch die Stärkung des Schulsports. Er will dafür sorgen, dass der Leistungsdruck im Nachwuchsfußball gemindert wird. Zudem gilt der gebürtige Leverkusener nach den heftigen Auseinandersetzungen um das neue Sicherheitskonzept als wichtiges Bindeglied zwischen Fanszene und Profifußball.

Rettig hat am 1. Januar die Nachfolge von Holger Hieronymus angetreten und ist hinter Ligapräsident Reinhard Rauball und Christian Seifert, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, der starke Mann bei der DFL. (dpa/sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Schalke-Fans gucken in die Röhre - ZDF zeigt Bayern und BVB
Champions League
ZDF zeigt an den ersten vier Spieltagen nur Bayern oder Dortmund live – und eben nicht Schalke. „Das ZDF muss bei der Auswahl der Spiele berücksichtigen, welche Paarungen bundesweit das größte Interesse bei den Fußballfans in Deutschland finden“, heißt es beim ZDF.
Der 2. Bundesliga-Spieltag im Telegramm
Fußball
Der 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga startet mit der Freitagspartie FC Augsburg gegen Borussia Dortmund. Die weiteren Spiele im Überblick:
Herr Heldt, sollen die Schalke-Fans Neuer applaudieren?
Neuer
Zum dritten Mal kehrt Manuel Neuer mit dem FC Bayern nach Gelsenkirchen zurück - zum ersten Mal als Fußball-Weltmeister. Pfiffe von den Fans sind wieder zu erwarten. Doch was sagt eigentlich Schalke-Manager Horst Heldt dazu? Wir haben ihn gefragt.
Kellers Weltmeister-Plan mit Schalke-Kapitän Höwedes
Höwedes
Im Topspiel gegen den FC Bayern muss Benedikt Höwedes auf seine Weltmeister-Position auf der linken Abwehrseite des FC Schalke 04 ausweichen. Dabei hatte Trainer Jens Keller seinem Kapitän vor der Saison zugesagt, dass er nur im Abwehrzentrum eingeplant ist.
Trainer Veh und Stöger: Keine Lust auf Stimmungsdämpfer
Fußball
Hoffnungsträger? Kein Problem! Armin Veh und Peter Stöger können mit den Sehnsüchten der Fans gut umgehen. Unaufgeregt und humorvoll arrangieren sie sich mit den hohen Erwartungen, die im Umfeld des VfB Stuttgart und 1. FC Köln herrschen.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos