Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fußball-Bundesliga

Fortuna verpasst ersten Heimsieg, Bayern marschieren

10.11.2012 | 15:11 Uhr
Funktionen
Fortuna verpasst ersten Heimsieg, Bayern marschieren
Hoffenheims Pelle Jensen kommt vor dem Düsseldorfer Keeper Fabian Giefer an den Ball. Die Fortuna muss nach dem 1:1 gegen die Kraichgauer weiter auf den ersten Heimsieg warten.Foto: Thorsten Wagner/Getty Images

Düsseldorf/München.  Für Fortuna Düsseldorf geht das Warten auf den ersten Heimsieg weiter. Der Aufsteiger trennte sich trotz knapp 40 Minuten in Überzahl 1:1 von 1899 Hoffenheim. Spitzenreiter Bayern München besiegte Verfolger Eintracht Frankfurt in einem rasanten Topspiel mit 2:0.

Für Fortuna Düsseldorf geht das Warten auf den ersten Heimsieg weiter. Der Aufsteiger beendete zwar mit dem 1:1 (1:1) gegen 1899 Hoffenheim die Serie von vier Niederlagen in Folge, doch trotz knapp 40 Minuten in Überzahl blieb der Traum vom ersten Erfolg im eigenen Stadion seit dem 5. April 1997 (2:0 gegen den FC St. Pauli) erneut unerfüllt.

Fortuna Düsseldorf
Robbie Kruse ist Fortunas Entdeckung der Saison

In der Aufstiegssaison kam Robbie Kruse nur auf 323 Pflichtspielminuten im DFB-Pokal und in der 2. Bundesliga bei Fortuna Düsseldorf. In der...

In einer über weite Strecken schwachen Vorstellung von beiden Teams hatte Robbie Kruse die Fortuna bereits nach vier Minuten in Führung geköpft, doch noch vor der Pause markierte Joselu (39.) mit seinem vierten Saisontreffer den Ausgleich. Hoffenheims Ex-Nationalspieler Marvin Compper sah in der 51. Minute die Gelb-Rote Karte.

Die Fortuna erwischte auch dank der Mithilfe des ehemaligen Nationaltorhüters Tim Wiese einen Start nach Maß. Bei einer Freistoßflanke von Ronny Garbuschewski verschätzte sich der Ex-Bremer komplett und rutschte auch noch aus. Am zweiten Pfosten bedankte sich der Australier Kruse und köpfte zum 1:0 ein.

Schock für Hoffenheim

Die Hoffenheimer, die in ihren vorherigen beiden Auswärtsspielen leer ausgegangen waren, erholten sich nur langsam vom Schock und versuchten vor allem mit langen Bällen, die Düsseldorfer Defensive unter Druck zu setzen.

Fortuna-Coach Norbert Meier hatte seine Startelf im Vergleich zur 2:3-Niederlage bei Bayer Leverkusen auf drei Positionen verändert. Für Kapitän Andreas Lambertz, Dani Schahin und Nando Rafael liefen Oliver Fink, Garbuschewski und Ken Ilsö auf. Zudem stand Andrej Woronin zumindest wieder im Kader der Rheinländer. Bei Hoffenheim brachte Trainer Markus Babbel Nachwuchsspieler Pelle Jensen in der Innenverteidigung für den verletzten Jannik Vestergaard.

In der Schlussphase der ersten Hälfte nutzten die Gäste die erste gute Chance zum Ausgleich. Nach Flanke von Andreas Beck köpfte der Spanier Joselu im Sprung Düsseldorfs Verteidiger Tobias Levels an, der den Ball unglücklich ins Tor lenkte.

Wiese auf dem Posten

Borussia Dortmund
BVB nutzt seine Chancen beim Sieg in Augsburg eiskalt

Mit einem 3:1-Erfolg hat sich Borussia Dortmund der Aufgabe beim Tabellenletzten FC Augsburg souverän entledigt. Müdigkeit der Helden von Real war in...

Zu Beginn der zweiten Hälfte sorgte Garbuschewski erneut mit einem ruhenden Ball für Gefahr. Diesmal war Wiese allerdings auf dem Posten und faustete zur Ecke (48.).

Anschließend schwächten sich die Gäste selbst. Compper riss nur vier Minuten nach einer Gelben Karte nach Foul an Kruse den Fortuna-Offensivspieler erneut vor dem Strafraum um und holte sich damit Gelb-Rot ab. Trotzdem hatten die Gäste anschließend die große Chance zur Führung, doch der Schuss von Joselu prallte an den Außenpfosten (61.).

Beste Spieler bei der Fortuna waren Adam Bodzek und Fink, bei Hoffenheim überzeugten Beck und Joselu. (sid)

  1. Seite 1: Fortuna verpasst ersten Heimsieg, Bayern marschieren
    Seite 2: Bayern München bezwingt Verfolger Eintracht Frankfurt
    Seite 3: HSV holt beim SC Freiburg Punkt in Unterzahl

1 | 2 | 3

Kommentare
11.11.2012
13:37
an der nix mehr merkt
von rwefortune | #5

zu 1
Sie schreiben so einen Stuss, wenn Ihre Tastatur sich wehren könnte hätten Sie keinen heilen Finger mehr.

2 Antworten
Fortuna verpasst ersten Heimsieg, Bayern marschieren
von DerMerkerNRW | #5-1

Ist immer Blöd wenn mann nach einem Glücklichen Unentschieden Frustblau nach Hause kommt und ein Ventil sucht!

An Tagen wie diese ,,,,,,,,,!

Fortuna verpasst ersten Heimsieg, Bayern marschieren
von rwefortune | #5-2

Sie merken wirklich nichts mehr AUA AUA

11.11.2012
13:01
@3
von darkblu2006 | #4

Toller fundierter Kommentar :-( und die Meinung das Frankfurt klar besser war haben sie wahrscheinlich exklusiv.Ohne Frage hat Frankfurt gut gespielt, aber der Sieg war verdient weil die Bayern ihre Chancen genutzt haben und der Elfmeter kann aber muß nicht gegeben werden .

11.11.2012
08:44
Bayern Glücksritter!!!!!!!!!!!!!!!!!
von acef | #3

Frankfurt war klar besser,und die Seppels haben mal wieder einen(erkauften)unberechtigten Elfmeter bekommen!!!!!!!!!!!! Typisch,Bayern und der DFB,diese Freundschaft hät ewig!!!!!!!!!!!!!!!! :-(

2 Antworten
Fortuna verpasst ersten Heimsieg, Bayern marschieren
von helmuthaller | #3-1

freundschaft bayern-dfb.

das liest sich im moment aber anders. vielleicht ist der falsche fuffziger ja auch nur gegangen worden weil er bayern nicht mochte und die schieris müssen jetzt wiedergutmachung leisten.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

10.11.2012
20:53
Fortuna verpasst ersten Heimsieg, Bayern marschieren
von typ123 | #2

Hehe... Nach JEDEM Spiel schreibt hier irgendein Frustrierter - in der Regel MSV-"Fan" - Lügenmärchen unter einen Fortuna-Artikel. Die Kreativität ist allerdings erstaunlich. Mal sind wir Abstiegskandidat, weil der Kader zu billig war und man für so wenig Kohle keine richtigen Spieler bekäme, jetzt ist der Verein nur aufgrund seiner ganzen Kohle (die Realität, für die sich diese Kommentatoren ohnehin nicht interessieren, sieht ganz anders aus) aufgestiegen. Egal. Bei der Orthographie waren sicher schon ein paar Gläser Gerstensaft im Spiel.

2 Antworten
Fortuna verpasst ersten Heimsieg, Bayern marschieren
von DerMerkerNRW | #2-1

Ist immer Blöd wenn mann nach einem Glücklichen Unentschieden Frustblau nach Hause kommt und ein Ventil sucht!

An Tagen wie diese ,,,,,,,,,!

Fortuna verpasst ersten Heimsieg, Bayern marschieren
von typ123 | #2-2

...und wenn er nicht gestorben ist, erfindet er auch heute noch Märchen.

10.11.2012
20:17
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Schalke will Avdijaj verleihen - Santana hat Mitleid mit BVB
Splitter
In der Winterpause wird sich das Schalke-Aufgebot noch einmal verändern. In unseren Splittern geht es zudem um den BVB und ein Ehemaligentreffen.
Schalke-Trainer Di Matteo wünscht sich neue Spieler
Stimmen
Manager Horst Heldt ließ sich aber nicht in die Karten schauen. "Wir werden uns in Ruhe austauschen", sagte er nach dem 0:0 gegen den Hamburger SV.
Klopp muss BVB-Mannschaft mental auf Abstiegskampf eichen
Kommentar
In der Winter-Vorbereitung muss bei Borussia Dortmund alles passen. BVB-Trainer Jürgen Klopp demonstriert Stärke und Zuversicht. Ein Kommentar.
Huntelaar bleibt - So überzeugte Heldt den Schalke-Torjäger
Huntelaar
Vor dem HSV-Spiel gab der Klub die Vertragsverlängerung bekannt. Nach WAZ-Informationen bleibt der "Hunter" zu weitgehend unveränderten Konditionen.
Lewis Holtby würde gerne mit Fuchs zusammen beim HSV spielen
HSV-Stimmen
Nach dem 0:0 zwischen Schalke 04 und dem HSV schwärmt Lewis Holtby von den gemeinsamen Tagen mit Christian Fuchs. Wir haben die HSV-Stimmen gesammelt.
Fotos und Videos
BVB verliert bei Werder
Bildgalerie
BVB
Schalke spielt nur Remis
Bildgalerie
Schalke