Das aktuelle Wetter NRW 13°C
1. Bundesliga

Fortuna Düsseldorf verpflichtet Du-Ri Cha

08.06.2012 | 13:36 Uhr

Bundesliga-Rückkehrer Fortuna Düsseldorf hat am Freitag die Verpflichtung des früheren Bundesliga-Profis Du-Ri Cha vom schottischen Meister Celtic Glasgow bekannt gegeben.

Düsseldorf (SID) - Bundesliga-Rückkehrer Fortuna Düsseldorf geht mit einem runderneuerten Kader in seine erste Erstliga-Saison seit 15 Jahren. Die Rheinländer gaben am Freitag die Verpflichtung des früheren Bundesliga-Profis Du-Ri Cha vom schottischen Meister Celtic Glasgow bekannt. Der Südkoreaner Cha (31/115 Bundesliga-Spiele), auf der rechten Außenbahn flexibel einsetzbar, ist bereits der neunte Neuzugang der Fortuna. Der Sohn des ehemaligen Bundesliga-Torjägers Bum-Kun Cha erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014.

"Du-Ri Cha hat sein Potenzial schon bei seinen vorherigen Bundesliga-Stationen unter Beweis gestellt. Mit ihm verfügen wir über einen auf der rechten Seite vielseitig einsetzbaren und auch international erfahrenen Spieler", sagte Düsseldorfs Sportvorstand Wolf Werner. Cha hat 64 Länderspiele (5 Tore) für sein Heimatland absolviert.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
BVB und Galatasaray: In Kesers Brust schlagen zwei Herzen
Champions League
Erdal Keser schoss einst für Borussia Dortmund und Galatasaray Istanbul Tore. Am Mittwoch treffen die Klubs in der Champions League aufeinander. Der BVB-Krise traut Keser nicht. "Dortmund ist nach Bayern München die stärkste Mannschaft der Bundesliga."
Marvin Ducksch ist in Paderborn angekommen
Teamgeist
Rapport beim Manager, Platz auf der Tribüne - doch Marvin Ducksch kämpft sich zurück ins Team
BVB und Galatasaray: In Kesers Brust schlagen zwei Herzen
Champions League
Erdal Keser schoss einst für Borussia Dortmund und Galatasaray Istanbul Tore. Am Mittwoch treffen die Klubs in der Champions League aufeinander. Der BVB-Krise traut Keser nicht. "Dortmund ist nach Bayern München die stärkste Mannschaft der Bundesliga."
Der neue Streit um BVB-Star Reus
Kommentar
Karl-Heinz Rummenigge, Chef des Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München, hat die Debatte um einen Wechsel von Borussia Dortmunds Star Marco Reus nach München erneut angeheizt. Darf Rummenigge das lostreten? Ja, darf er. Ein Kommentar
So will Schalke-Trainer Di Matteo Sporting Lissabon knacken
Matchplan
Im Champions-League-Heimspiel gegen Sporting Lissabon ist der FC Schalke 04 Favorit. Trainer Roberto Di Matteo will seine Mannschaft etwas offensiver einstellen als beim 2:0 gegen Hertha BSC am Samstag. "Wer zu Hause spielt, muss die Initiative ergreifen", sagte Di Matteo am Montag.