Das aktuelle Wetter NRW 14°C
1. Bundesliga

Fandel fordert härtere Bestrafung

02.03.2012 | 12:57 Uhr

Keine Gnade für Ellbogenschläger: Angesichts der immer häufigeren Gesichtsverletzungen im Fußball fordert der deutsche Schiedsrichter-Boss Herbert Fandel ein hartes Durchgreifen

Köln (SID) - Keine Gnade für Ellbogenschläger: Angesichts der immer häufigeren Gesichtsverletzungen im Fußball fordert der deutsche Schiedsrichter-Boss Herbert Fandel ein hartes Durchgreifen und nimmt auch Streitfälle in Kauf. "Wir haben die Schiedsrichter angewiesen, den bewussten Einsatz von Ellbogen und Armen zwingend mit Roter Karte zu ahnden und keine Gnade vor Recht ergehen zu lassen", sagte Fandel im Gespräch mit dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Die Unterscheidung zwischen Versehen, Leichtfertigkeit und Absicht sei zwar schwierig, doch der Schutz der Spieler müsse im Vordergrund stehen. "Wenn der Ellbogen leichtfertig eingesetzt wird, liegt die Strafe im Ermessen des Schiedsrichters. Dann kann auch Gelb ausreichen", sagte Fandel: "Eine Schlagbewegung muss aber immer Knallrot nach sich ziehen. Und wenn es im Zweifelsfall die eine oder andere Rote Karte mehr gibt, schadet das der Sache nicht."

Das Problem sei jedenfalls offensichtlich und müsse bekämpft werden, sagte der langjährige FIFA-Schiedsrichter. "Die Häufigkeit der Verletzungen gibt uns zu denken. Das dürfen wir nicht ignorieren und müssen es im Auge behalten", sagte Fandel: "Wir müssen das wieder rausbekommen aus dem Fußball."

Absicht will Fandel den Spielern im Normalfall aber nicht unterstellen. "Ich habe nicht den Eindruck, dass die Arme und Ellbogen übertrieben bewusst eingesetzt werden", sagte er: "Die Athletik, die sich in den vergangenen fünf oder zehn Jahren stark verändert hat, spielt sicher eine ganz wesentliche Rolle. Aber die Spieler müssen begreifen, dass sie in Kopfhöhe nichts zu suchen haben."

Fandel zeigt sich aber optimistisch, das Problem in absehbarer Zeit bekämpfen zu können. "Da habe ich keine Angst. Ich glaube an einen Selbstreinigungsprozess des Fußballs", erklärte er: "Trainer und Spieler haben die Entwicklung auch im Auge. Ich denke, dass diese Fälle in einigen Jahren deutlich zurückgehen werden."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Uli Stein wird 60
Bildgalerie
Jubiläum
Aus dem Ressort
Gladbach freut sich auf Gipfel - "Wollen drei Punkte"
Fußball
Die ganze Liga drückt Borussia Mönchengladbach im Gipfeltreffen die Daumen, doch der Respekt vor den "Über-Bayern" ist riesengroß.
Rummenigge: Verlängerung mit Sammer kein Problem
Fußball
Matthias Sammer steht beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München vor der Vertragsverlängerung als Sportvorstand.
Gladbach lässt gegen Limassol Traoré von der Leine
Matchwinner
Schon früh in der Partie deutete sich an, dass Ibrahima Traoré einen guten Tag erwischt hatte. Der Flügelspieler erledigte Apollon Limassol in der Europa League fast im Alleingang und erzielte zwei Treffer und eine Vorlage für Borussia Mönchengladbach.
Bayern verliert in Gladbach - Hrgota: Warum nicht?
Kurzinterview
Branimir Hrgota ist ein cooler Typ. Der schwedische Nationalspieler in Diensten von Borussia Mönchengladbach war stark gegen Limassol in der Europa League. Jetzt aber blickt er in Richtung Bayern München und sagt: "Die werden auch mal verlieren."
BVB darf auf Bender-Einsatz gegen Hannover 96 hoffen
Bender
Der Einsatz von Sven Bender für Borussia Dortmund im Bundesliga-Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag ist nach Angaben des Klubs "nicht ausgeschlossen". Der defensive Mittelfeldmann war im Champions-League-Spiel bei Galatasaray Istanbul mit einer Armverletzung ausgewechselt worden.